24.08.2018

Städte als neue Nationalpark-Partner

Unser Foto zeigt Vertreterinnen und Vertreter der vier neuen Nationalpark-Partner sowie der Nationalparkverwaltung und des Vergaberates vor dem Herrenhaus Hoyerswort. ©Reck/LKN-SH

Vier „Neue“ sind in den Kreis der Nationalpark-Partner aufgenommen worden – und drei davon sind Städte. Damit ist die Zahl der Nationalpark-Partnerkommunen in Schleswig-Holstein auf zehn gestiegen. „Wir freuen uns, dass sich nun auch Niebüll, Tönning und Garding durch die Partnerschaft  zu ‚ihrem‘ Nationalpark bekennen“, sagte der Leiter der Nationalparkverwaltung Detlef Hansen bei einer Feierstunde auf Hoyerswort. Das denkmalgeschützte Herrenhaus  in Oldenswort, das der heutige Besitzer Alfred Jordy mit Blick auf Nachhaltigkeit zu einem öffentlich zugänglichen Gebäude umwandelt, ist der vierte der neuen Nationalpark-Partner.

In Nordfriesland sind die Kreisstadt Husum, Nordstrand, Witzwort, Hallig Hooge und St. Peter-Ording bereits Nationalpark-Partner, in Dithmarschen Meldorf und Büsum. Für die neuen Kommunen liegt die Partnerschaft aus vielerlei Gründen nahe: In Tönning, dem Sitz der Nationalparkverwaltung und des Nationalpark-Zentrums Multimar Wattforum, ist die Tourist-Information bereits seit 2011 dabei, Gleiches gilt für die Tourist-Information in Garding, und in Niebüll, das als Fair-Trade-Stadt bereits sein Engagement für Nachhaltigkeit unter Beweis stellt, für das dortige Naturkundemuseum.

Ziel des Partnerschaftsprogrammes ist es, den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer zugleich zu schützen und für Gäste erlebbar zu machen. Nachhaltigkeit ist dabei ein entscheidendes Stichwort. „Nationalpark-Partner zu sein – das ist ein Qualitätsversprechen“, betonte die Vorsitzende des Vergaberates für die Nationalpark-Partnerschaft Anja Szczesinski.

Mit den neuen ist die Zahl der Nationalpark-Partner auf nunmehr 182 gestiegen – Hotels und Gastronomiebetriebe, Vereine und freizeittouristische Einrichtungen, Reedereien, Nationalpark-Wattführerinnen, Jugendherbergen und, und, und . ..  Sie alle engagieren sich für den Nationalpark und können im Gegenzug das Partnernetzwerk nutzen, sich auf der gemeinsamen Website https://nationalpark-partner-sh.de/ präsentieren und erhalten kostenlos Informationsmaterial und Fortbildungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Strandflieder im Regen | © Henrichs / LKN.SH

09.07.2020 Ungewöhnlich früh entwickelt sich derzeit die Blüte des Strandflieders im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. mehr »
Eine junge Kegelrobbe auf der niederländischen Wattenmeerinsel Griend. Foto: Sophie Brasseur, WMR.

Eine junge Kegelrobbe auf der niederländischen Wattenmeerinsel Griend. Foto: Sophie Brasseur, WMR.

03.07.2020 Kegelrobbe Gute Nachrichten: Die Zählungen der Kegelrobben im Trilateralen Wattenmeer zur Fellwechselzeit im Frühjahr 2020 zeigen einen Anstieg der Zahlen im Vergleich zum Vorjahr auf. Insgesamt wurden 7.649 Kegelrobben gezählt – 17% mehr als im Frühjahr 2019. mehr »

Heuler am Strand. ©Stock/LKN.SH

01.07.2020 Seehunde, Wurfzeit, Heuler Die Sandbänke im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer gleichen in diesen Tagen einer Kinderstube: Es ist Hauptwurfzeit bei den Seehunden! mehr »

Im Labor des Multimar Wattforum können Kinder und Eltern selbst zu Forschern werden. Das Nationalpark-Zentrum bietet in den Sommerferien fünf Termine für Familien an | © Claußen/LKN.SH

30.06.2020 Umweltbildung, Forschung, Multimar Wattforum Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum fährt sein Besucherangebot während der Corona-Pandemie weiter hoch. In den Sommerferien werden Bildungsangebote im Forscherlabor für interessierte Urlauber angeboten. mehr »
Die Dickhörnige Seerose als Vertreterin der Seeanemonen zählen zu den „Wet Five“ im Nationalpark Wattenmeer und kann in den Aquarien des Multimar Wattforum beobachtet werden.   |    © Bockwoldt/LKN.SH

Die Dickhörnige Seerose als Vertreterin der Seeanemonen zählen zu den „Wet Five“ im Nationalpark Wattenmeer und kann in den Aquarien des Multimar Wattforum beobachtet werden. | © Bockwoldt/LKN.SH

16.06.2020 Unterwasserwelt, Aquaristik, Multimar Wattforum Anlässlich des Nationalpark-Themenjahrs 2020 „Unterwasserwelt“ lädt das Multimar Wattforum dazu ein, die „Wet Five“ des Wattenmeeres kennenzulernen: Seestern, Ohrenqualle, Scholle, Ruderfußkrebse und Seeanemonen. mehr »