12.06.2017

Vor-Ort-Auskunft für Naturinteressierte

Themen: 
Nationalpark-Ranger und Bundesfreiwilligendienstler des NLWKN informieren gemeinsam Besucher des Nationalparks

Informieren gemeinsam Besucher über den Nationalpark: Nico Erdmann (Nationalpark-Ranger), Britta Steger, Martin Fuhse (beide BFD‘ler) und Niels Biewer (Nationalpark-Ranger). Foto: Lisa Staufenbiel

In enger Zusammenarbeit setzen sie Naturschutzmaßnahmen um und erfassen Brut- und Gastvogelbestände, gemeinsam leisten Sie auch Informationsarbeit in Sachen Natur: Während der Sommermonate bieten die Ranger des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer und die BFD’ler (Bundesfreiwilligendienst) des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) auf Norderney eine wöchentliche Sprechstunde zu Fragen rund um den Nationalpark und die Besonderheiten der Natur des Wattenmeers an. Ab Juni stehen die Ranger und BFD’ler in wechselnder Besetzung jeweils dienstags von 11 bis 16 Uhr auf dem Osthellerparkplatz für Auskünfte zur Verfügung. Im Juli und August wollen sie einen zusätzlichen wöchentlichen Präsenztag anbieten. Die Ranger und BFD’ler geben gerne Tipps zur Naturbeobachtung und zum richtigen Verhalten in der Zwischen- und Ruhezone des Nationalparks. Auch Übersichtspläne und weitere Informationsmaterialien sind erhältlich. Ein Besuch der offenen Sprechstunde ist somit der ideale Startpunkt, um etwa den wilden Osten Norderneys zu erkunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Richel in den Niederlanden beherbergt die weitaus größte Kinderstube der Kegelrobben in der Wattenmeerregion. Jungtiere sind als weiße Punkte zu erkennen. Ausgewachsene Kegelrobben und ältere Jungtiere sind dunkler. Das Foto steht zur kostenlosen Nutzung im Rahmen der Berichterstattung zu der Kegelrobbenzählung 2018 bereit. | Foto: © S. Brasseur

16.07.2018 Die Zahl der Kegelrobben in der Wattenmeerregion wächst seit über einem Jahrzehnt stetig an – allein im letzten Jahr um 13%. Demnach haben sich die Bestände seit der Rückkehr der Kegelrobben ins Wattenmeer erfolgreich stabilisiert. Im Jahr 2018 wurden insgesamt 6.144 Kegelrobben in dänischen, deutschen und niederländischen Gewässern des Welterbes erfasst. mehr »
Küstenseeschwalbe im Flug mit Beute. Foto: S. Pfützke / green-lens.de

Küstenseeschwalbe mit Beute. Foto: S. Pfützke / green-lens.de

13.07.2018 Zugvogeltage, Zugvögel, Küstenseeschwalbe Der Juli-Beitrag unseres Zugvogeltage-Countdowns widmet sich der Küstenseeschwalbe, deren Flugleistung alle Rekorde in den Schatten stellt. mehr »
06.07.2018 Kompensation Anfang Juli startet der Übertragungsnetzbetreiber TenneT mit einer Reihe von Renaturierungsprojekten auf der Insel Borkum und in deren Umgebung. Dabei geht es auch um die Entfernung von Resten anthropogener Strukturen aus Zeiten früherer Nutzungen. mehr »
12.07.2018 Wadden Sea Day Sediment dynamics in the Wadden Sea: natural forces – human impacts, 30 August 2018, Wilhelmshaven mehr »
Nachwuchsfilmerinnen beim Außendreh im Nationalpark Wattenmeer © von Meltzer/LKN.SH

Nachwuchsfilmerinnen beim Außendreh im Nationalpark Wattenmeer | © von Meltzer/LKN.SH

11.07.2018 Naturfilm, Jugend, Multimar Wattforum „Film ab im Wattenmeer!“ heißt es zurzeit im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum: Das GREEN SCREEN Jugendfilmcamp ist in die dritte Runde gegangen. mehr »