22.05.2018

Die Vogelwelt des Nationalparks erleben

©Stock/LKN.SH

Der Aktionsmonat Naturerlebnis Schleswig-Holstein bietet noch bis Ende Mai eine Vielzahl von Veranstaltungen, auch in der Nationalparkregion. Zwei besondere Angebote für Naturfreunde hat die Nationalparkverwaltung für den kommenden Freitag und Sonnabend vorbereitet: eine Vogelbeobachtung von Sonnenauf- bis –untergang und eine Wanderung für Nicht-Sehende und Sehende.

 „Dat grote Sitten“ lautet der Titel der „Vogelbeobachtung (fast) rund um die Uhr“ in List auf Sylt am Freitag (25.): Gemeinsam mit Vogelexperten können Interessierte zwischen 5.05 Uhr (Sonnenaufgang) und 21.42 (Sonnenuntergang) viele verschiedene Vogelarten beobachten und zählen. Treffpunkt ist der Mövenbergdeich nördlich von List, auf der Höhe der Vogelschutzinsel Uthörn. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Ferngläser, Bestimmungsmaterial und Spektive sind vor Ort vorhanden.

Die Nationalparkwanderung unter dem Motto „Hör mal, wer da fliegt“ für Nicht-Sehende und Sehende findet am Sonnabend (26.) von 13.30 bis etwa 16.30 Uhr im St. Peter-Ordinger Ortsteil Böhl statt. In Begleitung von Nationalpark-Ranger Martin Kühn können Naturfreunde das Weltnaturerbe Wattenmeer und seine Vogelwelt vor allem mit den Ohren erkunden. Treffpunkt ist Parkplatz vor der Strandüberfahrt in St. Peter-Böhl. Anmeldung ist nicht erforderlich, pro Person wird ein Teilnahmeentgelt von 5 Euro erhoben.

Informationen über alle Termine des Aktionsmonats Naturerlebnis sind im Online-Veranstaltungskalender aufgelistet: www.aktion-naturerlebnis.de/veranstaltungskalender/

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Schwarm Dunkler Wasserläufer

Ein Schwarm Dunkler Wasserläufer. Foto: Gerd Kaja

13.08.2018 Zugvogeltage, Zugvögel, Dunkler Wasserläufer Es ist August: die ersten Zugvögel sind zurück am Wattenmeer, die herbstliche Zugzeit beginnt. Ein steter Begleiter unter den Zugvögeln des Wattenmeeres in dieser Zeit ist der Dunkle Wasserläufer. mehr »
Conny Perschmann (grün & bunt) und Stefanie Lenz (Junior Ranger Büro) mit den frischgebackenen Teamern

Conny Perschmann (grün & bunt, kniend links) und Stefanie Lenz (Junior Ranger Büro) mit den frischgebackenen Teamern. Foto: Görlich/NLPV

16.08.2018 Junior Ranger Vergangene Woche (5. - 8. August) fand in Harlesiel das „Assistenten-Camp 2018“ statt, bei dem Junior Ranger und interessierte Jugendliche zu sogenannten Teamern ausgebildet wurden. mehr »

© Imke Zwoch/Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer

14.08.2018 Drohnen, Luftverkehrsverordnung Im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer werden Drohnen zu einem immer größeren Problem - dabei sind sie laut Luftverkehrsverordnung über Schutzgebieten verboten. mehr »

Fast die Hälfte der befragten Gäste nahm an einer Wattwanderung teil. Foto: Claus Schulz / Nationalparkverwaltung Nds. Wattenmeer

07.08.2018 Weltnaturerbe, Tourismus Naturschutz ist gefragt bei Nationalpark-Urlaubern: 90 Prozent der Feriengäste im und am deutschen Teil des Weltnaturerbes Wattenmeer wollen vor Ort eine intakte Natur erleben, 93 Prozent ist es „wichtig oder sehr wichtig“, dass die Natur an ihrem Zielort geschützt wird. Diese und viele weitere Informationen gehen aus der zweiten Gästebefragung „Weltnaturerbe und nachhaltiger Tourismus“ hervor. mehr »
Nationalpark-Ranger Sebastian Keller (Borkum) und seine Kolleg*innen zeigen sich solidarisch mit den Rangern aus aller Welt. Foto: Nationalparkverwaltung

Nationalpark-Ranger Sebastian Keller (Borkum) und seine Kolleg*innen zeigen sich solidarisch mit den Rangern aus aller Welt. Foto: Nationalparkverwaltung

27.07.2018 Nationalpark, Ranger Am 31. Juli ist Weltrangertag. Aus diesem Anlass sind die Nationalpark-Rangerinnen und -Ranger an exponierten Stellen auf den Inseln und an der Küste präsent und informieren über ihre Arbeit, aber vor allem auch über die ihrer Kolleginnen und Kollegen, die sich weltweit unter sehr schwierigen Bedingungen für den Schutz der Natur einsetzen. mehr »