Bildergalerie: Borkums Uferschnepfen legen zu

Die Wiesenvögel reagieren positiv auf die Naturschutz-Maßnahmen, die seit 2014 aus Mitteln der EU und des Landes Niedersachsen durch den Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) und die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer rund um den Borkumer Tüskendörsee umgesetzt wurden.
Zur Pressemittteilung

Uferschnepfen mögen es nass: das vernässte Grünland auf Borkum bietet optimale Brut- und Nahrungsgebiete.
Optimales Wiesenvogelland auf Borkum: Extensivgrünland und eingestaute Gräben in einer weiten Offenlandschaft ohne Bodenprädatoren
Im Rahmen des LIFE-Projektes wurden Einstaubauwerke errichtet, mit denen sich die Wässerstände im Brutgebiet der Wiesenvögel regeln lassen.
Kiebitze haben ebenfalls von den umgesetzten LIFE-Maßnahmen profitiert: sein Brutbestand ist auf den Projektflächen deutlich angestiegen.
Verschiedene Entenarten profitieren von den Vernässungsmaßnahmen auf Borkum: hier  eine männliche Löffelente.
Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen des LIFE-Projektes wie hier beim Naturschutz-Wochenende auf Borkum.