Entdecker-Tipps

NDS
Flunder
07. Dezember 2010
Dass Fische im Wasser leben, atmen, fressen und schlafen, ist nichts Neues. Aber es drängt sich die Frage auf: Trinken sie das Wasser auch? Und müssen sie dann auch „Wasser lassen“? Um es kurz zu machen: Ob Fische trinken, hängt davon ab, wo sie...
NDS
Blick bis zum Horizont
07. Dezember 2010
Wenn ich an die Klassenfahrten denke, ist mir ein Eindruck besonders in Erinnerung geblieben: Schiffe, die sich in Richtung Horizont entfernten, wurden nicht einfach nur immer kleiner und verschwanden, sondern sie versanken scheinbar im Meer.
NDS
Bernstein
07. Dezember 2010
Nur wenige, warm eingepackte Menschen sind jetzt im Herbst am Strand zu sehen. Doch diejenigen, die sich trotz „Schietwetter“ hinaus wagen und Wind und Regen trotzen, werden dafür belohnt. Denn jetzt ist Bernstein-Zeit…
NDS
Pfuhlschnepfe
07. Dezember 2010
Was jetzt ein Vogel geschafft hat, verdient schon besonderen Respekt: Eine Pfuhlschnepfe hat es tatsächlich geschafft, 11.500 (! in Worten: elftausendfünfhundert) Kilometer „Non Stop“, ohne jede Pause, von Alaska nach Neuseeland zu fliegen.
NDS
Geestkliff bei Cuxhaven
07. Dezember 2010
An zwei Stellen der niedersächsischen Küste gibt es keinen Deich und trotzdem besteht keine Gefahr, dass das Hinterland bei Sturmfluten überschwemmt wird. Denn hier reichen die „Höhenzüge“ der Geest direkt bis ans Meer.
NDS
07. Dezember 2010
Wenn ein warmer Sommertag an der Nordseeküste langsam zu Ende, ist die Bühne frei für eines der mysteriösesten und gleichzeitig schönsten Schauspiele im Wattenmeer – dem Meeresleuchten.
NDS
Meeräsche
07. Dezember 2010
„Warum haben Fische Schuppen? Damit sie ihr Fahrrad unterstellen können.“ So heißt es in einem alten Witz. Aber wofür sind sie wirklich da, die Fischschuppen?
NDS
Knutt
07. Dezember 2010
Momentan diskutiert ganz Deutschland über das Abspecken. Ganz Deutschland? Nein. Für die vielen Zugvögel, die im Frühjahr das Wattenmeer bevölkern, heißt die Devise: In kurzer Zeit möglichst viel Fett ansetzen!
NDS
Ees, Gats und Baljen
07. Dezember 2010
Kennen Sie das Voarentief, die Wichter Ee, die Otzumer Balje oder das Spaniergat? Die Begriffe klingen wie Phantasielandschaften aus Tolkiens „Herr der Ringe“, bezeichnen jedoch ganz reale und nahe Landschaftselemente.
NDS
Strandgrundel
07. Dezember 2010
Den absoluten Weltrekord unter uns Säugetieren halten aber die Pottwale. Sie bringen es auf Tauchtiefen von bis zu 2800 Meter und bleiben dabei leicht eine Stunde unter Wasser.

Seiten