19.08.2019

Watterkundung - auch mit Rolli!

©Sen.-WA Bredstedt, Parkstr. 5

Eine Exkursion ins Watt gehört für viele Menschen zu den schönsten Naturerlebnissen, die der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer zu bieten hat. Was aber, wenn man krank, behindert oder aus Altersgründen nicht sicher auf den Beinen ist? Auf Nordstrand gibt es dafür eine Lösung: Fünf wattgängige Rollstühle stehen hier, in Obhut der Nationalpark-Watt- und Gästeführerin und Physiotherapeutin Christine Dethleffsen, bereit. Ausflüge mit Menschen, die oft seit Jahren das erste Mal wieder Wattluft schnuppern, sind auch für die gebürtige Nordstranderin selbst ein Highlight: „Es ist so wunderbar zu sehen, wie sie aufleben, sich entspannen und vor Freude oft Tränen in den Augen haben.“

„Wenn es der Seele gut geht, sind manchmal unerwartete körperliche Leistungen wieder möglich – das weiß ich durch meinen Beruf“, sagt Dethleffsen. Und das zeige sich immer wieder bei den Watterkundungen für körper- und geistig behinderte Menschen und Senioren, zum Beispiel, wenn jemand vorsichtig und mit Unterstützung aus dem Rollstuhl aufstehen, barfuß das Watt spüren kann – und über das ganze Gesicht strahlt. Viele der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Touren verbringen den Großteil ihres Lebens in geschlossenen Räumen, weiß Christine Dethleffsen. Das Draußen-Sein, die Seeluft, das Wattknistern, ermöglichen ihnen sinnliche Erlebnisse und wecken eine Wahrnehmungsfähigkeit, die nicht selten verloren geglaubt war. „Und die seelische Veränderung ist sichtbar.“

Wattrollis gebe es auch an anderen Standorten an der Nationalparkküste, „nach meiner Kenntnis ist dies allerdings der einzige Standort hierzulande, an dem Gruppen gleichzeitig fünf solcher Wattrollis nutzen können“, sagt Matthias Kundy aus der Nationalparkverwaltung und lobt die Nationalpark-Gemeinde Nordstrand für das Vorreiterangebot in Sachen Barrierefreiheit im Nationalpark. Möglich wurde dies auch durch eine Projektförderung der AktivRegion Südliches Nordfriesland.

Christine Dethleffsen bietet Watterkundungen für Jedermann – auch per Rollstuhl; Kontaktadresse für entsprechende Anfragen sind die Nordstrand Tourismus und Zimmervermittlung, Telefon 04842-454 oder Christine Detleffsen direkt unter 04671-6614; weitere Informationen unter www.watt-wandern.de

Das könnte Sie auch interessieren

Wattlandschaft bei Minsener Oog.
Foto: Jana Lacina/NLPV

05.12.2019 Watt Am 5. Dezember ist traditionell der Internationale Tag des Bodens. Mit ihm wollen die Vereinten Nationen auf die Bedeutung der natürlichen Ressource Boden aufmerksam machen. Seit 2005 wird aus diesem Anlass in Deutschland der „Boden des Jahres“ ausgerufen. Der Boden des Jahres 2020 ist: Der Wattboden. mehr »
Beim Gongkonzert von Peter Heeren ertönen einzigartige Klänge vor dem Großaquarium im Multimar Wattforum (Archivbild)  |  © Jens Zygvar

Beim Gongkonzert von Peter Heeren ertönen einzigartige Klänge vor dem Großaquarium im Multimar Wattforum (Archivbild) | © Jens Zygvar

04.12.2019 Veranstaltung, Konzert, Multimar Wattforum Beim Konzert "The Big Gong" von Peter Heeren ertönen am Samstag, den 14. Dezember einzigartige Klänge vor dem Großaquarium im Multimar Wattforum. Die Gäste erwartet ein echtes Hörerlebnis, das durch Mark und Bein geht. mehr »
Der tauchende Nikolaus im Großaquarium des Multimar Wattforum  |  © Claußen/LKN.SH

Der tauchende Nikolaus im Großaquarium des Multimar Wattforum | © Claußen/LKN.SH

03.12.2019 Nikolaus, Multimar Wattforum, Tauchen Bescherung für die Fische im Multimar Wattforum! Auf seiner Gabentour am 6. Dezember bringt der Nikolaus den Tieren im Großaquarium leckere Geschenke vorbei. Dafür steigt er in den Taucheranzug. mehr »
Nationalpark-Leiter Peter Südbeck nahm von Kai Rückstein, Leiter Vertrieb bei GEW Wilhelmshaven einen Scheck über 3.500 € in Empfang.

Nationalpark-Leiter Peter Südbeck (links) nahm von Kai Rückstein, Leiter Vertrieb bei GEW Wilhelmshaven einen Scheck über 3.500 € in Empfang, mit dem Blühstreifen und Wildblumenbeete zum Schutz der heimischen Insektenwelt entstehen sollen.
Foto: GEW

02.12.2019 Nationalpark-Partner, Partnerinitiative, Biosphärenreservat Dank der Unterstützung der GEW Wilhelmshaven erhalten Partnerbetriebe des Nationalparks und Biosphärenreservats Niedersächsisches Wattenmeer Saatgut heimischer Wiesenblumen – ein aktiver Beitrag zum Erhalt der Biodiversität vor unserer Haustür. mehr »

© Dithmarschen Tourismus e.V./photocompany

22.11.2019 Wie können Naturthemen dabei helfen, den Urlaubsgästen am Wattenmeer-Nationalpark noch vielfältigere Angebote zu machen und touristische Einrichtungen im Winterhalbjahr besser auszulasten? Mehr als hundert Teilnehmer bekamen dazu bei der 17. Fachtagung zu Natur und Tourismus interessante Anregungen. mehr »