25.08.2015

Bildungsministerin Ernst besucht Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum

Auf ihrer Sommerreise besuchte Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Britta Ernst das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum in Tönning.
Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Britta Ernst und der Leiter des Multimar Wattforums, Dr. Gerd Meurs.

© Claußen | LKN-SH

Im Rahmen ihrer zweiwöchigen Sommerreise besuchte Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Britta Ernst am Dienstag, den 25. August 2015 das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum in Tönning. Dabei lernte sie nicht nur die interaktive Erlebnisausstellung kennen, sondern informierte sich auch über die vielfältigen Bildungsangebote innerhalb des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer.

Das Weltnaturerbe Wattenmeer ist eine einzigartige Naturlandschaft und ein beeindruckender Lernort direkt vor Schleswig-Holstein´s Haustür. Schulklassen bietet sich hier die Möglichkeit von prägenden Lernerlebnissen außerhalb des Klassenzimmers. Das Lernen an Orten jenseits der Schule ist ein thematischer Schwerpunkt der Sommereise von Ministerin Ernst. „Außerschulische Lernorte sind eine wertvolle Ergänzung des Unterrichts in der Schule. Begegnungen mit echten Anschauungsobjekten sind oft nur hier möglich und motivieren die Schüler enorm.“

Von der Vielfalt und Qualität der Bildungsangebote zum Thema Nationalpark Wattenmeer zeigte sich Britta Ernst beeindruckt. „Es gibt eine imposante Vielzahl von Angeboten für Kinder und ihre Lehrkräfte, durch die der Lebensraum Wattenmeer erlebbar gemacht, Wissen engagiert und verständlich vermittelt und forschendes Lernen ermöglicht werden.“

Der Bildungsministerin ist es wichtig, mit den Fachkräften an den Lernorten in einen Dialog zu kommen. Während ihres Besuchs in Tönning wurde sie von pädagogischen Mitarbeiterinnen der Nationalparkverwaltung sowie vom Leiter des Multimar Wattforums, Dr. Gerd Meurs, begleitet und hatte Gelegenheit, mit ihnen die Chancen und Herausforderungen der Bildungsarbeit an außerschulischen Lernorten zu diskutieren. „Es ist gut, dass es mit dem Multimar Wattforum eine Schnittstelle gibt, in der erfahrene Lehrkräfte die Bildungsangebote unterstützen und behilflich sind, die Bedürfnisse der Schulen mit den einzigartigen Möglichkeiten des Nationalpark-Zentrums zusammenzubringen“, lobt Ministerin Ernst.

Die Bildungsangebote innerhalb des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattemeer sind facettenreich und werden ständig weiterentwickelt. Entlang der Westküste spannt sich ein Netz an Nationalpark-Informationseinrichtungen, die auf interessante Art und Weise Wissen über das Wattenmeer vermitteln. Schulklassen haben vielfältige Möglichkeiten, den besonderen Lebensraum mit Ihrer Klasse zu erleben und als Lernort zu entdecken. Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum ist die größte Informationseinrichtung und zentrale Service- und Koordinierungsstelle der Bildungsangebote rund um die Themen Wattenmeer, Nordsee und Meeresschutz. Neben verschiedenen Angeboten im Multimar Wattforum selbst, wie z.B. Führungen und Rallyes durch die Ausstellung und Experimente im Forscherlabor, können Schulklassen auf Watt-Exkursionen den Naturraum unmittelbar erleben. Zudem können Schulen eine Wanderwerkstatt zum Thema Vögel im Wattenmeer ausleihen oder ein Nationalpark-Wattpaket bestellen, gefüllt mit fertigen Unterrichtsmaterialien. Projekttage und Fortbildungen für Lehrkräfte ergänzen das Bildungsangebot.

Die Nationalparkverwaltung mit dem Multimar Wattforum ist als Bildungszentrum für Nachhaltigkeit zertifiziert und legt besonderen Wert auf einen Einklang in der Vermittlung von ökologischen, ökonomischen und sozialen Inhalten.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Der Westküsten-Vogelkiek bietet neun Tage lang Vogelbeobachtung "satt" im Nationalpark Wattenmeer   |   © Sören Lang

Der Westküsten-Vogelkiek bietet neun Tage lang Vogelbeobachtung "satt" im Nationalpark Wattenmeer | © Sören Lang

20.09.2019 Vogelbeobachtung, Vogelzug, Veranstaltungen „Vögel kieken“ heißt es wieder vom 28. September bis 6. Oktober 2019 im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer: Der Westküsten-Vogelkiek bietet 27 spannende Beobachtungstouren, u.a. per Bus, Schiff, Fahrrad oder zu Fuß. mehr »
Njamy Sitson (Kamerun) und Wakassa (Kongo) bringen gemeinsam afrikanische Rhythmen auf die Bühne.

Njamy Sitson (Kamerun) und Wakassa (Kongo) bringen gemeinsam afrikanische Rhythmen auf die Bühne.
Foto: kauka.photography

19.09.2019 Zugvogelmusik, Zugvogeltage „Zugvogelmusik“ begeistert Emder Publikum auf musikalischer und ornithologischer Weltreise mehr »
Plastikblumen aus dem havarierten Containerschiff „MSC Zoe“

Ein häufiger Fund auf Mellum: Plastikblumen, die sich der Havarie des Containerschiffs „MSC Zoe“ zuordnen lassen. Foto: H. Behrends/Mellumrat

18.09.2019 Müllsammelaktion, Meeresmüll, Mellum Am Samstag, 14. September 2019 machten sich 38 Freiwillige von Hooksiel aus per Boot zur Vogelinsel Mellum auf, um dort Müll zu sammeln. mehr »
16.09.2019 Trilaterale Zusammenarbeit, Wattenmeersekretariat Mit Bernard Baerends konnte die Trilaterale Wattenmeer-Kooperation einen international erfahrenen neuen Exekutiv-Sekretär für das Gemeinsame Wattenmeer-Sekretariat gewinnen. mehr »
Die Sanierung des Cäciliengrodenpfads ist abgeschlossen.

Die Sanierung des Cäciliengrodenpfads ist abgeschlossen. Foto: Gemeinde Sande

10.09.2019 Mit der Erneuerung der Infotafeln über die Tier- und Pflanzenwelt ist das Projekt „Sanierung des barrierearmen Salzwiesenpfades Cäciliengroden“ erfolgreich abgeschlossen. mehr »