11.06.2018

Das Multimar Wattforum ist WM-Trainingslager

Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum zeigt das „Team Wattenmeer“ und bietet freien Eintritt an den Spieltagen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft für Gäste im WM-Fan-Outfit

Das „Team Wattenmeer“ tritt an zur Fußball-WM 2018: Die sportlichsten Tiere des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer wurden für die National(park)-Elf ausgewählt und können in ihrem Trainingslager Multimar Wattforum in Tönning besucht werden. Hinweis für die Redaktionen: Kurzbeschreibungen zu den einzelnen „Spielern“ sowie eine höhere Auflösung der oben stehenden Grafik finden Sie unter: www.nationalpark-wattenmeer.de/sh/nationalpark-elf. Das Material dürfen Sie in Verbindung mit dieser Medieninformation und unter Angabe der Bildquelle „© Birgit Tanck/LKN.SH“ veröffentlichen. | © Birgit Tanck/LKN.SH

Nicht nur die großen Fußballnationen dieser Welt werden in den nächsten Wochen mit ihren Superstars bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 glänzen. Auch der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer hat fußballerische Talente zu bieten. Die Nationalparkverwaltung hat nach einem schweißtreibenden Auswahlverfahren die sportlichsten Tiere des Wattenmeeres nominiert und ist stolz, der Öffentlichkeit nun die National(park)-Elf vorstellen zu können. Das „Team Wattenmeer“ besteht aus elf Spielern mit beeindruckendem fußballerischen Können sowie einem Trainer, zwei Unparteiischen, einem Fan-Block und einem Sanitäter.

Der Krake als Torwart: Er hält mit seinen acht Armen jeden Ball

Kennenlernen und hautnah beobachten können Interessierte das „Team Wattenmeer“ im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum, dem Trainingslager der National(park)-Elf. Besucher finden die elf Spieler und die Spielfeldrand-Crew anhand von großen Hinweisschildern in der Erlebnisausstellung. Viele Tiere können lebend in den Aquarien beobachtet werden, wie der Krake (Torwart), der Stör (Abwehr) oder das Seepferdchen (Linienrichter), andere können als lebensechte Präparate bestaunt werden, wie der Seeadler (Trainer), der Seehund (Stürmer) und die Knutts (Fans).

WM-Aktion: Freier Eintritt ins Multimar Wattforum

An den Spieltagen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bietet das Multimar Wattforum eine besondere Eintrittsaktion: Bevor es zum Public Viewing ins Packhaus am Tönninger Hafen geht, kann das Trainingslager der National(park)-Elf in Augenschein genommen werden. Alle Gäste, die das Multimar Wattforum im WM-Fan-Outfit besuchen, erhalten freien Eintritt in die Ausstellung – und eine Mannschaftskarte vom „Team Wattenmeer“. Als WM-Fan zählt, wer mit Trikot, Schal, Hut oder Schminke einer WM-Mannschaft kommt. Das Angebot gilt nicht für Gruppen.

Wer es während der WM nicht ins Multimar Wattforum schafft, kann die Vorstellung der National(park)-Elf auf der Facebook-Seite der Nationalparkverwaltung („Nationalpark Wattenmeer Schleswig-Holstein“) verfolgen, wo eine Posting-Serie dazu läuft. Ganz ungeduldige Fans finden die Aufstellung samt Spielerbeschreibungen auf der Nationalpark-Webseite unter www.nationalpark-wattenmeer.de/sh/nationalpark-elf.

Das Multimar Wattforum ist das größte Besucherzentrum für den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Es lockt mit einer über 3.000 Quadratmeter großen Erlebnisausstellung zu den Themen Wale, Watt und Weltnaturerbe. 37 Aquarien laden dazu ein, in die Unterwasserwelt der Nordsee abzutauchen. In der Walausstellung ist das beeindruckende Skelett eines im Wattenmeer gestrandeten Pottwals zu bestaunen.

Das könnte Sie auch interessieren

Schneeammern. Foto: Michael Hillmann

Zu den Wintergästen im Wattenmeer gehören auch die Schneeammern, die im Spülsaum, am Strand oder auch am Deichfuß, emsig nach Samen von Salzwiesenpflanzen suchen. Sie brauchen viel Ruhe zum Fressen, um im Frühjahr den Rückflug in ihre arktischen Brutgebiete zu schaffen. Durch Stressfaktoren wie das Feuerwerk zum Jahreswechsel werden ihre lebensnotwenigen Energiereserven unnötig aufgezehrt. Foto: Michael Hillmann

26.12.2018 Feuerwerk, Silvester Wenn Feuerwerksfans es in der Silvesternacht richtig krachen lassen, finden andere das gar nicht spaßig. Vögel und andere Tiere können durch die plötzlichen Knall- und Lichteffekte ernsthaft in Panik geraten. Im Nationalpark ist Feuerwerk verboten, aber wegen der weiträumigen Effekte sollte man auch im Umfeld von Schutzgebieten darauf verzichten. mehr »
Dr. Holger Freund und Peter Südbeck nach der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags zwischen der Nationalparkverwaltung und dem Mellumrat e. V.

Dr. Holger Freund und Peter Südbeck nach der Vertragsunterzeichnung. Foto: B. Schmidt/NLPV

19.12.2018 Kooperation, Mellum Die erfolgreiche Zusammenarbeit wurde für weitere vier Jahre besiegelt. mehr »
Uferschnepfen

Uferschnepfen mögen es nass: das vernässte Grünland auf Borkum bietet optimale Brut- und Nahrungsgebiete. Foto: G. Reichert/NLPV

18.12.2018 LIFE+, Wiesenvögel, Wiesenvogelschutz Die Wiesenvögel reagieren positiv auf die Naturschutz-Maßnahmen, die seit 2014 aus Mitteln der EU und des Landes Niedersachsen durch den Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) und die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer rund um den Borkumer Tüskendörsee umgesetzt wurden. mehr »

©Stock/LKN.SH

14.12.2018 Wattwandern, Winter Das Naturerlebnisprogramm der betreuenden Naturschutzverbände und der Nationalpark-Wattführerinnen und –wattführer zeigt, dass der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer auch im Winter viel zu bieten hat – für Gäste und Einheimische, die jetzt endlich mal Zeit finden. mehr »

Eckehard Bockwoldt vor dem gläsernen Pottwalkopf im Multimar Wattforum | © Claußen / LKN.SH

12.12.2018 Die Schallerzeugung der Pottwale ist ein komplexer physiologischer Vorgang. Das Modell, das dieses Naturphänomen verstehbar macht, ist das letzte Ausstellungsobjekt, das der Ausstellungsmacher des Multimar Wattforums Eckehard Bockwoldt mit seinem Ruhestand am 14. Dezember fertigstellt. mehr »