25.06.2015

Vogelbeobachtungsturm bei Neßmersiel eröffnet

Ein neues Naturerlebnis-Angebot im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer lädt zur Beobachtung von Wat- und Wasservögeln ein.

Vom neuen Vogelbeobachtungsturm bei Neßmersiel aus kann die Vogelwelt im Speicherpolder erkundet werden.

Die vielfältigen Wege und Info-Einrichtungen zum NATUR ERLEBEN zwischen Neßmersiel und Dornumersiel sind um ein besonderes Angebot für Vogelinteressierte erweitert worden: Ein neuer Vogelbeobachtungsturm am Speicherpolder in der Nähe der Anlegestelle der Baltrumfähre ermöglicht ungestörte Einblicke in die Welt der Wat- und Wasservögel. Der Speicherpolder wird von unterschiedlichsten Vogelarten zum Brüten bzw. Rasten genutzt, so dass hier beste Voraussetzungen für die Vogelbeobachtung herrschen. Hierfür steht ein leistungsstarkes Spektiv auf dem Turm zur kostenlosen Verfügung.

Das Projekt wurde in enger Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde Dornum und der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer entwickelt und von der niedersächsischen Förderbank NBank finanziert. Der nun fertiggestellte Beobachtungsturm wurde am 24.6. bei einem Ortstermin von den Projektbeteiligten für den Publikumsverkehr freigegeben. Die offizielle Einweihung soll zu einem späteren Zeitpunkt folgen. „Mit dem neuen Vogelbeobachtungsturm bei Neßmersiel ist ein weiteres weithin sichtbares Zeichen der guten Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde Dornum und der Nationalparkverwaltung fertiggestellt worden, das eine Bereicherung für das Erleben des Nationalparks und Weltnaturerbes Wattenmeer ist –  für Einheimische und Gäste gleichermaßen. Und dies ist die Voraussetzung dafür, dass sich Menschen für den Erhalt des Welterbes einsetzen wollen,“ erläuterte Peter Südbeck, Leiter der Nationalparkverwaltung.

Der Vogelbeobachtungsturm integriert sich nahtlos in das bestehende Wegesystem und die weiteren Erlebnisangebote: Vom Nationalparkhaus Dornumersiel gelangt man über den Radweg auf dem Deich direkt zum Beobachtungspunkt am Speicherpolder. Von hier aus führt ein Salzwiesenpfad zum Watt, der auch Start- und Endpunkt der Wattwanderungen ist. Im Rahmen der Eröffnung des Vogelbeobachtungsturmes wurden zudem neue Infotafeln entlang des Radwegs aufgestellt, die über das Wirken der Gezeiten, die Bedeutung des Wattenmeeres für die Vogelwelt und die Nutzung des Deichvorlands informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

©Sen.-WA Bredstedt, Parkstr. 5

19.08.2019 Wattrollstuhl, barrierefrei Auf Nordstrand stehen fünf wattgängige Rollstühle bereit, damit auch körperlich und geistig behinderte Menschen und Senioren den Nationalpark Wattenmeer hautnah erleben können. mehr »
Auch in diesem Jahr gehören Wakassa mit kongolesischer Musik zum line-up des Zugvogelmusik-Konzerts. Foto: Melanie Stegemann

Auch in diesem Jahr gehören Wakassa mit kongolesischer Musik zum line-up des Zugvogelmusik-Konzerts. Foto: Melanie Stegemann

15.08.2019 Zugvogelmusik, Zugvogeltage Im Vorfeld der 11. Zugvogeltage können sich Fans auf einen besonderen Leckerbissen freuen: Zum dritten Mal nimmt die Zugvogelmusik das Publikum mit auf eine musikalische Reise entlang des Zugwegs unserer Wattenmeer-Zugvögel - mit acht Bands aus acht Ländern in acht Sprachen. mehr »
NAKUWA Birdwatching-Guides © John Frikke/Nationalpark Vadehavet

Die stolzen Absolvent*innen mit dem Ausbildungs- und Prüfungskomitee: 21 dänisch-deutsche Birdwatching-Guides erhielten in Breklum ihr Abschlusszertifikat von der Nationalparkverwaltung | © John Frikke/Nationalpark Vadehavet

13.08.2019 Vogelbeobachtung, Fortbildung, Projekt 21 neue Vogelführer*innen aus Dänemark und Deutschland erhielten ein Abschlusszertifikat der Nationalparkverwaltung Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Die Ausbildung war ein Pilotprojekt im Rahmen des deutsch-dänischen Interreg-Projekts NAKUWA (Nachhaltiger Natur- und Kulturtourismus im UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer). mehr »
Die vier Praktikantinnen erhalten Taschen der Commerzbank   |    © Ahlborn/LKN.SH

Die vier Praktikantinnen erhalten Taschen der Commerzbank | © Ahlborn/LKN.SH

09.08.2019 Umweltpraktikum, Commerzbank Die Nordsee ist eines der beliebtesten Urlaubziele in Deutschland. Jetzt im Sommer kommen Menschen aus ganz Deutschland und darüber hinaus zu Besuch in den Norden. Sie möchten neben Strandleben und Fischbrötchen auch mehr über das Wattenmeer, den Nationalpark und seine Natur erfahren. Und genau dabei helfen die neuen Commerzbank-Umweltpraktikant*innen im Nationalpark Wattenmeer. mehr »

©phil g/ Freeimages

07.08.2019 Feuerwerk, Störungen Feuerwerke und Lasershows sind beliebte Höhepunkte bei Veranstaltungen auch in der Nationalparkregion. Sie können die Tierwelt in Schutzgebieten allerdings erheblich beeinträchtigen. mehr »