09.06.2020

Video-Reihe: Wie die Nordsee-Region mit Corona umgeht

Themen: 
Unternehmer*innen berichten über Herausforderungen und Chancen der aktuellen Situation

Nachhaltiges Wachstum mit Naturschutz verknüpfen - das ist das Ziel, das sich 14 Partner aus fünf Nordseeanrainerstaaten mit dem Interreg-Projekt PROWAD LINK gesetzt haben. Die aktuelle Corona-Pandemie ändert nicht das Ziel, hat aber starke Auswirkungen auf die kleinen und mittleren Betriebe der Region. Wie gehen Unternehmerinnen und Unternehmer mit der aktuellen Corona-Pandemie und den sich stetig ändernden Rahmenbedingungen um? Können sich aus der Situation auch Chancen ergeben? Das wollte PROWAD LINK wissen und macht sich daran, Menschen länderübergreifend eine Stimme und Plattform zu bieten mit der Videoreihe "Wie die Nordsee-Region mit Corona umgeht - PROWAD LINK fragt. KMU antworten". Im dritten Beitrag berichtet nun der Unternehmer Joke Pouliart aus Carolinensiel, zuvor sind bereits der Sylter Wattführer Jan Krüger und der niederländische Schaufischer Ab Kiewied zu Wort gekommen.

Alle Videos stehen online auf northsearegion.eu/prowad-link. Sie sind in der Landessprache verfasst, Untertitel auf Englisch sind einstellbar. Weitere Beiträge sind in Vorbereitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Strandflieder im Regen | © Henrichs / LKN.SH

09.07.2020 Ungewöhnlich früh entwickelt sich derzeit die Blüte des Strandflieders im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. mehr »
Eine junge Kegelrobbe auf der niederländischen Wattenmeerinsel Griend. Foto: Sophie Brasseur, WMR.

Eine junge Kegelrobbe auf der niederländischen Wattenmeerinsel Griend. Foto: Sophie Brasseur, WMR.

03.07.2020 Kegelrobbe Gute Nachrichten: Die Zählungen der Kegelrobben im Trilateralen Wattenmeer zur Fellwechselzeit im Frühjahr 2020 zeigen einen Anstieg der Zahlen im Vergleich zum Vorjahr auf. Insgesamt wurden 7.649 Kegelrobben gezählt – 17% mehr als im Frühjahr 2019. mehr »

Heuler am Strand. ©Stock/LKN.SH

01.07.2020 Seehunde, Wurfzeit, Heuler Die Sandbänke im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer gleichen in diesen Tagen einer Kinderstube: Es ist Hauptwurfzeit bei den Seehunden! mehr »

Im Labor des Multimar Wattforum können Kinder und Eltern selbst zu Forschern werden. Das Nationalpark-Zentrum bietet in den Sommerferien fünf Termine für Familien an | © Claußen/LKN.SH

30.06.2020 Umweltbildung, Forschung, Multimar Wattforum Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum fährt sein Besucherangebot während der Corona-Pandemie weiter hoch. In den Sommerferien werden Bildungsangebote im Forscherlabor für interessierte Urlauber angeboten. mehr »
Die Dickhörnige Seerose als Vertreterin der Seeanemonen zählen zu den „Wet Five“ im Nationalpark Wattenmeer und kann in den Aquarien des Multimar Wattforum beobachtet werden.   |    © Bockwoldt/LKN.SH

Die Dickhörnige Seerose als Vertreterin der Seeanemonen zählen zu den „Wet Five“ im Nationalpark Wattenmeer und kann in den Aquarien des Multimar Wattforum beobachtet werden. | © Bockwoldt/LKN.SH

16.06.2020 Unterwasserwelt, Aquaristik, Multimar Wattforum Anlässlich des Nationalpark-Themenjahrs 2020 „Unterwasserwelt“ lädt das Multimar Wattforum dazu ein, die „Wet Five“ des Wattenmeeres kennenzulernen: Seestern, Ohrenqualle, Scholle, Ruderfußkrebse und Seeanemonen. mehr »