12.12.2017

Wal-Fund in Norddeich

Toter Grindwal am Strand in Norddeich. Foto: Onno K. Gent

Toter Grindwal am Strand in Norddeich. Foto: Onno K. Gent

Am letzten Samstag (9.12.) entdeckte Nationalpark-Ranger Onno K. Gent einen Walkadaver am Norddeicher Hundestrand. Das Tier war bereits mehrere Tage tot, als es angespült wurde.

Es handelt sich um einen ca. 4,50 m langen weiblichen Zahnwal. Vermutlich ist es ein Grindwal (Globicephala melas, auch Pilotwal genannt). Von dieser Art wurden in den letzten 40 Jahren nur 2 Strandungen an der Nordseemeerküste bekannt. Während der letzten Walzählung in der Nordsee und angrenzenden Gewässern (Projekt SCANS 3, 2016) wurden einige Dutzend Pilotwale vor der französischen, spanischen und irischen Atlantikküste gesichtet. In der südlichen Nordsee sind sie jedoch seltene Irrgäste.

Aufgrund der fortgeschrittenen Verwesung ist eine Artbestimmung nach äußerlichen Merkmalen nicht 100% sicher. Genauen Aufschluss ermöglicht die DNA-Analyse einer entnommenen Gewebeprobe.

Der Kadaver liegt unterhalb der Mittelhochwasserlinie, zuständig für die Entsorgung ist deshalb das Land Niedersachsen. Rechtliche Fragen (Artenschutz, Abfallrecht) wurden in Zusammenarbeit zwischen Umweltministerium, Nationalparkverwaltung und LAVES geklärt. Tierseuchengefahr besteht nicht, aus hygienischen Gründen ist jedoch ein rascher Abtransport von diesem exponierten Standort erforderlich. Die Freigabe zur Entsorgung ist erfolgt. Die Seehundstation Nationalparkhaus Norddeich darf den Kopf des Tieres zu Bildungszwecken präparieren.

Nachtrag: Am Dienstagmorgen wurde der Kadaver von einem Transportfahrzeug der Entsorgungsfirma (Tierkörperverwertung in Kampe) abgeholt. Die Stadtwerke Norden unterstützen die Bergung mit einem Radlader.

Das könnte Sie auch interessieren

Beim Gongkonzert von Peter Heeren ertönen einzigartige Klänge vor dem Großaquarium im Multimar Wattforum (Archivbild)  |  © Jens Zygvar

Beim Gongkonzert von Peter Heeren ertönen einzigartige Klänge vor dem Großaquarium im Multimar Wattforum (Archivbild) | © Jens Zygvar

04.12.2019 Veranstaltung, Konzert, Multimar Wattforum Beim Konzert "The Big Gong" von Peter Heeren ertönen am Samstag, den 14. Dezember einzigartige Klänge vor dem Großaquarium im Multimar Wattforum. Die Gäste erwartet ein echtes Hörerlebnis, das durch Mark und Bein geht. mehr »
Der tauchende Nikolaus im Großaquarium des Multimar Wattforum  |  © Claußen/LKN.SH

Der tauchende Nikolaus im Großaquarium des Multimar Wattforum | © Claußen/LKN.SH

03.12.2019 Nikolaus, Multimar Wattforum, Tauchen Bescherung für die Fische im Multimar Wattforum! Auf seiner Gabentour am 6. Dezember bringt der Nikolaus den Tieren im Großaquarium leckere Geschenke vorbei. Dafür steigt er in den Taucheranzug. mehr »
Nationalpark-Leiter Peter Südbeck nahm von Kai Rückstein, Leiter Vertrieb bei GEW Wilhelmshaven einen Scheck über 3.500 € in Empfang.

Nationalpark-Leiter Peter Südbeck (links) nahm von Kai Rückstein, Leiter Vertrieb bei GEW Wilhelmshaven einen Scheck über 3.500 € in Empfang, mit dem Blühstreifen und Wildblumenbeete zum Schutz der heimischen Insektenwelt entstehen sollen.
Foto: GEW

02.12.2019 Nationalpark-Partner, Partnerinitiative, Biosphärenreservat Dank der Unterstützung der GEW Wilhelmshaven erhalten Partnerbetriebe des Nationalparks und Biosphärenreservats Niedersächsisches Wattenmeer Saatgut heimischer Wiesenblumen – ein aktiver Beitrag zum Erhalt der Biodiversität vor unserer Haustür. mehr »

© Dithmarschen Tourismus e.V./photocompany

22.11.2019 Wie können Naturthemen dabei helfen, den Urlaubsgästen am Wattenmeer-Nationalpark noch vielfältigere Angebote zu machen und touristische Einrichtungen im Winterhalbjahr besser auszulasten? Mehr als hundert Teilnehmer bekamen dazu bei der 17. Fachtagung zu Natur und Tourismus interessante Anregungen. mehr »
Luftaufnahme vom Wattenmeer. Foto: Norbert Hecker

Foto: Norbert Hecker

21.11.2019 Ausstellung, Wattenmeer Ab kommenden Mittwoch, 27. November 2019, eröffnet sich in den Räumen der Krebsgesellschaft Bremen eine beeindruckende fotografische Perspektive auf das Wattenmeer vor der niedersächsischen Nordseeküste. Der Wilhelmshavener Fotograf Norbert Hecker präsentiert eine Auswahl eigener Luftaufnahmen des Wattenmeeres, die diesen einmaligen Lebensraum mit seiner hohen natürlichen Dynamik zu unterschiedlichen Jahreszeiten zeigen. mehr »