23.08.2018

Die faszinierende Welt der Muscheln und Schnecken im Multimar Wattforum erleben

Neue Führungen und Sonderausstellung im Nationalpark-Zentrum in Tönning
Sonderausstellung zu Muscheln und Schnecken im Multimar Wattforum

Der Mollusken-Experte Birger Kreutz führt durch die neue Sonderausstellung zu Muscheln und Schnecken im Multimar Wattforum | © Claußen/LKN.SH

Anlässlich des Nationalpark-Themenjahrs „Muscheln und Schnecken“ präsentiert das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum neue Angebote: Eine Sonderausstellung zeigt bis Jahresende die Schalen und Gehäuse von 155 Arten der Nord- und Ostsee. Passend dazu finden Expertenführungen zu den hartschaligen Meeresbewohnern statt.

Der Biologe Birger Kreutz, Leiter der Aquaristik im Multimar Wattforum, hat aus seiner umfangreichen Privatsammlung faszinierende Exponate ausgewählt und stellt sie inmitten des Multimar Wattforum in vier Glasvitrinen zur Schau. Zu sehen sind 91 Muschelarten, 59 Schneckenarten, drei Käferschnecken, zwei Tintenfischarten sowie eine Zahnschneckenart. Die drei letztgenannten Tiergruppen zählen zusammen mit den Muscheln und Schnecken zum Tierstamm der Mollusken (Weichtiere). Mehrere Arten können auch als lebende Exemplare in den Multimar-Aquarien beobachtet werden, wie zum Beispiel Neptunshorn, Wellhornschnecke, Miesmuschel, Auster und Napfschnecke.

Die Sonderausstellung kann im Rahmen eines Multimar-Besuchs eigenständig erkundet werden. Noch informativer ist eine persönliche Führung mit dem Mollusken-Experten  Birger Kreutz. Er berichtet nicht nur Wissenswertes und Skurriles zu seiner Schalensammlung, sondern führt die Gäste auch entlang der Multimar-Aquarien und stellt die darin lebendenden Muscheln und Schnecken vor.

Die einstündige Experten-Führung zu Muscheln und Schnecken bietet das Multimar Wattforum an vier Terminen an: Montag, 27. August / 15 Uhr
Dienstag, 4. September / 14 Uhr
Donnerstag, 27. September / 14 Uhr
Dienstag, 23. Oktober / 14 Uhr

Die Kosten für die Führung sind im normalen Multimar-Eintrittspreis enthalten, der für Erwachsene 9 €, für Kinder (4-15 Jahre) 6 € und für Familien 25 € beträgt. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl von max. 20 Personen pro Führung ist eine Anmeldung erforderlich, die per Telefon unter 04861 96200 oder per Mail an möglich ist.

Veranstaltungsort:
Das Multimar Wattforum in Tönning ist das größte Besucherzentrum für den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Es lockt mit einer über 3000 Quadratmeter großen, interaktiven Ausstellung. 37 Aquarien laden dazu ein, in die Unterwasserwelt der Nordsee abzutauchen. In der Walausstellung ist das beeindruckende Skelett eines im Wattenmeer gestrandeten Pottwals zu bestaunen.

Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum
Dithmarscher Straße 6a, 25832 Tönning
Infotelefon 04861 96200

www.multimar-wattforum.de

Öffnungszeiten (ganzjährig):
1. April – 31. Oktober: 9:00 – 18:00 Uhr
1. November – 31. März: 10:00 – 17:00 Uhr (außer am 24.12.)

P.S.: In eigener Sache: Das Multimar Wattforum hat eine neue Internetseite! Viel Spaß beim Surfen auf www.multimar-wattforum.de. Wir hoffen, unser neuer Onlineauftritt gefällt Ihnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Simonas Minkevicius, dreamstime.com

Die Pfuhlschnepfe ist Titelvogel der 10. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer.
Foto: Simonas Minkevicius, dreamstime.com

25.09.2018 „In nur wenigen Jahren haben sich die Zugvogeltage zu einer eigenen kleinen Jahreszeit bei uns an der Küste entwickelt und sind überregional zu einem Begriff für nachhaltiges Naturerleben geworden“, resümiert Peter Südbeck, Leiter der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer, am 25. September bei der Vorstellung des diesjährigen Zugvogeltage-Programms im Landesmuseum Natur und Mensch in Oldenburg. mehr »

© Stock / LKN.SH

19.09.2018 Der Westküsten-Vogelkiek vom 29. September bis 7. Oktober bietet bei rund 40 Veranstaltungen in Nordfriesland und Dithmarschen attraktive Beobachtungsmöglichkeiten für Vogelfans und alle, die es werden wollen. mehr »

Haben die 10. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer fest im Blick (von links): Regis-seur Frank Fuhrmann, Schauspieler Franz Fendt und Nationalparkleiter Peter Südbeck freuen sich auf die Aufführungen des Theaterstücks „Solange die Flügel tragen“. Foto: J. Asendorf/NLPV

19.09.2018 Für die 10. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer haben der Schauspieler Franz Fendt und der Theaterpädagoge Frank Fuhrmann von der Jungen Landesbühne in Wilhelmshaven das Phänomen des Vogelzugs theatral aufgegriffen. mehr »

Koproduktion: A.M. Gaio und U-Free spielen gemeinsam mit Njamy Sitson. Foto: C. Schulz/NLPV

19.09.2018 Zugvogeltage, Zugvogelmusik Die Trommeln rufen zum Fest. Es ist ein fröhlicher Rhythmus, der allen Dorfbewohnern jedes Jahr aufs Neue einen Grund zum Feiern gibt. Die Zugvögel sind da! Was an der afrikanischen Westküste Tradition ist, war am vergangenen Sonnabend in der Kulturetage Oldenburg bei der Zugvogelmusik zu bewundern. mehr »

©Roland Suikat

18.09.2018 Käfer, Insekt, Biosphäre Der Heimatfaunist Roland Suikat hat nachgewiesen, dass der Halligflieder-Spitzmausrüsselkäfer ausnahmslos alle nordfriesischen Halligen besiedelt. mehr »