28.09.2020

Sprechende Strandkörbe für die Nationalpark-Kitas und -Schulen in Schleswig-Holstein

Herrendeichschule auf Nordstrand erhält ersten Strandkorb

Vorgestellt wurde der neue Lernstrandkorb durch Evelyn Schollenberger (rechts) von der Nationalparkverwaltung und Jörg Retzlaff (2. v. r.) von der VR Bank Westküste. Das Geschenk entgegen nahm Schulleiterin Gina Zerbe-Paulsen (2. v. l.) im Beisein von Nordstrands Bürgermeisterin Ruth Hartiwg-Kruse (links) | © Briesemeister/LKN.SH

Die Nationalpark-Schule Herrendeichschule auf Nordstrand hat als erste Bildungseinrichtung einen besonderen Lernstrandkorb erhalten. Das Möbelstück bietet neben der gemütlichen Sitzgelegenheit auch eine akustische Einheit, mit der die Schüler:innen sich Geschichten und Geräusche aus dem Nationalpark Wattenmeer anhören können. Hergestellt wurde der sprechende Strandkorb von der Stiftung Mensch in Meldorf, einem Sozialunternehmen für Menschen mit und ohne Handicap. Unterstützt wird das Gesamtprojekt mit 35.000 Euro von der VR Bank Westküste.

Enthüllt und vorgestellt wurde der neue Lernstrandkorb von Evelyn Schollenberger, in der Nationalparkverwaltung zuständig für die Nationalpark-Kitas und -Schulen, Dr. Gerd Meurs-Scher, Leiter des Fachbereichs Bildung in der Nationalparkverwaltung sowie Jörg Retzlaff von der VR Bank Westküste. Das Geschenk entgegen nahmen Gina Zerbe-Paulsen und Jytte Stappert von der Schulleitung der Herrendeichschule, im Beisein von Nordstrands Bürgermeisterin Ruth Hartwig-Kruse.

Der Strandkorb ist der erste Baustein der sogenannten „Nationalpark-Ecke“, einer neuen, interaktiven Lernausstellung zum Nationalpark Wattenmeer, mit der fast alle der 29 Nationalpark-Kitas und -Schulen in Nordfriesland und Dithmarschen im Laufe der nächsten Monate ausgestattet werden. Zusammen mit den Bildungseinrichtungen und einem Expertenteam hat Evelyn Schollenberger ein Baukastensystem entwickelt, mit dem die Kinder und Jugendliche selbst die Ausstellung immer wieder neu und kreativ umgestalten können. „Viele Lehrkräfte und Kita-Teams wünschten sich innerhalb der Nationalpark-Ecke auch einen Bereich zur Entspannung - und hier kam die VR Bank unterstützend ins Spiel, wofür wir sehr dankbar sind“, so Schollenberger.

Jörg Retzlaff von der VR Bank Westküste ergänzte: „Der ideale Rückzugsort bei uns an der Nordseeküste ist ein Strandkorb. Daher fanden wir die Idee eines Lernstrandkorbs, der den Schüler:innen nicht nur Gemütlichkeit sondern auch Nationalpark-Informationen bietet, ein passendes und unterstützenswertes Projekt für unser regionales Engagement im Rahmen unseres 150-jährigen Bankjubiläums.“ Neben der VR-Bank unterstützt die Umweltlotterie Bingo! das Gesamtvorhaben der Nationalpark-Ecken.

„Wir von der Herrendeichschule freuen uns sehr, als erste Nationalpark-Schule einen so hübschen und schlauen Strandkorb zu erhalten und sind schon ganz gespannt darauf, im Frühjahr unsere Nationalpark-Ecke einzurichten“, freute sich Schulleiterin Gina Zerbe-Paulsen bei der Strandkorb-Enthüllung.

„Die lebendige Zusammenarbeit mit den regionalen Kitas und Schulen ist für alle Seiten eine tolle Sache. Die Kinder und Jugendliche sind unsere Botschafter für den Nationalpark und das Weltnaturerbe“, erklärte Dr. Gerd Meurs-Scher, der den Fachbereich Bildung in der Nationalparkverwaltung und das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum leitet.

Kitas und Schulen aus Dithmarschen und Nordfriesland, die den Nationalpark Wattenmeer besonders vielfältig in ihrer pädagogischen Arbeit, in Projekten oder auf Exkursionen aufgreifen, können mit der Nationalparkverwaltung kooperieren und von dieser als „Nationalpark-Kita“ bzw. „Nationalpark-Schule“ ausgezeichnet werden. Die Tönninger Behörde unterstützt die Bildungseinrichtungen mit attraktiven Lernmaterialien, besonderen Veranstaltungen, wie z.B. Watterkundungen mit Naturentdecker-Westen sowie mit regelmäßigen Netzwerktreffen für Lehrkräfte und Kita-Teams. Aktuell engagieren sich vier Kindertagesstätten und 25 Schulen in dem Kooperationsprogramm.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Leiter der Nationalparkverwaltung Michael Kruse (links) und Bürgermeister Rainer Balsmeier | Jeß / LKN.SH

29.10.2020 Gemeinsame Medieninformation der Nationalparkverwaltung und der Gemeinde St. Peter-Ording mehr »
Die Otter kommen! Ministerpräsident Daniel Günther gemeinsam mit Projektleiterin Marén Bökamp-Hamkens (links), Multimar-Chef Gerd Meurs-Scher (rechts) und Michael Kruse, Leiter der Nationalparkverwaltung (2.v.l.) auf der Baustelle am Multimar Wattforum.  |  © Claußen/LKN.SH

Die Otter kommen! Ministerpräsident Daniel Günther gemeinsam mit Projektleiterin Marén Bökamp-Hamkens (links), Multimar-Chef Gerd Meurs-Scher (rechts) und Michael Kruse, Leiter der Nationalparkverwaltung (2.v.l.) auf der Baustelle am Multimar Wattforum. | © Claußen/LKN.SH

21.10.2020 Fischotter, Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum Die Bauarbeiten für die Erweiterung des Nationalpark-Zentrums Multimar Wattforum um eine Fischotter-Anlage sind gestartet. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther überreichte für das Vorhaben einen Förderbescheid über 5 Millionen Euro. mehr »
Peter Südbeck und Nadine Knipping präsentierten die Sieger des Aviathlons. Foto: Nationalparkverwaltung

Peter Südbeck und Nadine Knipping präsentierten die Sieger des Aviathlons. Foto: Nationalparkverwaltung

18.10.2020 Zugvogeltage Zum Abschluss der 12. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer zog die Nationalparkverwaltung ein positives Fazit. Mehr als 8500 Einheimische und Gäste besuchten die gut 230 einzelnen Veranstaltungen. Wangerooge und das Wangerland sind Sieger beim diesjährigen Aviathlon. Corona-bedingt wurden Veranstalter*innen wie Besucher*innen diesmal vor besondere Herausforderungen gestellt. mehr »
Peter Südbeck (links) nimmt den Spendenscheck über 3500 Euro von Kai Rückstein entgegen. Foto: Zwoch

Nationalpark-Leiter Peter Südbeck (links) und Kai Rückstein (Vertriebsleiter GEW) bei der Spendenübergabe. Foto: Zwoch

08.10.2020 Sponsoren, Biosphärenschule Eine Spende des Wilhelmshavener Stromversorgers GEW an die Nationalparkverwaltung soll den Biosphärenschulen zugutekommen. mehr »

v.l.n.r.: Astrid Martin (Nationalparkverwaltung, Partnerinitiative), Peter Südbeck (Leiter Nationalparkverwaltung), Michael Bommers (La Mer Cosmetics AG), Andrea Oltmanns (Leitung Grundschule Rheinstraße), Katharina Stephan (Nationalparkverwaltung, Umweltbildung), Pfarrer Lars Bratke (Katholische Gemeinde Wangerland), Melanie Deeken-Henke ( Logierhaus M). Foto: Nationalparkverwaltung

02.10.2020 Biosphärenschule, Partnerinitiative Das vielfältige Netzwerk der Nationalpark- und Biosphären-Partner wächst weiter: Heute wurde in Wilhelmshaven mit der Grundschule Rheinstraße eine weitere Biosphärenschule, ein weiterer Bildungspartner, die erste Kirchengemeinde, ein Logierhaus und eine Kosmetikfirma als Partner zertifiziert. mehr »