04.04.2016

Wattenhuus feiert 5. Geburtstag

Mehr als 200 Gäste konnten Stadtdirektor Harald Hinrichs, Bürgermeisterin Karin Emken und Hausleiterin Silke König am vergangenen Freitag zur Feier des fünfjährigen Bestehens des „Wattenhuus“ in Bensersiel begrüßen.
Geburtstagstorte 5 Jahre Wattenhuus. Foto: Kiel

Zu den Gratulanten zählten Vertreter der Nationalparkverwaltung, Mitglieder des Stadtrates, Vorstandsvorsitzende von Banken, Vereinen und Stiftungen und Vertreter der Uni Oldenburg.

Das Fundament für diese Bildungseinrichtung legte vor über 25 Jahren Georg Funda mit dem Naturkundehaus Bensersiel. Das heutige Wattenhuus ist zertifizierter Nationalpark-Bildungspartner und erhält seit 2015 als Nationalpark-Informationsstelle eine jährliche Zuwendung des Landes in Höhe von 10.000 €. Damit gehört es zum Netzwerk der momentan 19 vom Land geförderten Bildungseinrichtungen im Nationalparkgebiet.

Der qualitative Ausbau von Ausstellung und Veranstaltungsprogramm schlägt sich in den jährlichen Besucherzahlen nieder: Waren es im Jahr 2011 noch 500, so gab es im Jahr 2015 eine Steigerung auf 14.500 Besucher.

Mit dem Begleitprogramm der Festveranstaltung gaben Silke König und ihre Mitstreiter einen Einblick in die Informations- und Bildungsarbeit, die sie vor Ort auch in Kooperation mit anderen Institutionen leisten: Kinderprogramm, eine Rallye für Erwachsene zum Weltnaturerbe Wattenmeer, Besichtigung des Hauses und des neuen Wattenhuus-Gartens, der von Ehrenamtlichen gepflegt wird und zukünftig als Außen-Veranstaltungsort dient. Das Museum „Leben am Meer“ hatte einen „Wattfund –Tisch“ aufgebaut. Der Erlös der Tombola mit vielen Preisen fließt in eine Outdoor-Quizwand (im Wattenhuus-Garten) für Kinder zum Thema Weltnaturerbe.

Zur Feier des Tages gab es natürlich auch Kaffee und Kuchen, Sekt, Fischbrötchen und Musik von der NIGE Band des Niedersächsischen Internatsgymnasiums Esens.

v.l.: Stadtdirektor Harald Hinrichs, Wattenhuus-Leiterin Silke König, Frank Sziedat ( Vorsitzender Kurverein Esens-Bensersiel ) und Karen Hoffmann (Tourismus Esens-Bensersiel) feiern das 5jährige Bestehen des "Wattenhuus". Foto: Wattenhuus

Das könnte Sie auch interessieren

Wattlandschaft bei Minsener Oog.
Foto: Jana Lacina/NLPV

05.12.2019 Watt Am 5. Dezember ist traditionell der Internationale Tag des Bodens. Mit ihm wollen die Vereinten Nationen auf die Bedeutung der natürlichen Ressource Boden aufmerksam machen. Seit 2005 wird aus diesem Anlass in Deutschland der „Boden des Jahres“ ausgerufen. Der Boden des Jahres 2020 ist: Der Wattboden. mehr »
Beim Gongkonzert von Peter Heeren ertönen einzigartige Klänge vor dem Großaquarium im Multimar Wattforum (Archivbild)  |  © Jens Zygvar

Beim Gongkonzert von Peter Heeren ertönen einzigartige Klänge vor dem Großaquarium im Multimar Wattforum (Archivbild) | © Jens Zygvar

04.12.2019 Veranstaltung, Konzert, Multimar Wattforum Beim Konzert "The Big Gong" von Peter Heeren ertönen am Samstag, den 14. Dezember einzigartige Klänge vor dem Großaquarium im Multimar Wattforum. Die Gäste erwartet ein echtes Hörerlebnis, das durch Mark und Bein geht. mehr »
Der tauchende Nikolaus im Großaquarium des Multimar Wattforum  |  © Claußen/LKN.SH

Der tauchende Nikolaus im Großaquarium des Multimar Wattforum | © Claußen/LKN.SH

03.12.2019 Nikolaus, Multimar Wattforum, Tauchen Bescherung für die Fische im Multimar Wattforum! Auf seiner Gabentour am 6. Dezember bringt der Nikolaus den Tieren im Großaquarium leckere Geschenke vorbei. Dafür steigt er in den Taucheranzug. mehr »
Nationalpark-Leiter Peter Südbeck nahm von Kai Rückstein, Leiter Vertrieb bei GEW Wilhelmshaven einen Scheck über 3.500 € in Empfang.

Nationalpark-Leiter Peter Südbeck (links) nahm von Kai Rückstein, Leiter Vertrieb bei GEW Wilhelmshaven einen Scheck über 3.500 € in Empfang, mit dem Blühstreifen und Wildblumenbeete zum Schutz der heimischen Insektenwelt entstehen sollen.
Foto: GEW

02.12.2019 Nationalpark-Partner, Partnerinitiative, Biosphärenreservat Dank der Unterstützung der GEW Wilhelmshaven erhalten Partnerbetriebe des Nationalparks und Biosphärenreservats Niedersächsisches Wattenmeer Saatgut heimischer Wiesenblumen – ein aktiver Beitrag zum Erhalt der Biodiversität vor unserer Haustür. mehr »

© Dithmarschen Tourismus e.V./photocompany

22.11.2019 Wie können Naturthemen dabei helfen, den Urlaubsgästen am Wattenmeer-Nationalpark noch vielfältigere Angebote zu machen und touristische Einrichtungen im Winterhalbjahr besser auszulasten? Mehr als hundert Teilnehmer bekamen dazu bei der 17. Fachtagung zu Natur und Tourismus interessante Anregungen. mehr »