04.10.2018

Zugvögel im Wattenmeer

Fachbuch erscheint zu den 10. Zugvogeltagen im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer
Umweltminister Olaf Lies und Kultusminister Grant Hendrik Tonne nahmen als erste das Buch "Zugvögel im Wattenmeer" in Empfang von Nationalparkleiter Peter Südbeck und  Robert Allmers, Geschäftsführer Brune-Mettcker Druck- und Verlags- GmbH.

v.r.n.l.: Umweltminister Olaf Lies und Kultusminister Grant Hendrik Tonne nahmen als erste das Buch "Zugvögel im Wattenmeer" in Empfang von Nationalparkleiter und Mit-Herausgeber Peter Südbeck und Robert Allmers, Geschäftsführer der Brune-Mettcker Druck- und Verlags- GmbH. Foto: M. Räder/NLPV

Vogelzug begeistert: Auf ihrem Weg zwischen den Brut-, Rast- und Wintergebieten vollbringen die Zugvögel unglaubliche Leistungen. Das Wattenmeer vor unserer Haustür ist ein Rückzugsraum für Millionen Zugvögel, die zum Teil tausende Kilometer entfernt brüten und hier ihre Energiereserven in kurzer Zeit für den weiteren Zug wieder auffüllen. Dieses Buch erzählt – für jeden verständlich – Geschichten über die Zugvögel des Wattenmeeres: wo kommen sie her und wo fliegen sie hin, wie schaffen sie das, warum ist das Leben im Watt für sie so wichtig, wie finden sie ihren Weg, wie werden sie geschützt? Auf diese und weitere Aspekte gibt dieses Buch Antworten und erklärt, warum das Wattenmeer auch wegen der Zugvögel zum UNESCO-Welterbe der Menschheit zählt.
Insgesamt 16 Autorinnen und Autoren – allesamt Fachleute auf ihrem Gebiet – haben sich einzelnen Facetten des Vogelzugs am Wattenmeer gewidmet und Kapitel für das Buch beigetragen. Reno Lottmann, Grafiker und Illustrator, hat das gesamte Werk in ein einheitliches Gestaltungskonzept gegossen, reich bebildert mit Zeichnungen, Fotos und illustrativen Graphiken. Die Herausgeberschaft liegt neben ihm gemeinsam bei der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer und dem Institut für Vogelforschung, beide ansässig in Wilhelmshaven, direkt am Wattenmeer.
Mit der Vielzahl der Autorinnen und Autoren liefert dieses Buch neben der Darstellung des faszinierenden Vogelzugs am Wattenmeer auch ein Beispiel für gelebte gute Kooperation zu Erforschung und Schutz dieses einzigartigen Naturschauspiels vor unserer Haustür. Es ist zugleich das Fachbuch zu den seit 2009 alljährlich in der zweiten Oktoberwoche stattfindenden Zugvogeltagen im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer (www.zugvogeltage.de), in diesem Jahr zum 10. Mal.

Peter Südbeck, Franz Bairlein, Reno Lottmann (Herausgeber)
Zugvögel im Wattenmeer
Faszination und Verantwortung
Brune-Mettcker Druck- und Verlags- GmbH
17 cm x 24 cm, Festeinband, über 300 Seiten, farbig
24,50 € zzgl. Versandkosten.
ISBN: 978-3-87542-0975

Titelseite zum Download:
Titelseite
Titelseite 3D

Das könnte Sie auch interessieren

Schnuppertage im Multimar Wattforum | © Franke / LKN.SH

11.02.2019 Vom 15. Februar bis zum 17. März 2019 lädt das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum Multiplikatoren aus der Nationalpark-Region zum Erkunden der großen Wattenmeerausstellung nach Tönning ein. mehr »

In neun Gruppen diskutierten die Nationalpark-Partner verschiedene Themen - hier die Frage „Wieviel Tourismus verträgt das Naturerbe Wattenmeer?“©Wells/LKN.SH

08.02.2019 Weltnaturerbe, Nationalpark-Partner Rekordbeteiligung beim Jahrestreffen der Nationalpark-Partner in Schleswig-Holstein - und das zehnjährige Weltnaturerbe-Jubiläum stand im Mittelpunkt. mehr »
Schneeammern. Foto: Michael Hillmann

Zu den Wintergästen im Wattenmeer gehören auch die Schneeammern, die im Spülsaum, am Strand oder auch am Deichfuß, emsig nach Samen von Salzwiesenpflanzen suchen. Sie brauchen viel Ruhe zum Fressen, um im Frühjahr den Rückflug in ihre arktischen Brutgebiete zu schaffen. Durch Stressfaktoren wie das Feuerwerk zum Jahreswechsel werden ihre lebensnotwenigen Energiereserven unnötig aufgezehrt. Foto: Michael Hillmann

26.12.2018 Feuerwerk, Silvester Wenn Feuerwerksfans es in der Silvesternacht richtig krachen lassen, finden andere das gar nicht spaßig. Vögel und andere Tiere können durch die plötzlichen Knall- und Lichteffekte ernsthaft in Panik geraten. Im Nationalpark ist Feuerwerk verboten, aber wegen der weiträumigen Effekte sollte man auch im Umfeld von Schutzgebieten darauf verzichten. mehr »
Dr. Holger Freund und Peter Südbeck nach der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags zwischen der Nationalparkverwaltung und dem Mellumrat e. V.

Dr. Holger Freund und Peter Südbeck nach der Vertragsunterzeichnung. Foto: B. Schmidt/NLPV

19.12.2018 Kooperation, Mellum Die erfolgreiche Zusammenarbeit wurde für weitere vier Jahre besiegelt. mehr »
Uferschnepfen

Uferschnepfen mögen es nass: das vernässte Grünland auf Borkum bietet optimale Brut- und Nahrungsgebiete. Foto: G. Reichert/NLPV

18.12.2018 LIFE+, Wiesenvögel, Wiesenvogelschutz Die Wiesenvögel reagieren positiv auf die Naturschutz-Maßnahmen, die seit 2014 aus Mitteln der EU und des Landes Niedersachsen durch den Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) und die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer rund um den Borkumer Tüskendörsee umgesetzt wurden. mehr »