10.04.2020

Vorsichtige Vorfreude auf den Herbst: Jetzt schon im Programm der 12. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer stöbern

Themen: 
Allen Widrigkeiten zum Trotz steht das Programm kurz vor seiner Vollendung
Ein Trupp Pfuhlschnepfen zieht über das Wattenmeer. Foto: Jan Weinbecker

Pfuhlschnepfen sind die "Logo-Vögel" der Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Foto: Jan Weinbecker

Noch sechs Monate sind es bis zu den 12. Zugvogeltagen im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, die vom 10. bis 18. Oktober stattfinden sollen. Die Nationalparkverwaltung, die Nationalpark-Informationseinrichtungen und viele Nationalparkpartner*innen hoffen, dass bis dahin das Leben wieder in normaleren Bahnen verläuft als zurzeit. Sie bereiten sich jedenfalls intensiv darauf vor, Gästen und Einheimischen wieder ein vielfältiges Programm zu bieten, das sich neun Tage lang um den Vogelzug und die Zugvögel im und am Wattenmeer dreht. Wenn alles gut geht, kann die Aussicht und Vorfreude auf fachkundig unterstützte Zugvogel-Erlebnisse am Wattenmeer ein Lichtblick sein!

Von gut 250 Angeboten sind schon weit über die Hälfte auf www.zugvogeltage.de veröffentlicht, täglich kommen neue hinzu. Mit dem praktischen Auswahlmenü kann man sich dort die bevorzugten Veranstaltungsorte und -regionen an der Küste zwischen Dollart und Elbe und auf allen Ostfriesischen Inseln aussuchen, sich zwischen Exkursionen zu Fuß, mit dem Schiff oder mit dem Bus entscheiden oder nach Vorträgen, Seminaren, Ausstellungen und Konzerten suchen. Selbstverständlich sind die beliebten Vogelbeobachtungsstationen wie der Vogelturm am Vareler Hafen, der Pilsumer Leuchtturm oder an der Kugelbake in Cuxhaven wieder dabei. Eine weitere Spezialität der Zugvogeltage, die Kombination aus Vortrag und edlem, nachhaltigem Menü, fehlt auch nicht.

Alle Beteiligten würden sich sehr freuen, ihre guten Ideen im Herbst auch umsetzen zu können, die Planung läuft zumindest erst einmal wie gewohnt weiter. Dabei sind neben den bewährten auch neue Ideen im Portfolio.

Hier geht's zum online-Programm

Aktuelle Infos zum Zugvogel-Geschehen im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer und zum Programm gibt es auch auf https://www.facebook.com/zugvogeltage/.

Das könnte Sie auch interessieren

Geführte Wanderung auf dem Meeresboden

Geführte Wanderungen auf dem Meeresboden können Einheimische zum Welterbe-Geburtstag des Wattenmeers kostenlos unternehmen.
Foto: Anke Hofmeister/NLPV

05.06.2020 mehr »

Foto: Eike Wilhelm Reinhardt (Husedom)

05.06.2020 Weltnaturerbe, Weltnaturerbe Wattenmeer, Aktuelles Am UNESCO-Welterbetag am 7. Juni 2020 laden die deutschen Welterbestätten auf Initiative der Deutschen UNESCO-Kommission und des Vereins UNESCO-Welterbestätten Deutschland zum Erkunden und Experimentieren ein. Aufgrund der Covid-19-Pandemie findet der Aktionstag in diesem Jahr erstmals digital statt. mehr »

Foto: Wiedemann/LKN.SH

25.05.2020 Wattführung, Naturerlebnis, Coronabeschränkungen In Schleswig-Holstein gibt es grünes Licht: Watt- und Gästeführungen sind in der Nationalparkregion, unter entsprechenden Schutz- und Hygienemaßnahmen wegen des Coronavirus, wieder möglich. mehr »

Drei Wattenmeer-Staaten, drei Generationen

15.05.2020 Auch das CWSS beteiligt sich mit einem Video an einer UNESCO-Aktion mehr »
Umweltminister Jan Philipp Albrecht (links) und Multimar-Leiter Gerd Meurs-Scher bei der Wiedereröffnung | © Claußen/LKN.SH

Schleswig-Holsteins Umweltminister Jan Philipp Albrecht (links) und Multimar-Leiter Dr. Gerd Meurs-Scher bei der Wiedereröffnung | © Claußen/LKN.SH

13.05.2020 Infozentrum, Multimar Wattforum Nach zweimonatiger Schließung hat das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum im Beisein von Schleswig-Holsteins Umweltminister Jan Philipp Albrecht wieder seine Türen für die Öffentlichkeit geöffnet – allerdings mit Einschränkungen und Regeln für die Gäste. mehr »