Einladung zur kostenlosen Wattwanderung für Einheimische

9. Jahrestag der Ernennung des Wattenmeeres zum UNESCO-Weltnaturerbe
Foto: Anke Hofmeister/NLPV

Das Weltnaturerbe Wattenmeer lässt sich auf Wattwanderungen entdecken. Foto: Anke Hofmeister/NLPV

Das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer feiert Geburtstag: Am 26. und 30. Juni sowie am 1. Juli haben an der niedersächsischen Nordseeküste und auf den ostfriesischen Inseln lebende Menschen wieder die Gelegenheit, an einer kostenlosen Wattwanderung teilzunehmen.

Mitzubringen ist lediglich zur Witterung passende Kleidung und ein Personalausweis. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird um vorherige Anmeldung bei den jeweiligen Nationalpark-Führerinnen und -Führern gebeten. Wer an einem Frühstück zum Welterbegeburtstag teilnehmen möchte, findet alle Informationen unter www.die-nordsee.de/wattn-fruehstueck.

Die Website Welterbegeburtstag.de bietet ein Übersicht von Veranstaltungen zum Welterbegeburtstag in Deutschland und den Niederlanden.

Wattwanderungen:

26.06.2018

Wilhelmshaven

Uhrzeit: 18:00 Uhr
Treffpunkt: UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum Wilhelmshaven (Kasse)
Nationalparkführer: Roger Staves
Anmeldung: roger.staves@wattenmeer-besucherzentrum.de
Telefon: 04421-9107-34
Info: Es wird zu festen Schuhe oder Gummistiefeln geraten

30.06.2018

Wangerooge

Uhrzeit: 10:00 Uhr
Treffpunkt: An der Nationalpark-Infotafel am Ende der Straße "Am Wattenmeer"
Nationalparkführer: Inga Blanke
Anmeldung: info@wangerooger-watterlebnis.de
Telefon: 04469-2280067

Nessmersiel

Uhrzeit: 15:00 Uhr
Treffpunkt: Nationalparkhaus Baltrum
Nationalparkführer: Uilke van der Meer
Anmeldung: nationalparkhaus-dornumersiel@ewe.net
Telefon: 04933-1565
Info: Rückwanderung von Baltrum nach Nessmersiel; die Fähre nach Baltrum fährt um 11:15 Uhr in Nessmersiel ab

Sehestedt

Uhrzeit: 19:00 Uhr
Treffpunkt: Nationalpark-Erlebnisstation Sehestedt
Nationalparkführer: Rüdiger von Lemm
Anmeldung: info@nationalparkstation-sehestedt.de
Telefon: 04455-1458
Info: recht sportliche Wattwanderung durchs Schlickwatt, bitte entsprechende Kleidung anziehen

Cappel-Neufeld

Uhrzeit: 20:00 Uhr
Treffpunkt: Schotterparkplatz
Nationalparkführer: Peter Seer
Anmeldung: info@wattenpeter.de
Telefon: 04741-6030049
Mobil: 0160-94879291
Info: Wattwanderung in den Sonnenuntergang

Norderney

Uhrzeit: 20:00 Uhr
Treffpunkt: Bänke beim Campingplatz "Um Ost"/Alter Postweg
Nationalparkführer: Berit Finkennest
Anmeldung: info@wattwelten.de
Telefon: 04932-2001
Info: Kinder ab 8 Jahren in Begleitung; bitte NorderneyCard mitbringen; Voranmeldung bis spätestens 30.06. 17:45 Uhr

01.07.2018

Norden-Norddeich

Uhrzeit: 9:00 Uhr
Treffpunkt: Norddeich-Strand, rotes Schild, Wattführer HEIKO
Nationalparkführer: Heiko Campen
Anmeldung: heiko-campen@web.de
Telefon: 04931-3013
Info: Dauer ca 1,5 Stunden

Hooksiel

Uhrzeit: 9:30 Uhr
Treffpunkt: Strandhaus 1
Nationalparkführer: Rolf-Martin Gerdes
Anmeldung: info@wattabenteuer.de
Telefon: 04931-3013
Info: Familienwanderung für Jung und Alt; Dauer ca. 1,5 Stunden

Cappel-Neufeld

Uhrzeit: 10:00 Uhr
Treffpunkt: Schotterparkplatz
Nationalparkführer: Peter Seer
Anmeldung: info@wattenpeter.de
Telefon: 04741-6030049
Mobil: 0160-94879291
Info: Im Anschluss Fischessen am Strand

Spiekeroog

Uhrzeit: 10:00 Uhr
Treffpunkt: Windhook
Nationalparkführer: Karen Hohn
Anmeldung: Karen.hohn@gmx.de
Telefon: 04976-700059
Info: Familienwanderung für jung und alt, ca 1,5 Stunden. Anmeldung telefonisch oder per Mail erforderlich

Eckwarderhörne

Uhrzeit: 11:00 Uhr
Treffpunkt: Wattführerhäusschen
Nationalparkführer: Matthias Schulz
Anmeldung: info@wattwanderung.de
Telefon: 0171-3151155
Info: Wattwanderung bei einsetzender Flut

Uhrzeit: 20:30 Uhr
Treffpunkt: Wattführerhäusschen
Nationalparkführer: Matthias Schulz
Anmeldung: info@wattwanderung.de
Telefon: 0171-3151155
Info: Wattwanderung in den Sonnenuntergang

Die kostenlosen Wattwanderungen für Einheimische und das Frühstück im Watt zum Weltnaturerbegeburtstag finden im Rahmen des Projektes Watten-Agenda statt. Die Watten-Agenda ist Teil des INTERREG V A-Programms Deutschland-Nederland und wird mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und der Niedersächsischen Staatskanzlei sowie der Provincie Fryslân und Provincie Groningen kofinanziert. Es wird begleitet durch das Programmmanagement bei der Ems-Dollart-Region (EDR).

Das könnte Sie auch interessieren

Mausernde Brandgänse im Dithmarscher Wattenmeer vor Trischen. ©Stock/LKN.SH

23.07.2018 Brandgans, Mauser Bis zu 200.000 Brandgänse haben sich in diesen Wochen zur Mauser im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer versammelt. mehr »
Mit Spenden trägt "Kaffee Borkum" zum Schutz des Seeregenpfeifers bei. Foto: Gundolf Reichert / NLPV, Kaffee Bongusta

Bedrohte Art auf der Insel: mit Spenden trägt "Kaffee Borkum" zum Schutz des Seeregenpfeifers bei.
Foto: Gundolf Reichert / NLPV, Kaffee Bongusta

23.07.2018 Sponsoren, Strandbrüter, Artenschutz Als Sponsor unterstützt „Kaffee Borkum“ die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer und leistet einen Beitrag zum Schutz von Seehunden und gefährdeten Strandbrütern. mehr »
Sommerfest im Multimar Wattforum

Das Sommerfest im Multimar Wattforum bietet ein buntes und kreatives Mitmach-Programm für die ganze Familie | © Schnabler/LKN.SH

20.07.2018 Veranstaltung, Muscheln & Schnecken, Multimar Wattforum Am Sonntag, den 29. Juli 2018 lädt das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum in Tönning zum bunten Sommerfest ein. Zwischen 11 und 17 Uhr erwartet die Besucher ein vielfältiges und kreatives Programm für die ganze Familie. mehr »
Treffen der fünf Commerzbank-Umweltpraktikant*innen auf dem Dach der Naturerlebnisstation in Sehestedt

Treffen der fünf Commerzbank-Umweltpraktikant*innen auf dem Dach der Naturerlebnisstation in Sehestedt
(v.l.n.r.): Jonas Kaiser (Filialleiter Commerzbank Wilhelmshaven), Raimund Koop, Marlene Radinger, Svenja Püschel, Maximilian Weidenhiller, Stefanie Becker, Florian Carius (Dezernatsleiter Kommunikation-Forschung, Nationalparkverwaltung) und Rüdiger von Lemm (Leiter Nationalpark-Erlebnisstation)
Foto: Dörte Wolff

17.07.2018 Commerzbank, Umweltpraktikum Fünf Studierende aus ganz Deutschland tauschen während des Sommersemesters im Rahmen eines dreimonatigen Praktikums Uni-Alltag und Prüfungsstress gegen Meeresluft und Möwenschreie. mehr »

Die Richel in den Niederlanden beherbergt die weitaus größte Kinderstube der Kegelrobben in der Wattenmeerregion. Jungtiere sind als weiße Punkte zu erkennen. Ausgewachsene Kegelrobben und ältere Jungtiere sind dunkler. Das Foto steht zur kostenlosen Nutzung im Rahmen der Berichterstattung zu der Kegelrobbenzählung 2018 bereit. | Foto: © S. Brasseur

16.07.2018 Die Zahl der Kegelrobben in der Wattenmeerregion wächst seit über einem Jahrzehnt stetig an – allein im letzten Jahr um 13%. Demnach haben sich die Bestände seit der Rückkehr der Kegelrobben ins Wattenmeer erfolgreich stabilisiert. Im Jahr 2018 wurden insgesamt 6.144 Kegelrobben in dänischen, deutschen und niederländischen Gewässern des Welterbes erfasst. mehr »