Wussten Sie schon, dass ...

Theodor Storm (1817 bis 1888) jedenfalls wusste es. In seinem Gedicht „Meeresstrand“ sprach er von „des gärendem Schlammes geheimnisvollem Ton“. Verantwortlich für dieses "Wattknistern" genannte Phänomen sind vor allem Schlickkrebse, von denen bis zu 120.000 einen einzigen Quadratmeter Watt bevölkern können! Wenn die in U-förmigen Röhren lebenden Krebschen ihre Fühler spreizen, platzt das dazwischen liegende Wasserhäutchen. Und wenn das bei vielen Tausenden geschieht, entsteht eben dieses „geheimnisvolle“ Geräusch. Aber auch Herzmuscheln können es knistern lassen, und zwar dann, wenn viele von ihnen bei Ebbe Luft in ihren Kiemenraum aufnehmen.

Quelle: beachexplorer.org