02.04.2019

Das Große Schnäbeln

Säbelschnäbler ©Stock/LKN.SH

Im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer hat das große Schnäbeln begonnen: Brutvögel sind auf der Partnersuche und bereiten sich auf die Aufzucht des Nachwuchses vor. Mit als erste beginnen die Graugänse mit der Eiablage, außerdem Kiebitze und Uferschnepfen, die ihre Nester teilweise außerhalb, aber auch in den Salzwiesen des Nationalparks anlegen.

Rotschenkel und Sandregenpfeifer, Brandgans, Säbelschnäbler (Foto) und Austernfischer, später dann die verschiedenen  Möwen- und Seeschwalbenarten werden das Wattenmeer in den kommenden Wochen in eine Vogelkinderstube verwandeln. Insgesamt ziehen Expertenschätzungen zufolge annähernd 100.000 Paare in den Salzwiesen, an Stränden und in den Dünen an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste ihren Nachwuchs groß.

In dieser sensiblen Zeit ist die Vogelwelt auf Rücksichtnahme angewiesen. Vogelreiche Gebiete sind darum mit entsprechenden Schildern gekennzeichnet. Besonders gefährdet sind dabei die bodenbrütenden Arten – und das nicht nur hinsichtlich Störungen durch den Menschen. Beutegreifer wie Fuchs und Marderhund machen den Brutvögeln in den vergangenen Jahren zunehmend zu schaffen. Zudem gehen die Brutbestände einiger Arten, etwa beim für das Wattenmeer typischen Austernfischer, nicht nur in Schleswig-Holstein , sondern wattenmeerweit seit etlichen Jahren aus bisher nicht geklärter Ursache kontinuierlich zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

©Sen.-WA Bredstedt, Parkstr. 5

19.08.2019 Wattrollstuhl, barrierefrei Auf Nordstrand stehen fünf wattgängige Rollstühle bereit, damit auch körperlich und geistig behinderte Menschen und Senioren den Nationalpark Wattenmeer hautnah erleben können. mehr »
Auch in diesem Jahr gehören Wakassa mit kongolesischer Musik zum line-up des Zugvogelmusik-Konzerts. Foto: Melanie Stegemann

Auch in diesem Jahr gehören Wakassa mit kongolesischer Musik zum line-up des Zugvogelmusik-Konzerts. Foto: Melanie Stegemann

15.08.2019 Zugvogelmusik, Zugvogeltage Im Vorfeld der 11. Zugvogeltage können sich Fans auf einen besonderen Leckerbissen freuen: Zum dritten Mal nimmt die Zugvogelmusik das Publikum mit auf eine musikalische Reise entlang des Zugwegs unserer Wattenmeer-Zugvögel - mit acht Bands aus acht Ländern in acht Sprachen. mehr »
NAKUWA Birdwatching-Guides © John Frikke/Nationalpark Vadehavet

Die stolzen Absolvent*innen mit dem Ausbildungs- und Prüfungskomitee: 21 dänisch-deutsche Birdwatching-Guides erhielten in Breklum ihr Abschlusszertifikat von der Nationalparkverwaltung | © John Frikke/Nationalpark Vadehavet

13.08.2019 Vogelbeobachtung, Fortbildung, Projekt 21 neue Vogelführer*innen aus Dänemark und Deutschland erhielten ein Abschlusszertifikat der Nationalparkverwaltung Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Die Ausbildung war ein Pilotprojekt im Rahmen des deutsch-dänischen Interreg-Projekts NAKUWA (Nachhaltiger Natur- und Kulturtourismus im UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer). mehr »
Die vier Praktikantinnen erhalten Taschen der Commerzbank   |    © Ahlborn/LKN.SH

Die vier Praktikantinnen erhalten Taschen der Commerzbank | © Ahlborn/LKN.SH

09.08.2019 Umweltpraktikum, Commerzbank Die Nordsee ist eines der beliebtesten Urlaubziele in Deutschland. Jetzt im Sommer kommen Menschen aus ganz Deutschland und darüber hinaus zu Besuch in den Norden. Sie möchten neben Strandleben und Fischbrötchen auch mehr über das Wattenmeer, den Nationalpark und seine Natur erfahren. Und genau dabei helfen die neuen Commerzbank-Umweltpraktikant*innen im Nationalpark Wattenmeer. mehr »

©phil g/ Freeimages

07.08.2019 Feuerwerk, Störungen Feuerwerke und Lasershows sind beliebte Höhepunkte bei Veranstaltungen auch in der Nationalparkregion. Sie können die Tierwelt in Schutzgebieten allerdings erheblich beeinträchtigen. mehr »