Weißt de Watt?

Die Wattenmeer-Datenbank beinhaltet Daten zum Vorkommen von Tieren, Pflanzen und Lebensgemeinschaften im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Darüber hinaus Daten zu menschlichen Aktivitäten, Gefahren durch Schadstoffe oder ökologischen Phänomenen wie der Brandgansmauser. Diese Daten sind für eine Zustandsbewertung des Ökosystems Wattenmeer unbedingt erforderlich.
Untersuchungen im Watt

Untersuchungen im Watt | © C. Gätje / LKN-SH

Seit über 20 Jahren beobachten Experten den Zustand des Ökosystems Wattenmeer. Mitarbeiter von Behörden, Naturschutzorganisationen, Planungsbüros oder Universitäten - aus verschiedenen Fachrichtungen, gut ausgebildet und hoch motiviert - sind das ganze Jahr bei Wind und Wetter im Einsatz, um die erforderlichen Daten zu erheben. Ausgerüstet mit Notizbuch, Fernglas, Unterwassermikrophon oder Messsonden - und immer mit Tidekalender! - geht es zu Fuß, mit Booten, Flugzeugen und oft unter großem körperlichem Einsatz mit dem Fahrrad auf die Jagd nach Daten. Diese werden anschließend an die Nationalparkverwaltung geschickt, in einer Datenbank gespeichert, mittels modernster Techniken schnell und effizient ausgewertet und für die verschiedensten Zwecke bereitgestellt. Die Wattenmeer Datenbank "Weißt de Watt" gibt Einblick in die so gewonnenen Erkenntnisse.

Das könnte Sie auch interessieren

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des GEO Tags der Natur vor dem Conversationshaus auf Norderney. Foto: Michael Räder

Ob Junior Ranger oder Senior Experte, ob Ornithologin oder Freiwillige: Auch die Teilnehmerschar des GEO Tags auf Norderney repräsentierte eine breite „Artenvielfalt“. Foto: Michael Räder

22.06.2018 Biodiversität, GEO Tag der Natur, Norderney Vom Junior Ranger bis zur Senior Expertin: Beim "GEO Tag der Natur" auf Norderney wurde die Artenvielfalt des Wattenmeeres wieder eindrucksvoll belegt. mehr »
Knutt, Jungvogel. Foto: Marcus Säfken.

Knutt, Jungvogel. Foto: Marcus Säfken.

13.06.2018 Zugvogeltage Der Juni-Beitrag unseres Zugvogeltage-Countdowns widmet sich dem Knutt - und seinen Problemen mit dem Klimawandel. mehr »
Sanderlinge. Foto: S. Pfützke

Sanderlinge. Foto: S. Pfützke

30.03.2018 Zugvogeltage, Nationalpark, Weltnaturerbe Versprochen ist versprochen: Pünktlich zu Ostern steht ein großer Teil des Jubiläumsprogramms der 10. Zugvogeltage online. mehr »