20.09.2019

Auf zum Westküsten-Vogelkiek im Wattenmeer

Neue Birdwatching-Guides gestalten Eröffnungsabend im Multimar Wattforum
Der Westküsten-Vogelkiek bietet neun Tage lang Vogelbeobachtung "satt" im Nationalpark Wattenmeer   |   © Sören Lang

Der Westküsten-Vogelkiek bietet neun Tage lang Vogelbeobachtung "satt" im Nationalpark Wattenmeer | © Sören Lang

„Vögel kieken“ heißt es wieder vom 28. September bis 6. Oktober 2019 im Nationalpark Wattenmeer: Der Westküsten-Vogelkiek bietet 27 spannende Beobachtungstouren. Ob mit dem Schiff zur Insel Amrum (29.9.), zur Hallig Langeneß (3.10.) oder mit dem Bus durch das deutsch-dänische Grenzland (5. u. 6.10.) - bei diesen ganztägigen Ausflügen schlägt das Herz von Vogelfreunden höher. Für die Tagesangebote wird um Anmeldung beim Infotelefon der Nationalparkverwaltung unter 04861 96200 gebeten.

Wer gern mit dem Rad unterwegs ist und dabei Vögel aufspürt, ist bei den Touren in St. Peter-Ording (28.9.), Meldorf (30.9., 2.10., 5.10.) oder Friedrichskoog (29.9., 2.10.) gut aufgehoben. Einen Kinderferienspaß zum Thema Vögel bietet die Seehundstation Friedrichskoog am 5. Oktober an.

Einen ersten Höhepunkt bildet der Eröffnungsabend am 28. September im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum in Tönning. Hier gestalten mehrere frisch zertifizierte deutsche und dänische Birdwatching-Guides das Programm. Sie nehmen die Gäste unter anderem mit auf eine Bilderreise zu den Vögeln im Wattenmeer und bieten „Indoor-Birdwatching“ an. Die dänische Vogelkundlerin und Malerin Marit Beckmann eröffnet ihre Bilderausstellung „Vingesus over vadehavet – Flügelschlag im Wattenmeer“, zudem gibt es weitere Aktionen und kleine Snacks in Form von „Vogelfutter“. Beginn ist um 19:00 Uhr; der Eintritt ist frei.

Die neuen Birdwatching-Guides wurden im dänisch-deutschen EU-Projekts NAKUWA (= Nachhaltiger Natur- und Kulturtourismus im Weltnaturerbe Wattenmeer) in einem 80-stündigen Kurs ausgebildet und bereichern nun das vogelkundliche Angebot der Region. Die vogelkundlichen Guides laden während des Westküsten-Vogelkieks zu weiteren Führungen ein: Eine grenzüberschreitende Tour „Vögel kennen keine Grenzen - Wir auch nicht“ mit dänischem Kuchenbuffet (29.9.), ein entspannter Vogelkiek im Sitzen „Dat Lütten Sitten“ in List auf Sylt (30.9.) oder eine vogelkundliche Führung mit dem mysteriösen Titel „Bei Odin“ im Meldorfer Speicherkoog (1.10.) stehen auf dem Programm.

Weitere Informationen zum gesamten Programm unter www.westkuesten-vogelkiek.de oder am Nationalpark-Infotelefon unter 04861 96200.

Der Westküsten-Vogelkiek wird veranstaltet von den Naturschutzverbänden Schutzstation Wattenmeer, NABU und Verein Jordsand, der Seehundstation Friedrichskoog und der Nationalparkverwaltung.

Das könnte Sie auch interessieren

Foto: Eike Wilhelm Reinhardt (Husedom)

05.06.2020 Weltnaturerbe, Weltnaturerbe Wattenmeer, Aktuelles Am UNESCO-Welterbetag am 7. Juni 2020 laden die deutschen Welterbestätten auf Initiative der Deutschen UNESCO-Kommission und des Vereins UNESCO-Welterbestätten Deutschland zum Erkunden und Experimentieren ein. Aufgrund der Covid-19-Pandemie findet der Aktionstag in diesem Jahr erstmals digital statt. mehr »

Foto: Wiedemann/LKN.SH

25.05.2020 Wattführung, Naturerlebnis, Coronabeschränkungen In Schleswig-Holstein gibt es grünes Licht: Watt- und Gästeführungen sind in der Nationalparkregion, unter entsprechenden Schutz- und Hygienemaßnahmen wegen des Coronavirus, wieder möglich. mehr »

Drei Wattenmeer-Staaten, drei Generationen

15.05.2020 Auch das CWSS beteiligt sich mit einem Video an einer UNESCO-Aktion mehr »
Umweltminister Jan Philipp Albrecht (links) und Multimar-Leiter Gerd Meurs-Scher bei der Wiedereröffnung | © Claußen/LKN.SH

Schleswig-Holsteins Umweltminister Jan Philipp Albrecht (links) und Multimar-Leiter Dr. Gerd Meurs-Scher bei der Wiedereröffnung | © Claußen/LKN.SH

13.05.2020 Infozentrum, Multimar Wattforum Nach zweimonatiger Schließung hat das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum im Beisein von Schleswig-Holsteins Umweltminister Jan Philipp Albrecht wieder seine Türen für die Öffentlichkeit geöffnet – allerdings mit Einschränkungen und Regeln für die Gäste. mehr »
Laichballen des Kotpillenwurms. Foto: Inga Nordhaus

Laichballen des Kotpillenwurms. Foto: Inga Nordhaus

08.05.2020 Laichballen, Borstenwürmer Auch im Watt gibt es viele Frühjahrsboten, die jetzt bei der Beobachtung des Wattbodens auffallen. Hierzu gehören die Laichballen verschiedener Borstenwürmer. Wir stellen zwei Arten vor, deren Gelege unsere Watt-Ökologinnen fotografisch dokumentiert haben. mehr »