24.10.2017

2. Jugendnaturfilmcamp Wattenmeer gestartet

Öffentliche Filmpremiere am 28.10.2017 im Multimar Wattforum
Jugendnaturfilmcamp Wattenmeer 2017 © Marco Giese

Die jungen Nachwuchsfilmer erkunden den Nationalpark Wattenmeer vor Büsum und machen dabei erste Filmaufnahmen | © Marco Giese

„Film ab im Wattenmeer!“ heißt es zurzeit im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum: Das Jugendnaturfilmcamp ist in die zweite Runde gegangen. Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr findet die einwöchige Veranstaltung der Nationalparkverwaltung und des Multimar Wattforum in Kooperation mit dem internationalen Naturfilmfestival GREEN SCREEN und dem Schleswig-Holsteinischen Heimatbund erneut statt – und war lange im Voraus ausgebucht.

Mit dabei sind 16 Schülerinnen und Schüler aus Schleswig-Holstein zwischen 14 und 17 Jahren, die im Laufe dieser Woche in der Nationalpark-Region und im Multimar Wattforum vier Naturdokumentationen produzieren werden. Unterstützt werden sie dabei von einem professionellen Team aus Filmproduzent, Regisseur, Medienpädagogin und Mitarbeiterinnen des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer.

Die Nachwuchsfilmer beschäftigen sich in ihren Dokumentarfilmen mit sehr vielfältigen, auch kontroversen Inhalten. Diese reichen von den Auswirkungen des Klimawandels auf die Wattenmeerregion über Umweltaspekte der Fischerei, Umweltgifte im Meer bis hin zur Frage, was die besondere Faszination des Wattenmeers ausmacht.

Die Filmproduktionen laufen derzeit auf Hochtouren, da bereits am Samstag die große Filmpremiere zum Abschluss des Naturfilmcamps ansteht. Dort werden die jungen Filmemacher ihre Werke der Öffentlichkeit präsentieren. Interessierte Zuschauer sind herzlich willkommen. Die Veranstaltung findet am 28. Oktober um 15.00 Uhr im Multimar Wattforum in Tönning statt. Der Eintritt für die rund zweistündige Filmpremiere ist im Tagesticket für die große Wattenmeer-Erlebnisausstellung enthalten. Dieses kostet für Kinder 6 €, für Erwachsene 9 € und für Familien 25 €.

Bereits jetzt steht fest, dass das beliebte Jugendnaturfilmcamp in 2018 weiterhin angeboten wird. Das 3. Naturfilmcamp Wattenmeer findet in der ersten Woche der schleswig-holsteinischen Sommerferien statt. Informationen zur Anmeldung sind im nächsten Jahr online unter www.greenscreen-festival.de/jugend/naturfilmcamp verfügbar.

Veranstaltungsort:
Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum
Dithmarscher Straße 6a, 25832 Tönning
Infotelefon 04861 96200
www.multimar-wattforum.de

Öffnungszeiten (ganzjährig):
1. April – 31. Oktober: 9:00 – 18:00 Uhr
1. November – 31. März: 10:00 – 17:00 Uhr (außer am 24.12.)

Das könnte Sie auch interessieren

Schneeammern im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. ©Kühn/LKN.SH

10.12.2019 Winter, Vögel, Vogelwelt Auch in der kalten Jahreszeit ist das Wattenmeer nicht "vogelleer". mehr »

Wattlandschaft bei Minsener Oog.
Foto: Jana Lacina/NLPV

05.12.2019 Watt Am 5. Dezember ist traditionell der Internationale Tag des Bodens. Mit ihm wollen die Vereinten Nationen auf die Bedeutung der natürlichen Ressource Boden aufmerksam machen. Seit 2005 wird aus diesem Anlass in Deutschland der „Boden des Jahres“ ausgerufen. Der Boden des Jahres 2020 ist: Der Wattboden. mehr »
Beim Gongkonzert von Peter Heeren ertönen einzigartige Klänge vor dem Großaquarium im Multimar Wattforum (Archivbild)  |  © Jens Zygvar

Beim Gongkonzert von Peter Heeren ertönen einzigartige Klänge vor dem Großaquarium im Multimar Wattforum (Archivbild) | © Jens Zygvar

04.12.2019 Veranstaltung, Konzert, Multimar Wattforum Beim Konzert "The Big Gong" von Peter Heeren ertönen am Samstag, den 14. Dezember einzigartige Klänge vor dem Großaquarium im Multimar Wattforum. Die Gäste erwartet ein echtes Hörerlebnis, das durch Mark und Bein geht. mehr »
Der tauchende Nikolaus im Großaquarium des Multimar Wattforum  |  © Claußen/LKN.SH

Der tauchende Nikolaus im Großaquarium des Multimar Wattforum | © Claußen/LKN.SH

03.12.2019 Nikolaus, Multimar Wattforum, Tauchen Bescherung für die Fische im Multimar Wattforum! Auf seiner Gabentour am 6. Dezember bringt der Nikolaus den Tieren im Großaquarium leckere Geschenke vorbei. Dafür steigt er in den Taucheranzug. mehr »
Nationalpark-Leiter Peter Südbeck nahm von Kai Rückstein, Leiter Vertrieb bei GEW Wilhelmshaven einen Scheck über 3.500 € in Empfang.

Nationalpark-Leiter Peter Südbeck (links) nahm von Kai Rückstein, Leiter Vertrieb bei GEW Wilhelmshaven einen Scheck über 3.500 € in Empfang, mit dem Blühstreifen und Wildblumenbeete zum Schutz der heimischen Insektenwelt entstehen sollen.
Foto: GEW

02.12.2019 Nationalpark-Partner, Partnerinitiative, Biosphärenreservat Dank der Unterstützung der GEW Wilhelmshaven erhalten Partnerbetriebe des Nationalparks und Biosphärenreservats Niedersächsisches Wattenmeer Saatgut heimischer Wiesenblumen – ein aktiver Beitrag zum Erhalt der Biodiversität vor unserer Haustür. mehr »