11.07.2018

Drehort Wattenmeer: Jugendliche produzieren Naturfilme

Öffentliche Filmpremiere des GREEN SCREEN Jugendfilmcamps am 14. Juli im Multimar Wattforum
Nachwuchsfilmerinnen beim Außendreh im Nationalpark Wattenmeer © von Meltzer/LKN.SH

Nachwuchsfilmerinnen beim Außendreh im Nationalpark Wattenmeer | © von Meltzer/LKN.SH

„Film ab im Wattenmeer!“ heißt es zurzeit im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum: Das GREEN SCREEN Jugendfilmcamp ist in die dritte Runde gegangen. Nach dem Erfolg der vergangenen Jahre findet die einwöchige Veranstaltung erneut statt – und ist wie immer ausgebucht.

Mit dabei sind 16 Schülerinnen und Schüler aus Schleswig-Holstein zwischen 14 und 19 Jahren, die im Laufe dieser Woche in der Nationalpark-Region und im Multimar Wattforum in vier Gruppen eigene Filme produzieren. Unterstützt werden sie dabei von einem professionellen Team aus Kameramann, Regisseur, Medienpädagogin, Mediengestalterin Bild/Ton und Mitarbeiterinnen des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer.

Die Produktionen der Nachwuchsfilmer beschäftigen sich mit vielfältigen Themen rund um den Nationalpark Wattenmeer, zu denen sie ihre eigenen Drehbücher entwickeln. Während ein Film dokumentarisch den Einsatz freiwilliger Wattenmeerschützer am Westerhever Leuchtturm zeigt, beschäftigt sich ein anderer mit dem kritischen Thema Plastikmüll im Meer und dessen Vermeidung. Zwei Filme mit den Arbeitstiteln „Naturethik“ und „Traumwandler“ haben einen eher künstlerischen Fokus und gucken philosophisch auf das Wattenmeer und dessen Bedrohung.

Die vier Filmteams arbeiten zurzeit auf Hochtouren, da bereits am Samstag (14. Juli) die Filmpremiere zum Abschluss des Naturfilmcamps ansteht. Dann werden die jungen Filmemacher ihre Werke der Öffentlichkeit präsentieren. Interessierte Zuschauer sind herzlich willkommen. Die Veranstaltung findet um 14.00 Uhr vor dem Großaquarium des Multimar Wattforum in Tönning statt. Der Eintritt für die rund zweistündige Premiere ist im Tagesticket des Nationalpark-Zentrums enthalten. Dieses kostet für Kinder 6 €, für Erwachsene 9 € und für Familien 25 €.

Das Jugendfilmcamp ist eine Kooperation aus Nationalparkverwaltung Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, dem Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum, dem internationalen Naturfilmfestival GREEN SCREEN, dem bundesweiten Projekt „Mach Grün“ und dem Offenen Kanal Schleswig-Holstein.

Veranstaltungsort:
Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum
Dithmarscher Straße 6a, 25832 Tönning
Infotelefon 04861 96200
www.multimar-wattforum.de
www.nationalpark-wattenmeer.de/sh

Öffnungszeiten (ganzjährig):
1. April – 31. Oktober: 9:00 – 18:00 Uhr

1. November – 31. März: 10:00 – 17:00 Uhr (außer am 24.12.)

Das könnte Sie auch interessieren

Sommerfest im Multimar Wattforum

Das Sommerfest im Multimar Wattforum bietet ein buntes und kreatives Mitmach-Programm für die ganze Familie | © Schnabler/LKN.SH

20.07.2018 Veranstaltung, Muscheln & Schnecken, Multimar Wattforum Am Sonntag, den 29. Juli 2018 lädt das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum in Tönning zum bunten Sommerfest ein. Zwischen 11 und 17 Uhr erwartet die Besucher ein vielfältiges und kreatives Programm für die ganze Familie. mehr »
Treffen der fünf Commerzbank-Umweltpraktikant*innen auf dem Dach der Naturerlebnisstation in Sehestedt

Treffen der fünf Commerzbank-Umweltpraktikant*innen auf dem Dach der Naturerlebnisstation in Sehestedt
(v.l.n.r.): Jonas Kaiser (Filialleiter Commerzbank Wilhelmshaven), Raimund Koop, Marlene Radinger, Svenja Püschel, Maximilian Weidenhiller, Stefanie Becker, Florian Carius (Dezernatsleiter Kommunikation-Forschung, Nationalparkverwaltung) und Rüdiger von Lemm (Leiter Nationalpark-Erlebnisstation)
Foto: Dörte Wolff

17.07.2018 Commerzbank, Umweltpraktikum Fünf Studierende aus ganz Deutschland tauschen während des Sommersemesters im Rahmen eines dreimonatigen Praktikums Uni-Alltag und Prüfungsstress gegen Meeresluft und Möwenschreie. mehr »

Die Richel in den Niederlanden beherbergt die weitaus größte Kinderstube der Kegelrobben in der Wattenmeerregion. Jungtiere sind als weiße Punkte zu erkennen. Ausgewachsene Kegelrobben und ältere Jungtiere sind dunkler. Das Foto steht zur kostenlosen Nutzung im Rahmen der Berichterstattung zu der Kegelrobbenzählung 2018 bereit. | Foto: © S. Brasseur

16.07.2018 Die Zahl der Kegelrobben in der Wattenmeerregion wächst seit über einem Jahrzehnt stetig an – allein im letzten Jahr um 13%. Demnach haben sich die Bestände seit der Rückkehr der Kegelrobben ins Wattenmeer erfolgreich stabilisiert. Im Jahr 2018 wurden insgesamt 6.144 Kegelrobben in dänischen, deutschen und niederländischen Gewässern des Welterbes erfasst. mehr »
Küstenseeschwalbe im Flug mit Beute. Foto: S. Pfützke / green-lens.de

Küstenseeschwalbe mit Beute. Foto: S. Pfützke / green-lens.de

13.07.2018 Zugvogeltage, Zugvögel, Küstenseeschwalbe Der Juli-Beitrag unseres Zugvogeltage-Countdowns widmet sich der Küstenseeschwalbe, deren Flugleistung alle Rekorde in den Schatten stellt. mehr »
06.07.2018 Kompensation Anfang Juli startet der Übertragungsnetzbetreiber TenneT mit einer Reihe von Renaturierungsprojekten auf der Insel Borkum und in deren Umgebung. Dabei geht es auch um die Entfernung von Resten anthropogener Strukturen aus Zeiten früherer Nutzungen. mehr »