26.07.2019

Ministerin auf Entdeckungsreise im Multimar

Die Bildungsministerin (2. von rechts) mit den Gastgebern aus dem Multimar-Team. ©Bildungsministerium

Karin Prien auf Entdeckungsreise: Einblicke in die Schönheit des Lebensraums Wattenmeer und in die Umweltbildungsarbeit, die im Multimar Wattforum in Tönning geleistet wird, erhielt die schleswig-holsteinische Bildungsministerin bei einem Besuch in dem Tönninger Nationalpark-Zentrum im Rahmen ihrer Sommerreise. Multimar-Leiter Gerd Meurs und Kolleginnen aus dem Multimar-Team führten den Gast aus Kiel durch die Ausstellung und erläuterten im Schullabor die Vielzahl der Bildungsangebote nicht nur in der Einrichtung selbst, sondern auch im Wattenmeer selbst und in Schulen, etwa mit Projekttagen oder einer Wanderwerkstatt.

Das Multimar Wattforum ist als Bildungszentrum für Nachhaltigkeit (BNE) zertifiziert und einer der offiziellen außerschulischen Lernorte im Lande. „Vielen Dank für die eindrucksvolle Reise in die Welt des Wattenmeeres, die die Augen öffnet für die Faszination und Fragilität dieses einmaligen Biotops“, schrieb die Ministerin am Ende ins Multimar-Gästebuch, und: „Ein außergewöhnlicher außerschulischer Lernort, den jeder Schüler/jede Schülerin erlebt haben sollte.“

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Trupp Pfulschnepfen zieht über das Wattenmeer. Foto: Jan Weinbecker

Pfuhlschnepfen sind die Symbolvögel der Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Foto: Jan Weinbecker

09.04.2020 Zugvogeltage Allen Widrigkeiten zum Trotz steht das Programm der 12. Zugvogeltage kurz vor seiner Vollendung. Pünktlich zu Ostern wurden die feststehenden Veranstaltungen freigeschaltet, weitere werden noch hinzukommen. Es lohnt sich, immer mal wieder darin zu stöbern. mehr »
Graugänse mit Nachwuchs  |  © Ulrich Bolm-Audorff/LKN.SH

Graugänse mit Nachwuchs | © Ulrich Bolm-Audorff/LKN.SH

09.04.2020 Brutzeit, Brutvögel, Brutsaison „Der frühe Vogel fängt den Wurm“ - diesen Spruch kennt wohl jeder. An Würmern mangelt es im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer wahrlich nicht, hier gilt eher: Der frühe Vogel sichert sich den besten Brutplatz. Darum herrscht derzeit Betriebsamkeit in der Welt der Brutvögel in der Nationalpark-Region. mehr »
Scharhörn und Nigehörn - Vogelinseln im Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer

Scharhörn und Nigehörn - Vogelinseln im Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer

07.04.2020 Hamburgs international bedeutendster Naturschatz feiert Geburtstag. Der Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer wird am 9. April 2020 30 Jahre alt. mehr »
Auftauchender Schweinswal. Foto: Michael Hillmann

Auftauchender Schweinswal. Foto: Michael Hillmann

03.04.2020 Schweinswal, Schweinswaltage Angesichts der Corona-Krise wurden die 4. Wilhelmshavener Schweinswaltage abgesagt. Im Rahmen der aktuellen Auflagen zum Aufenthalt im Freien bieten sich den Einheimischen trotzdem Möglichkeiten, die kleinen Meeressäuger zu beobachten. Für Auswärtige, die zurzeit nicht an die Küste kommen dürfen, haben sich die Veranstalter ein „digitales Ersatzprogramm“ ausgedacht. mehr »
Ein junger Seehase im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum  |  © Schröder/LKN.SH

Ein junger Seehase im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum | © Schröder/LKN.SH

02.04.2020 Seehase, Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum Ostern steht vor der Tür, und die Sache mit dem Hasen, der die Eier bringt, gehört traditionell zu den Ritualen, in denen sich in dieser Zeit christliche und vorchristliche Symbolik verbinden. Aber jeder weiß: Es ist nur Symbolik, denn Hasen legen keine Eier – oder? In der Tat gibt es Hasen, die eben das doch tun: Seehasen, in der Nordsee und der Unterwasserwelt des Wattenmeeres heimische Fische. mehr »