27.10.2018

Sechs neue Junior Ranger für das Wattenmeer

Themen: 
Junior Ranger und Betreuerinnen im Wattenmeer Besucherzentrum Wilhelmshaven. Foto: J. Asendorf / NLPV

Die frischgebackenen Junior Ranger Gregor Morgenstern, Joshua Greyer, Aaron Corella, Milo Eilers, Nantke Böncker und Julius Fischer mit ihren Betreuerinnen Daniela Schöne, Stephanie Lenz und Conny Perschmann. Foto: J. Asendorf / NLPV

Das stimmt optimistisch für die Zukunft: Gestern wurden sechs Kinder und Jugendliche aus der niedersächsischen Wattenmeer-Region als Junior Ranger zertifiziert. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Wattenmeer Besucherzentrum Wilhelmshaven überreichte Stephanie Lenz, Junior Ranger-Betreuerin bei der Nationalparkverwaltung, Julius Fischer, Nantke Böncker, Milo Eilers, Joshua Greyer, Aaron Korella und Gregor Morgenstern ihre Urkunden und Arbeitsmaterial.

Insgesamt gibt es 3.500 Junior Ranger in ganz Deutschland. An der niedersächsischen Wattenmeerküste sind zurzeit etwa 400 aktive Junior Ranger in zwölf Gruppen organisiert. Drei der neuen Junior Ranger stammen aus der Gruppe Friesland/Wilhelmshaven, drei sind für die Zertifizierung gemeinsam mit ihrer Gruppenleiterin Daniela Schöne aus Cuxhaven angereist.

Vor der Zertifizierung galt es noch, spielerisch die Unterschiede zwischen den Schutz-Kategorien der Nationalen Naturlandschaften zu begreifen. Da Junior Ranger die Botschafter für solche Großschutzgebiete sind, ist dies natürlich Teil der „Ausbildung“.

Wer sich für die Junior Ranger interessiert oder sogar selbst mitmachen will, findet weitere Informationen unter www.juniorranger-nds-wattenmeer.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Theresa Klara Loch (Umweltpraktikantin in der Wattwerkstatt, rechts), Claudia Baller (Praktikumsbetreuerin in der Nationalparkverwaltung, Mitte) und Lea Herschbach (Umweltpraktikantin im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum, links) vor der Wattwerkstatt auf der Hamburger Hallig  |   © Dagmar Baier

Theresa Klara Loch (Umweltpraktikantin in der Wattwerkstatt, rechts), Claudia Baller (Praktikumsbetreuerin in der Nationalparkverwaltung, Mitte) und Lea Herschbach (Umweltpraktikantin im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum, links) vor der Wattwerkstatt auf der Hamburger Hallig | © Dagmar Baier

22.09.2020 Umweltpraktikum, Halligen Im Rahmen eines Umweltpraktikums unterstützen seit 30 Jahren Studierende die Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Einer der „Open-Air“-Praktikumsplätze ist die Wattwerkstatt auf der Hamburger Hallig, wo derzeit Theresa Klara Loch im Einsatz ist. mehr »
Kleine Zugvogelmusik

Foto: Melanie Stegemann

16.09.2020 Im Rahmen der Konzertreihe „Biosphären-Konzerte – ein Sommer mit Musik“ findet am Dienstag, 22. September 2020 ab 19:00 Uhr das „Kleine Zugvogelmusik-Konzert“ auf dem Gulfhof Friedrichsgroden in Carolinensiel statt. Seien Sie dabei und genießen Sie einen außergewöhnlichen Abend! mehr »
Müllsammlung Minsener Oog

Foto: G. Scheiffarth / NLPV

14.09.2020 Zum wiederholten Male organisierten die Wattfahrervereinigung Soltwaters e.V., die Nationalparkverwaltung, der Mellumrat e.V., die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und die Reederei Warrings gemeinsam eine Sammlung von Meeresmüll auf Minsener Oog. mehr »
Vorstellung 3. Biosphären-Menü-Tage und die Regio Challenge Oldenburg 2020

v.l.: Astrid Martin (Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer), Judith Busch (Koordinatorin Ernährungsrat Oldenburg), Canan Barski (Eine-Welt-Promotorin und Mitinitiatorin der Regio Challenge), Peter Südbeck (Leiter der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer).
Foto: Barthel Pester, Ernährungsrat Oldenburg

09.09.2020 Partner-Betriebe des Nationalparks und Biosphärenreservats Niedersächsisches Wattenmeer laden zu einer kulinarischen Entdeckungsreise ein. Vom 12. bis 20. September 2020 möchten sie ihre Gäste mit besonderen Geschmackserlebnissen aus der Region verwöhnen. mehr »
Säbelschnäbler

Säbelschnäbler. Foto: G. Reichert / NLPV

08.09.2020 Symposium in Kooperation der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer mit der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft - inspiriert von den Ideen PD Dr. Hermann Hötkers mehr »