11.09.2015

Vorträge zum Wattenmeer, Weltnaturerbe und mehr

Themen: 
Wilhelmshavener Institutionen präsentieren gemeinsames Vortragsprogramm

Das Obere Mittelrheintal ist seit 2002 Welterbestätte.  Foto: Dominik Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Die aktuelle Vortragsreihe Wilhelmshavener Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen umfasst insgesamt 62 Beiträge aus den Bereichen Wissenschaft, Kunst und Kultur. Das Veranstaltungsprogramm gilt bis Juni 2016 und liegt nun als Flyer vor.

Das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum, das Gemeinsame Wattenmeersekretariat und die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer bieten dabei gemeinsam sieben Vorträge an. Das Themenspektrum reicht vom Wattenmeer als Drehscheibe des Ostatlantischen Zugwegs und Geburtsstätte neuer Inseln über verschiedene weitere Welterbestätten in Deutschland bis nach Grönland.

Das Wattenmeer ist seit 2009 Welterbestätte – und teilt sich diese Auszeichnung heute mit 53 weiteren Natur- und Kulturgütern in Deutschland. Drei Vorträge stellen einige dieser jeweils einzigartigen Gebiete vor: das Obere Mittelrheintal, die Grube Messel im Geopark Bergstraße-Odenwald und die Alten Buchenwälder. Im Vortrag „Nationalpark Wattenmeer – durch das Weltnaturerbe geadelt?“ befasst sich Peter Südbeck, Leiter der Nationalparkverwaltung, mit der Frage, welche Chancen, aber auch Verpflichtungen mit der Auszeichnung als Welterbe verbunden sind.

Die gemeinsamen Vorträge des UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrums, des Gemeinsamen Wattenmeersekretariats und der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer:

  • 15.9.2015: Auf Entdeckungstour durch das Welterbe Oberes Mittelrheintal – 67 Kilometer in R(h)einkultur
  • 15.10.2015: Tea Time: Zugvogel-Vortrag britisch
  • 6.11.2015: Grönland im Umbruch: Die Bedeutung der Fischerei für die Entstehung einer Nation und Musik als Antwort auf Fragen nach Identität
  • 19.1.2016: Neue Inseln im Watt – Biodiversitätsforschung an der Schnittstelle von Meer und Land
  • 11.2.2016: Welterbe Grube Messel – Leuchtturm des Geoparks Bergstraße-Odenwald
  • 10.3.2016: Alte Buchenwälder Deutschlands – ein europäisches Welterbe
  • 17.3.2016: Nationalpark Wattenmeer – durch das Weltnaturerbe geadelt?

Veranstaltungsort ist jeweils das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum, Südstrand 110b, 26382 Wilhelmshaven (mit Ausnahme des Vortrags am 17.3.2016, der im Hans Beutz Haus in der Virchowstr. 29, 26382 Wilhelmshaven stattfindet). Der Flyer zur Vortragsreihe liegt unter anderem im UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum sowie in der Tourist-Info aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des GEO Tags der Natur vor dem Conversationshaus auf Norderney. Foto: Michael Räder

Ob Junior Ranger oder Senior Experte, ob Ornithologin oder Freiwillige: Auch die Teilnehmerschar des GEO Tags auf Norderney repräsentierte eine breite „Artenvielfalt“. Foto: Michael Räder

22.06.2018 Biodiversität, GEO Tag der Natur, Norderney Vom Junior Ranger bis zur Senior Expertin: Beim "GEO Tag der Natur" auf Norderney wurde die Artenvielfalt des Wattenmeeres wieder eindrucksvoll belegt. mehr »
Frühstück im Watt

Zum 9. Weltnaturerbe-Geburtstag organisieren Die Nordsee GmbH und die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer eine Kombination aus Frühstück direkt an der Wasserkante und einer Wanderung über den Meeresboden. Foto: Die Nordsee GmbH

20.06.2018 Niedersächsische Nordseeküste feiert Weltnaturerbe-Geburtstag mehr »
Knutt, Jungvogel. Foto: Marcus Säfken.

Knutt, Jungvogel. Foto: Marcus Säfken.

13.06.2018 Zugvogeltage Der Juni-Beitrag unseres Zugvogeltage-Countdowns widmet sich dem Knutt - und seinen Problemen mit dem Klimawandel. mehr »
Mausöhrchen. Foto: Richard Czeck

Beim GEO Tag auf Norderney 2009 entdeckten Schneckenexperten dieses Mausöhrchen. Foto: Richard Czeck

13.06.2018 GEO Tag der Artenvielfalt Lautlose Jäger, flatterhafte Schmetterlinge und reitende Milben: Beim GEO Tag der Natur am kommenden Sonntag können Einheimische und Gäste der Insel Norderney in die Welt der Artenvielfalt und -forschung eintauchen. mehr »

Das „Team Wattenmeer“ tritt an zur Fußball-WM 2018: Die sportlichsten Tiere des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer wurden für die National(park)-Elf ausgewählt und können in ihrem Trainingslager Multimar Wattforum in Tönning besucht werden. Hinweis für die Redaktionen: Kurzbeschreibungen zu den einzelnen „Spielern“ sowie eine höhere Auflösung der oben stehenden Grafik finden Sie unter: www.nationalpark-wattenmeer.de/sh/nationalpark-elf. Das Material dürfen Sie in Verbindung mit dieser Medieninformation und unter Angabe der Bildquelle „© Birgit Tanck/LKN.SH“ veröffentlichen. | © Birgit Tanck/LKN.SH

11.06.2018 Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum zeigt das „Team Wattenmeer“ und bietet freien Eintritt an den Spieltagen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft für Gäste im WM-Fan-Outfit mehr »