07.08.2019

Feuerwerke: ein Leitfaden für Veranstalter

©phil g/ Freeimages

Licht und Feuer faszinieren die Menschen von jeher, darum sind Feuerwerke und Lasershows zu jeder Jahreszeit beliebte Höhepunkte von Veranstaltungen – auch in der Nationalparkregion. Was jedoch für Besucher ein tolles Erlebnis sein kann, ist für die Tierwelt in Schutzgebieten oft mit erheblichen Beeinträchtigungen verbunden. Ein von der Nationalparkverwaltung und den Unteren Naturschutzbehörden der Kreise Nordfriesland und Dithmarschen gemeinsam entwickelter Leitfaden will für diese Tatsache sensibilisieren und über die naturschutzrechtlichen Anforderungen bei der Planung, Genehmigung und Durchführung solcher Events informieren.

Besonders, wenn es um Veranstaltungen geht, die nicht direkt im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer oder anderen Schutzgebieten stattfinden, sind die Belange des Naturschutzes häufig nicht unmittelbar erkennbar – dabei wirken Lichtspektakel  oft weit über ihren eigentlichen Standort hinaus und in geschützte Naturräume hinein. Der Leitfaden soll Veranstalter über naturschutzrechtliche Anforderungen bei der Planung, Genehmigung und Durchführung von Aktionen mit Feuerwerk und Lasershows an der schleswig-holsteinischen Westküste informieren.

Er beantwortet Fragen wie: Welche Schutzgebiete gibt es an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste? Welche Wirkung haben Feuerwerke und Lasershows auf Natur und Landschaft in diesen Schutzgebieten? Wie sieht das Genehmigungsverfahren aus, welche Vorgaben sind dabei zu beachten? Und, vor allem: Welche Möglichkeiten gibt es, um negative Auswirkungen auf die Tierwelt in Schutzgebieten zu vermeiden? „Der letzte Aspekt ist aus unserer Sicht von großer Bedeutung“, sagt die Leiterin des Fachbereichs Schutz und Entwicklungsplanung in der Nationalparkverwaltung Kirsten Boley-Fleet. Häufig nämlich gebe es nicht weniger attraktive, dabei aber weitaus naturverträglichere Alternativen.

Die Landräte der Kreise Nordfriesland und Dithmarschen unterstützen die Handreichung und deren Inhalte ausdrücklich. Das schleswig-holsteinische Umweltministerium hat die Erarbeitung des Leitfadens begleitet und wird diesen als oberste Naturschutzbehörde in seinem Zuständigkeitsbereich ebenfalls anwenden.

Den Leitfaden können Sie hier herunterladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Theresa Klara Loch (Umweltpraktikantin in der Wattwerkstatt, rechts), Claudia Baller (Praktikumsbetreuerin in der Nationalparkverwaltung, Mitte) und Lea Herschbach (Umweltpraktikantin im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum, links) vor der Wattwerkstatt auf der Hamburger Hallig  |   © Dagmar Baier

Theresa Klara Loch (Umweltpraktikantin in der Wattwerkstatt, rechts), Claudia Baller (Praktikumsbetreuerin in der Nationalparkverwaltung, Mitte) und Lea Herschbach (Umweltpraktikantin im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum, links) vor der Wattwerkstatt auf der Hamburger Hallig | © Dagmar Baier

22.09.2020 Umweltpraktikum, Halligen Im Rahmen eines Umweltpraktikums unterstützen seit 30 Jahren Studierende die Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Einer der „Open-Air“-Praktikumsplätze ist die Wattwerkstatt auf der Hamburger Hallig, wo derzeit Theresa Klara Loch im Einsatz ist. mehr »
Kleine Zugvogelmusik

Foto: Melanie Stegemann

16.09.2020 Im Rahmen der Konzertreihe „Biosphären-Konzerte – ein Sommer mit Musik“ findet am Dienstag, 22. September 2020 ab 19:00 Uhr das „Kleine Zugvogelmusik-Konzert“ auf dem Gulfhof Friedrichsgroden in Carolinensiel statt. Seien Sie dabei und genießen Sie einen außergewöhnlichen Abend! mehr »
Müllsammlung Minsener Oog

Foto: G. Scheiffarth / NLPV

14.09.2020 Zum wiederholten Male organisierten die Wattfahrervereinigung Soltwaters e.V., die Nationalparkverwaltung, der Mellumrat e.V., die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und die Reederei Warrings gemeinsam eine Sammlung von Meeresmüll auf Minsener Oog. mehr »
Vorstellung 3. Biosphären-Menü-Tage und die Regio Challenge Oldenburg 2020

v.l.: Astrid Martin (Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer), Judith Busch (Koordinatorin Ernährungsrat Oldenburg), Canan Barski (Eine-Welt-Promotorin und Mitinitiatorin der Regio Challenge), Peter Südbeck (Leiter der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer).
Foto: Barthel Pester, Ernährungsrat Oldenburg

09.09.2020 Partner-Betriebe des Nationalparks und Biosphärenreservats Niedersächsisches Wattenmeer laden zu einer kulinarischen Entdeckungsreise ein. Vom 12. bis 20. September 2020 möchten sie ihre Gäste mit besonderen Geschmackserlebnissen aus der Region verwöhnen. mehr »
Säbelschnäbler

Säbelschnäbler. Foto: G. Reichert / NLPV

08.09.2020 Symposium in Kooperation der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer mit der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft - inspiriert von den Ideen PD Dr. Hermann Hötkers mehr »