Impressionen aus dem Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Aufgrund der Corona-Krise sind die Ostfriesischen Inseln und auch die Strände vieler Küstenkommunen für den Tourismus gesperrt. Damit Naturinteressierte trotzdem am Geschehen im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer teilhaben können, haben wir eine Bildergalerie eingerichtet, die fortlaufend ergänzt wird. Bleiben Sie gesund!

Salzwiesen bilden den Übergang zwischen Meer und Land. Foto: Gundolf Reichert
Der Wiesenpieper findet am Wattenmeer ein reiches Nahrungsangebot von Insekten und Spinnentieren.  Foto: Reno Lottmann
Das wechselhafte Wetter am Wattenmeer im Juni hat auch positive Effekte.  Foto: Claus Schulz
Der Wattwurm frisst Sand und produziert dabei die charakteristischen Spaghettihaufen im Watt. Foto: Tonja Liersch
Das Motto der Nationalparke Wattenmeer lautet: Meeresgrund trifft Horizont.  Foto: Richard Czeck
Etwa 40% des gesamten niedersächsischen Steinschmätzerbestands brüten auf Norderney. Hier finden sie in verlassenen Kaninchenbauten die perfekten Bedingungen. Foto: Frauke Gerlach
Das ausgedehnte Wurzelnetz des Strandhafers befestigt die Dünen. Foto: Imke Zwoch
Seestachelbeeren, kleine Quallen, können das ganze Jahr über am Strand gefunden werden. Foto: Imke Zwoch
Das Watt im Gegenlicht macht Lust auf Sommer. Foto: Imke Zwoch
Vogelspuren im Sand im Baltrumer Inselosten. Foto: Anette Müller
Die Strandgrasnelke wächst in der Salzwiese und ist der einzige Frühlingsblüher des Wattenmeeres. Foto: Norbert Hecker
Unberührte Sandflächen im Osten von Baltrum.  Foto: Anette Müller
Friedlich grasende Weißwangengänse. Foto: Gundolf Reichert
Abendstimmung auf Borkum. Foto: Richard Czeck
Die Bohrmuschel wird auch Engelsflügel genannt. Foto: NLPH Fedderwardersiel
Im Frühjahr rasten die Ringelgänse rasten im Wattenmeer bevor sie in ihre nördlichen Brutgebiete ziehen.  Foto: Mathias Heckroth
Wie gemalt: Das Watt von oben. Foto: Richard Czeck
Alpenstrandläufer auf dem Durchzug. Foto: Imke Zwoch
Strandkrabbe im Sandwatt vor Cuxhaven. Foto: Michael Räder
"Rippelstrom" auf Spiekeroog. Foto: Lars Scheller
Schwarzkehlchen sitzt auf Nationalpark-Schild. Foto: Bärbel Nannen (Baltrum)
Die Nationalpark-Ranger haben ihr "home office" immer dabei. Foto: Onno K. Gent
Eine Flussseeschwalbe hält Ausschau nach Fischen. Foto: Imke Zwoch
Auch beim Dünen-Sandlaufkäfer hat das Brutgeschäft begonnen. Foto: Imke Zwoch
Ein Kormoran taucht nach Fischen. Foto: Imke Zwoch
Deichschafe genießen den Blick aufs Wattenmeer. Foto: Imke Zwoch
Dieser Austernfischer geht fit ins Frühjahr. Foto: Imke Zwoch
Die Sumpfohreule ist ein Brutvogel des Wattenmeeres. Foto: Onno K. Gent
Eine Brandgans auf Nahrungssuche im Watt. Foto: Imke Zwoch
Vor allem in Buchten und Flussmündungen der Wattenmeerküste kann man im Frühjahr Schweinswale beobachten. Foto: Michael Hillmann
Abendstimmung auf Baltrum. Foto: Anette Müller
Da ist der Wurm drin: Rotschenkel auf Nahrungssuche. Foto: Imke Zwoch
Morgenstimmung am Norderneyer Ostland. Foto: Frauke Gerlach
Schlagworte: