30.08.2017

Zugvogelmusik im ausverkauften Staatstheater

Ausgelassene Stimmung auch bei den Musikern beim "Zugvogelmusik"-Konzert am 27. August im Oldenburgischen Staatstheater. Foto: Melanie Stegemann

Es war Premiere und Experiment zugleich: Am 27. August 2017 fand zum ersten Mal das „Zugvogelmusik“-Konzert im Oldenburgischen Staatstheater statt. Geladen hatte die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer, die den Abend gemeinsam mit Jochen Kühling und seinem Musiklabel Run United auf die Beine stellte. Und alle kamen. Vor ausverkauftem Haus zeigten neun Musikgruppen aus neun verschiedenen Ländern – von Russland und Island über Portugal und Marokko bis in den Kongo – ihr Können auf der Bühne und nahmen das aufgeschlossene Publikum mit auf eine kulturelle Weltreise. Ergänzt wurden die musikalischen Beiträge durch Bilder und Kurzportraits von Zugvogelarten des Wattenmeeres, die die unterschiedlichen Rhythmen und Klänge von ihren jährlichen Reisen nach Oldenburg „mitbrachten“. Wie auch die Vögel haben viele der Künstler*innen in ihrem Leben – zum Teil auch extra für diesen Abend – schon weite Wege auf sich genommen. Das Konzert verband so auf beeindruckende Weise die Themen Vogelzug, Musik und Migration. Aufmerksam machen sollte das Konzert auf die 9. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, die in diesem Jahr vom 14. bis zum 22. Oktober mit über 200 Einzelveranstaltungen stattfinden werden. Die Stimmung im Staatstheater war ausgelassen und die Resonanz durchweg positiv. Peter Südbeck, Leiter der Nationalparkverwaltung: „Das war eine super Aktion! Es war eine spannende Herausforderung, den Vogelzug und die Musik in einer Veranstaltung zu vereinen, aber die enge Verbindung war offensichtlich, es hat sich gelohnt und Spaß gemacht.“

Bildergalerie mit Fotos vom Konzert

Das könnte Sie auch interessieren

Praktikantinnen und Freiwillige der Nationalparkverwaltung bereiten für das Zugvogelfest die Ausstellung der Kinderbilder vor. Foto: Nationalparkverwaltung

Kreatives Team: Unsere Praktikantinnen Paula Hauter , Janna Schulte und Sophie Egggert bereiten zusammen mit Rita Szczepanek (Freiwillige, hinten im Bild) und Tomke Prünte (FÖJ, 2.v.r.) für das Zugvogelfest die Ausstellung der Kinderbilder vor. (Foto: NLPV)

18.10.2019 Zugvogeltage Beim großen Zugvogelfest im Haus des Gastes in Horumersiel am kommenden Sonntag, 20. Oktober, erwartet die Besucher*innen ein Programm rund um Zugvögel und Vogelbeobachtung, das Interessantes für die ganze Familie bietet. mehr »
Der Borkumer Nationalpark-Ranger Simon Potthast testet den frisch installierten QR-Code. Foto: Nationalparkverwaltung

Der Borkumer Nationalpark-Ranger Simon Potthast testet den frisch installierten QR-Code. Foto: Nationalparkverwaltung

10.10.2019 Vogelbeobachtung, ornitho.de, QR-Codes Pünktlich zum Beginn der 11. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer (12.-20. Oktober) besteht jetzt die Möglichkeit, an interessanten Beobachtungspunkten per QR-Codes und Smartphone direkt und tagesaktuell angezeigt zu bekommen, welche Vogelarten an diesem Ort zuletzt beobachtet wurden. mehr »
Auszeichnung des Projekts „Ungehindert engagiert“ als offizielles UN-Dekade-Projekt Biologische Vielfalt im Rahmen des Sonderwettbewerbs „Soziale Natur – Natur für alle“.

Auszeichnung des Projekts „Ungehindert engagiert“ als offizielles UN-Dekade-Projekt Biologische Vielfalt im Rahmen des Sonderwettbewerbs „Soziale Natur – Natur für alle“. V.l.n.r.: Jan Wildefeld (Geschäftsführer EUROPARC Deutschland), Prof. Dr. Beate Jessel (Präsidentin Bundesamt für Naturschutz), Peter Südbeck (Vorstandsvorsitzender EUROPARC Deutschland), Kerstin Emonds (Projektleiterin EUROPARC Deutschland), Dr. Elke Baranek (Geschäftsführerin EUROPARC Deutschland)
Foto: Stephanie Schubert

26.09.2019 Nationale Naturlandschaften, Gesellschaft Der Natur wohnt eine große Kraft inne. Sie kann Menschen tief berühren und über soziale Schranken hinweg verbinden. Menschen jedweder Herkunft und gesundheitlicher oder sozialer Hintergründe sind in den Nationalen Naturlandschaften willkommen. mehr »
Der Westküsten-Vogelkiek bietet neun Tage lang Vogelbeobachtung "satt" im Nationalpark Wattenmeer   |   © Sören Lang

Der Westküsten-Vogelkiek bietet neun Tage lang Vogelbeobachtung "satt" im Nationalpark Wattenmeer | © Sören Lang

20.09.2019 Vogelbeobachtung, Vogelzug, Veranstaltungen „Vögel kieken“ heißt es wieder vom 28. September bis 6. Oktober 2019 im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer: Der Westküsten-Vogelkiek bietet 27 spannende Beobachtungstouren, u.a. per Bus, Schiff, Fahrrad oder zu Fuß. mehr »
Njamy Sitson (Kamerun) und Wakassa (Kongo) bringen gemeinsam afrikanische Rhythmen auf die Bühne.

Njamy Sitson (Kamerun) und Wakassa (Kongo) bringen gemeinsam afrikanische Rhythmen auf die Bühne.
Foto: kauka.photography

19.09.2019 Zugvogelmusik, Zugvogeltage „Zugvogelmusik“ begeistert Emder Publikum auf musikalischer und ornithologischer Weltreise mehr »