Forschung

Die Erforschung des Wattenmeeres liefert wichtige Grundlagen für die Arbeit der Nationalparkverwaltungen. Die Forschungsergebnisse ermöglichen Aussagen über den aktuellen Zustand des Ökosystems.

Forschung im Wattenmeer

© Christiane Gätje / LKN.SH

Forschungsprojekte

  • Wissen
  • Forschung
  • Schleswig-Holstein

BASSIA

Im Forschungsprojekt BASSIA wurden von 2008 bis 2012 Biodiversität, Management und Ökosystemfunktionen von Salzmarschen im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer untersucht.

Forschungsteam in der Salzwiese. Foto Stock/LKN-SH
  • Wissen
  • Forschung
  • Niedersachsen

Brutbestand der Kornweihen stark gefährdet

Kornweihen brüten in ganz Deutschland nur noch in den weitläufigen, weitgehend ungestörten Dünenlandschaften der Ostfriesischen Inseln regelmäßig. Doch seit Anfang der 2000er Jahre ist der Brutbestand von Kornweihen im Nationalpark massiv eingebrochen und steht vor dem Erlöschen. Ein langfristiges Projekt zur Erforschung der Ursachen wurde 2018 abgeschlossen.

Männliche Kornweihe im Flug. Foto: Jochen Dierschke