Organisation

Der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer ist ein Schutzgebiet des Landes Niedersachsen. Zuständige Behörde ist die Nationalparkverwaltung in Wilhelmshaven, in enger Kooperation mit dem Niedersächsischen Ministerium für Umwelt und Klimaschutz sowie zahlreichen Behörden und Organisationen vor Ort.
Havenhaus Wilhelmshaven, Sitz der Nationalparkverwaltung

Im Nationalpark-Gesetz ist festgelegt, in welchen Bereichen des Nationalparks auch andere Behörden als die Nationalparkverwaltung zuständig sind.

Für die Betreuung des Nationalparks vor Ort sind seit 2015 die hauptamtlichen Ranger zuständig. Auf den Inseln Wangerooge, Mellum und Minsener Oog übernimmt der Mellumrat im Auftrag der Verwaltung die Betreuung und Überwachung.

Für jede Insel und die verschiedenen Küstenregionen sind zudem Mitarbeiter/innen der Nationalparkverwaltung als Regionalbetreuer eingesetzt. Sie sind regelmäßig vor Ort, kennen die Gegebenheiten und pflegen die Kontakte zu Gemeinde, Touristik, Vereinen und weiteren Personen / Institutionen, die Kooperationspartner der Nationalparkverwaltung sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Ranger*innen aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Langeoog © Nationalparkverwaltung/O. K. Gent

Ranger*innen aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Langeoog © Nationalparkverwaltung/O. K. Gent

20.03.2019 Ranger, Naturwacht Über 150 Rangerinnen und Ranger trafen sich in der vergangenen Woche auf Langeoog zur 25. Fachtagung des Bundesverbandes Naturwacht e. V., die erstmalig von der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer ausgerichtet wurde. mehr »

Katja Just wird in ihrer traditionellen Tracht bei der ITB die schleswig-holsteinischen Nationalpark-Partner vertreten. ©Stock/LKN.SH

04.03.2019 Weltnaturerbe, Jubiläum, ITB Bei gleich zwei Anlässen steht das zehnjährige Jubiläum des Weltnaturerbes Wattenmeer in dieser Woche in Berlin im Mittelpunkt. mehr »
Fliegende Kornweihe. Foto: Reno Lottmann

Kornweihe. Foto: Reno Lottmann

01.03.2019 Kornweihe, Forschung, Artenschutz Trotz optimaler Brut- und Nahrungsbedingungen droht der Brutbestand der Kornweihe auf den niedersächsischen Wattenmeerinseln zu erlöschen. Zu diesem Ergebnis kommt eine jetzt veröffentlichte Langzeitstudie, die von der DBU gefördert wurde. Da Kornweihen zu den Zugvögeln zählen, müsse international – also auch entlang der Zugrouten und in Rast- und Überwinterungsgebieten – nach den Gründen geforscht werden, so die DBU. mehr »
Gruppenfoto Partnerinitiative Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Foto: Hofmeister / NLPV

Teilnehmer*innen des Treffens der Partnerinitiative in Wilhelmshaven. Foto: Hofmeister / NLPV

22.02.2019 Partnerinitiative, Biosphärenschule Beim Jahrestreffen der Partnerinitiative des Nationalparks und UNESCO-Biosphärenreservats Niedersächsisches Wattenmeer wurden erstmals fünf Biosphärenschulen ausgezeichnet. Das Netzwerk umfasst jetzt 233 Partner. mehr »