Kitesurfzonen Norderney

Am Nordstrand von Norderney gibt es eine ausgewiesene Kitesurfzone.

Das Kitesurfen ist dort erlaubt vom 01.04. bis zum  31.10. des Jahres, jeweils von 10:00 Uhr bis 1 Std. vor Sonnenuntergang.

Eine weitere Fläche südlich der Insel (Riffgat) ist nur für Schulungszwecke zugelassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Pfuhlschnepfe bei der Nahrungssuche. Foto: M. Putze, green-lens.de

Pfuhlschnepfe bei der Nahrungssuche. Foto: M. Putze, green-lens.de

12.10.2018 Zugvogeltage, Pfuhlschnepfe 10-9-8-7-6-5-4-3-2-1: Unser Zugvogeltage-Countdown hat die Ziellinie erreicht. Der zehnte und letzte Beitrag widmet sich, wie sollte es anders sein, unserem Logo-Vogel, der Pfuhlschnepfe. mehr »
Heringsmöwen. Foto: Thorsten Krüger

Heringsmöwen. Foto: Thorsten Krüger

14.09.2018 Zugvogeltage, Heringsmöwe 10-9-8-7-6-5-4-3-2 ... der vorletzte Beitrag unseres Countdowns bis zum Beginn der 10. Zugvogeltage widmet sich der sehr adretten Heringsmöwe. mehr »
Zugtaufe in Norddeich. Foto: Zwoch / NLPV

350 Paten tauften den IC2 auf den Namen "Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Foto: Zwoch / NLPV

08.09.2018 Fahrtziel Natur, Nachhaltigkeit Mehr als 350 geladene Gäste haben heute in Norddeich gemeinsam einen modernen Intercity 2 der Deutschen Bahn mit Nordseewasser auf den Namen „Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer“ getauft. mehr »
Die Macher und Unterstützer der „Zugvogelmusik“. Foto: A. Hofmeister / NLPV

Die Macher und Unterstützer der „Zugvogelmusik“: (v. l. ) Harald Lesch (Vorstandsvorsitzender der VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken), Jochen Kühling (Run United), Peter Südbeck (Leiter des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer), Ewald Tewes (Geschäftsführer der Umweltstiftung Weser-Ems), Reinhard Nannemann (Vorstandsmitglied der Volksbank Oldenburg eG), Robert Lee Fardoe (walisischer Musiker beim Konzert). Foto © Anke Hofmeister, NLPV

07.09.2018 Zugvogeltage, Zugvogelmusik Ein internationales Konzert mit neun Bands aus neun Ländern in neun Sprachen stimmt auf die 10. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer ein. mehr »
Watt und Priele im Weltnaturerbe Wattenmeer. Foto: Hecker / NLPV

Dynamik pur: Watt und Priele im Weltnaturerbe Wattenmeer. Foto: Hecker / NLPV

30.08.2018 Sedimente, Dynamik, Baggerung Die hohe natürliche Dynamik ist eines der Kriterien für die Anerkennung des Wattenmeeres als UNESCO-Weltnaturerbe. Doch der Mensch greift durch Küstenschutz, Baggerungen und Verklappungen fortwährend in das natürliche System der Sedimente ein. Dieses Spannungsfeld war das Thema des diesjährigen Wattenmeer-Tages, bei dem es gleichzeitig das 40jährige Bestehen der trilateralen Wattenmeer-Kooperation zu feiern gab. mehr »