Arbeitskreis BNE

Der Arbeitskreis "Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Nationalpark-Region" hat sich im Mai 2005 auf Initiative der Nationalparkverwaltung und der Umweltakademie gegründet. Er dient dem Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen Informationszentren, Bildungseinrichtungen und Anbietern von Bildungsveranstaltungen und soll die Zusammenarbeit und Weiterbildung fördern.
AK BNE

Hier werden Ideen geboren | © E. Schollenberger/LKN-SH

Der Arbeitskreis hat unter anderem ein Rahmenkonzept sowie einen Leitfaden für die Bildungsarbeit in der Nationalparkregion entwickelt. Er trifft sich zweimal jährlich an wechselnden Orten.

Kontakt:  Evelyn Schollenberger, evelyn.schollenberger(at)lkn.landsh.de, Telefon 04861 616-15

Leitfaden

Der Leitfaden "BNE in der Nationalpark-Region" soll den Anbietern von Bildungsveranstaltungen erleichtern, sich mit den Anforderungen von BNE auseinanderzusetzen und die eigene Arbeit konzeptionell fortzuentwickeln.

Der Leitfaden wurde von einer Arbeitsgruppe mit praktisch und wissenschaftlich arbeitenden Fachleuten zwischen August 2006 und Februar 2008 entwickelt.Im Leitfaden wird u.a. ein didaktisches Modell vorgestellt, dass einen Überblick über die Vorgehensweise in der Bildungsarbeit der Nationalpark-Region gibt. Am Thema „Klimawandel“ wird exemplarisch beschrieben, welch vielfältige ökologische, ökonomische und soziale Aspekte Bildungsinhalte aufweisen. Den Schwerpunkt des Leitfadens bildet eine Planungshilfe für die Entwicklung von Veranstaltungen nach BNE-Kriterien.

Rahmenkonzept

Naturschutzorganisationen, Museen, Tierparks, Jugendherbergen, Schullandheime, kirchliche Einrichtungen sowie Natur- und Gästeführer haben im Rahmenkonzept für die Bildungsarbeit in der Nationalpark-Region ihre gemeinsamen Ziele definiert, die Zusammenarbeit neu organisiert und wichtige Arbeitsfelder benannt.

Von besonderer Bedeutung ist die Orientierung an den Leitlinien der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Neben der Wissensvermittlung geht es zunehmend darum, Kompetenzen zu fördern und ökonomische, ökologische und soziale Aspekte miteinander zu verknüpfen. An der Erarbeitung des Rahmenkonzepts haben unter der Federführung der Nationalparkverwaltung 11 Bildungseinrichtungen aktiv mitgewirkt. 37 Einrichtungen bzw. Anbieter haben mit ihrer Unterschrift bekräftigt, dass sie sich in ihrer Arbeit daran orientieren wollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Bei einem Treffen im Wattenmeer Besucherzentrum Wilhelmshaven nahmen VertreterInnen von 9 der 18 zertifizierten Nationalpark-Einrichtungen ihre Urkunden von TMN-Geschäftsführerin Meike Zumbrock (4.v.l.) entgegen. Als Partner des Zertifizierungs-Prozesses waren Imke Wemken (OTG, 2.v.l.) und Peter Südbeck (Nationalparkverwaltung, 2.v.r.) dabei. Foto: Nationalparkverwaltung

14.11.2019 barrierefrei, Naturerlebnis Einen großen Schritt in Richtung Barrierefreiheit macht der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. In Kooperation mit der TourismusMarketing Niedersachsen GmbH (TMN) wurden alle 18 Informations- und Bildungseinrichtungen nach dem bundesweit einheitlichen Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“ zertifiziert. mehr »
16.09.2019 Trilaterale Zusammenarbeit, Wattenmeersekretariat Mit Bernard Baerends konnte die Trilaterale Wattenmeer-Kooperation einen international erfahrenen neuen Exekutiv-Sekretär für das Gemeinsame Wattenmeer-Sekretariat gewinnen. mehr »

Die Tagungsteilnehmer*innen und Redner*innen des Wattenmeertages 2019. Foto: NLPV/ Imke Zwoch.

29.08.2019 Wattenmeertag, Umweltbildung „Nur wer das Wattenmeer kennt, versteht und würdigt, kann dieses Weltnaturerbe auch schützen.“ Dieser Prämisse war der heutige Wattenmeer-Tag mit etwa 80 Akteuren aus dem Trilateralen Wattenmeer gewidmet. mehr »
Auch in diesem Jahr gehören Wakassa mit kongolesischer Musik zum line-up des Zugvogelmusik-Konzerts. Foto: Melanie Stegemann

Auch in diesem Jahr gehören Wakassa mit kongolesischer Musik zum line-up des Zugvogelmusik-Konzerts. Foto: Melanie Stegemann

15.08.2019 Zugvogeltage, Zugvogelmusik Im Vorfeld der 11. Zugvogeltage können sich Fans auf einen besonderen Leckerbissen freuen: Zum dritten Mal nimmt die Zugvogelmusik das Publikum mit auf eine musikalische Reise entlang des Zugwegs unserer Wattenmeer-Zugvögel - mit acht Bands aus acht Ländern in acht Sprachen. mehr »
Nationalpark-Ranger im Niedersächsischen Wattenmeer. Foto: Britta Schmidt

Nationalpark-Ranger im Niedersächsischen Wattenmeer. Foto: Britta Schmidt

26.07.2019 Ranger Am 31. Juli ist Weltrangertag. Aus diesem Anlass sind unsere Nationalpark-Ranger wieder mit Infoständen präsent und informieren über ihren Job, lenken den Blick aber auch auf die Kolleg*innen in anderen Schutzgebieten der Welt und deren Risiken bei der täglichen Arbeit. mehr »