12.07.2018

Wadden Sea Day 2018

Sediment dynamics in the Wadden Sea: natural forces – human impacts

UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum Wilhelmshaven, Südstrand 110b
30 August 2018

Organized by National Park Administration Wadden Sea of Lower Saxony & Common Wadden Sea Secretariat

The 2018 Wadden Sea Day will highlight the role of sediment dynamics in the Wadden Sea, which is one of the intrinsic properties of the ecosystem. One criterion, for which UNESCO designated the site as World Heritage, are the highly dynamic natural processes. They run uninterrupted across most of the property, creating a variety of different barrier islands, channels, flats, gullies, saltmarshes and other coastal and sedimentary features. Furthermore, its geological and geomorphologic features are closely entwined with biophysical processes and provide an invaluable record of the ongoing dynamic adaptation of coastal environments to global change.
In addition to natural processes, today’s Wadden Sea ecosystem is also shaped by human impacts on sediment dynamics, such as coastal protection measures, dredging of shipping lanes and dumping of sediments. These activities have impacts on geological as well as ecological processes. This year’s Wadden Sea Day will offer the opportunity to gather new information, recommendations on further research, and management activities, relating sediment management to nature protection of the Wadden Sea ecosystem.

Invited are policy-makers, conservation managers, scientists and non-governmental organizations working in the field. A draft program will be distributed shortly.
Please be aware that the number of participants will be limited to 100 people.

Registration is open until 14 August 2018. Please register per email to
Ms Susanne Berndt
Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer
Virchowstr. 1
26382 Wilhelmshaven
Tel.: +49 4421 911 0
email:

Das könnte Sie auch interessieren

Simonas Minkevicius, dreamstime.com

Die Pfuhlschnepfe ist Titelvogel der 10. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer.
Foto: Simonas Minkevicius, dreamstime.com

25.09.2018 „In nur wenigen Jahren haben sich die Zugvogeltage zu einer eigenen kleinen Jahreszeit bei uns an der Küste entwickelt und sind überregional zu einem Begriff für nachhaltiges Naturerleben geworden“, resümiert Peter Südbeck, Leiter der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer, am 25. September bei der Vorstellung des diesjährigen Zugvogeltage-Programms im Landesmuseum Natur und Mensch in Oldenburg. mehr »

© Stock / LKN.SH

19.09.2018 Der Westküsten-Vogelkiek vom 29. September bis 7. Oktober bietet bei rund 40 Veranstaltungen in Nordfriesland und Dithmarschen attraktive Beobachtungsmöglichkeiten für Vogelfans und alle, die es werden wollen. mehr »

Haben die 10. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer fest im Blick (von links): Regis-seur Frank Fuhrmann, Schauspieler Franz Fendt und Nationalparkleiter Peter Südbeck freuen sich auf die Aufführungen des Theaterstücks „Solange die Flügel tragen“. Foto: J. Asendorf/NLPV

19.09.2018 Für die 10. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer haben der Schauspieler Franz Fendt und der Theaterpädagoge Frank Fuhrmann von der Jungen Landesbühne in Wilhelmshaven das Phänomen des Vogelzugs theatral aufgegriffen. mehr »

Koproduktion: A.M. Gaio und U-Free spielen gemeinsam mit Njamy Sitson. Foto: C. Schulz/NLPV

19.09.2018 Zugvogeltage, Zugvogelmusik Die Trommeln rufen zum Fest. Es ist ein fröhlicher Rhythmus, der allen Dorfbewohnern jedes Jahr aufs Neue einen Grund zum Feiern gibt. Die Zugvögel sind da! Was an der afrikanischen Westküste Tradition ist, war am vergangenen Sonnabend in der Kulturetage Oldenburg bei der Zugvogelmusik zu bewundern. mehr »

©Roland Suikat

18.09.2018 Käfer, Insekt, Biosphäre Der Heimatfaunist Roland Suikat hat nachgewiesen, dass der Halligflieder-Spitzmausrüsselkäfer ausnahmslos alle nordfriesischen Halligen besiedelt. mehr »