Nationalpark-Beirat

Die Nationalparkverwaltung wird durch einen Nationalpark-Beirat beraten. Er soll sie dabei unterstützen, den Schutzzweck unter Berücksichtigung sonstiger Belange der Allgemeinheit zu verwirklichen.

Dem Beirat gehören an

2 Mitglieder für die unteren Naturschutzbehörden, in deren Zuständigkeitsbereich Teile des Nationalparks liegen

3 Mitglieder für die Gemeinden

2 Mitglieder für die nach § 29 des Bundesnaturschutzgesetzes anerkannten Naturschutzverbände

je 1 Mitglied für die Industrie- und Handelskammern sowie die Landwirtschaftskammern, in deren räumlichen Bereich Gebiete des Nationalparks liegen, die Deichverbände, die Fremdenverkehrsverbände und den Landessportbund

2 Mitglieder aus den wissenschaftlichen Fachbereichen Naturschutz und Landschaftspflege sowie Biologie an den niedersächsischen Hochschulen

1 Mitglied aus dem Bundesministerium für Umwelt und

1 Mitglied für den Landesfischereiverband Weser-Ems.

Die Mitglieder des Beirats werden vom Umweltministerium für die Dauer von fünf Jahren berufen.

Die Aufgaben des Beirates sind im Nationalpark-Gesetz festgelegt.