28.09.2017

Sechs neue Nationalpark-Partner zertifiziert

Das Partnernetzwerk des Nationalparks und Biosphärenreservats Niedersächsisches Wattenmeer wächst weiter: Vier neue Partner wurden in Carolinensiel ausgezeichnet (Bild), zwei in Cuxhaven. Foto: Anzeiger für Harlingerland

In den letzten Tagen konnten im Nationalpark und UNESCO-Biosphärenreservat Niedersächsisches Wattenmeer gleich sechs neue Nationalpark-Partner ausgezeichnet werden. Das stetig wachsende Netzwerk umfasst mittlerweile 66 Betriebe aus den Bereichen Landwirtschaft, Bildungseinrichtungen und Tourismus sowie etwa 140 Nationalpark-Führerinnen und -führer.

„Mit dem Strandhotel Duhnen in Cuxhaven und den Nordseeferienhöfen der Familie Mushardt (Hof Lafrenz in Cuxhaven-Altenbruch und Hof Katthusen in Otterndorf) wird die Partnerinitiative im Osten des Nationalparks um starke Partner erweitert“ berichtet Nationalpark-Leiter Peter Südbeck sichtlich erfreut.

Das Strandhotel Duhnen ist der erste Nationalpark-Partner in der Stadt Cuxhaven. Das Engagement für umweltfreundliches und nachhaltiges Wirtschaften zeigt sich unter anderem durch die Auszeichnung „DEHOGA Umweltcheck“ und die E-Tankstelle am Haus. Das Thema „Nationalpark und Weltnaturerbe“ spielt eine wichtige Rolle im Strandhotel, das Personal wird zu Themen rund um die Besonderheiten des Nationalparks geschult.

Für die Nordseeferienhöfe Hof Lafrenz und Hof Katthusen hat die Vernetzung in der Region und die Zusammenarbeit mit anderen Nationalpark-Partnern einen hohen Stellenwert. So wird zum Beispiel die Entdeckertour „Altenbrucher Strandpiraten“ gemeinsam mit einer Nationalpark-Führerin angeboten.

Weitere vier Partner in unterschiedlichen Kategorien wurden im Landkreis Wittmund ausgezeichnet. Dazu gehören die beiden Tourismusorganisationen Nordseebad Carolinensiel-Harlesiel GmbH sowie die Esens-Bensersiel Tourismus GmbH. „Als zentrale Anlaufstellen in der Region sind Tourismusorganisationen für den Nationalpark wertvolle Partner“, so Südbeck. „Ein Ziel der Partnerinitiative ist es, alle Tourismusorganisationen der Region als Nationalpark-Partner auszuzeichnen, selbstverständlich unter der Voraussetzung, dass diese die Kriterien erfüllen“.

Im Bereich Beherbergung wurde das Hotel Hinrichs in Carolinensiel zertifiziert. Das Hotel versteht sich als Botschafter der Region und möchte seine Gäste für die Besonderheiten des Weltnaturerbes Wattenmeer sensibilisieren. Umweltschonendes und nachhaltiges Wirtschaften spielen für den Betrieb eine wichtige Rolle.

Als Bildungseinrichtung wurde das Museum Leben am Meer in Esens ausgezeichnet. Zu seinen wichtigsten Aufgaben zählt das Museum, Aufklärungsarbeit zu betreiben und Verständnis für die kulturelle und naturräumliche Entwicklung und die Besonderheiten des Weltnaturerbes Wattenmeer zu vermitteln.

Das könnte Sie auch interessieren

Junger Seehund im Sand | Casper Tybjerg, TTF, Fisheries and Maritime Museum Esbjerg

09.11.2020 Trilaterale Zählungen von Seehunden im Wattenmeer und auf Helgoland im Jahr 2020 mehr »

Der Leiter der Nationalparkverwaltung Michael Kruse (links) und Bürgermeister Rainer Balsmeier | Jeß / LKN.SH

29.10.2020 Gemeinsame Medieninformation der Nationalparkverwaltung und der Gemeinde St. Peter-Ording mehr »
Die Otter kommen! Ministerpräsident Daniel Günther gemeinsam mit Projektleiterin Marén Bökamp-Hamkens (links), Multimar-Chef Gerd Meurs-Scher (rechts) und Michael Kruse, Leiter der Nationalparkverwaltung (2.v.l.) auf der Baustelle am Multimar Wattforum.  |  © Claußen/LKN.SH

Die Otter kommen! Ministerpräsident Daniel Günther gemeinsam mit Projektleiterin Marén Bökamp-Hamkens (links), Multimar-Chef Gerd Meurs-Scher (rechts) und Michael Kruse, Leiter der Nationalparkverwaltung (2.v.l.) auf der Baustelle am Multimar Wattforum. | © Claußen/LKN.SH

21.10.2020 Fischotter, Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum Die Bauarbeiten für die Erweiterung des Nationalpark-Zentrums Multimar Wattforum um eine Fischotter-Anlage sind gestartet. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther überreichte für das Vorhaben einen Förderbescheid über 5 Millionen Euro. mehr »
Peter Südbeck und Nadine Knipping präsentierten die Sieger des Aviathlons. Foto: Nationalparkverwaltung

Peter Südbeck und Nadine Knipping präsentierten die Sieger des Aviathlons. Foto: Nationalparkverwaltung

18.10.2020 Zugvogeltage Zum Abschluss der 12. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer zog die Nationalparkverwaltung ein positives Fazit. Mehr als 8500 Einheimische und Gäste besuchten die gut 230 einzelnen Veranstaltungen. Wangerooge und das Wangerland sind Sieger beim diesjährigen Aviathlon. Corona-bedingt wurden Veranstalter*innen wie Besucher*innen diesmal vor besondere Herausforderungen gestellt. mehr »
Peter Südbeck (links) nimmt den Spendenscheck über 3500 Euro von Kai Rückstein entgegen. Foto: Zwoch

Nationalpark-Leiter Peter Südbeck (links) und Kai Rückstein (Vertriebsleiter GEW) bei der Spendenübergabe. Foto: Zwoch

08.10.2020 Sponsoren, Biosphärenschule Eine Spende des Wilhelmshavener Stromversorgers GEW an die Nationalparkverwaltung soll den Biosphärenschulen zugutekommen. mehr »