116 Beiträge der Kategorie "Nationalpark"

  • news
  • Forschung
  • | Schleswig-Holstein

Neue Tourismusstudie

Auch Daten kommen in die Jahre. Darum wird jetzt eine Studie neu aufgelegt, in der ein Team um Prof. Dr. Hubert Job vom Lehrstuhl für Geografie und Regionalforschung der Universität Würzburg in den Jahren 2012/2013 Fakten zur Wertschöpfung durch den Tourismus im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer zusammengetragen hat.

Neue Tourismusstudie
  • Wissen
  • Nationalpark
  • Schleswig-Holstein

Brutgebiet für Seeadler

Dass das Wattenmeer bei Seeadlern zum beliebten Jagdrevier avanciert ist, wundert angesichts seiner Nahrungsdichte nicht. Seit einiger Zeit scheint die Küstenregion jedoch auch als Brutgebiet für diese imposanten Greifvögel zunehmend interessant zu werden.

Ein Seeadler über dem Wattenmeer

Brutvogel Feldlerche

Verschiedene Seeschwalben- und Möwenarten, Austernfischer Rotschenkel & Co. – sie alle sind bekannte Brutvögel im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Aber auch ein kleiner, eher der Agrarlandschaft zugeschriebener Singvogel nutzt die Salzwiesen an der Westküste, um hier seine Jungen großzuziehen: Auch Feldlerchen brüten im Nationalpark.

Feldlerche
  • news
  • Pressemitteilung
  • | Schleswig-Holstein

„Dichtfest“

Bau der Integrierten Station Westküste im Beltringharder Koog nimmt Form an

"Dichtfest"
  • news
  • Pressemitteilung
  • | Schleswig-Holstein

Nachwuchs bei den Seehunden

Bei den Seehunden im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer steht der Nachwuchs an: Die Hauptgeburtszeit liegt zwischen Anfang Juni und Mitte Juli. Auch der erste Heuler wurde bereits in die Seehundstation Friedrichskoog gebracht – die einzige vom Land Schleswig-Holstein autorisierte Aufzuchtstation.

Heuler auf dem Strand
  • Wissen
  • Infoeinrichtungen
  • Schleswig-Holstein

Das Besucher-Informations-System

Die Idee zum BesucherInformationsSystem (BIS) stammt aus dem Ökosystemforschungsbericht von 1996. Das BIS gibt es seit Dezember 1997. Zurzeit (04.2021) stehen etwa 730 Elemente an mehr als 300 Standorten entlang der gesamten Westküste Schleswig-Holstein sowie auf allen Inseln und allen Halligen mit Besucherverkehr. Hinzukommen Weltnaturerbe-Säulen, die sich der Zeit in der Aktualisierungs- und Erweiterungsphase von 54 auf 83 Standorte und Säulen befinden.

BIS-Tafel
  • Wissen
  • Infoeinrichtungen
  • Schleswig-Holstein

Hygienekonzept für Infostände und Wattwerkstatt Hamburger Hallig

Für Infostände im Freien und die Wattwerkstatt Hamburger Hallig sind folgende Regeln und Hygienemaßnahmen vorgesehen:

Infowagen
  • Wissen
  • Nationalpark
  • Schleswig-Holstein

Nationalpark-Wattführungen

Die Nationalparkverwaltung bietet Wattführungen im Rahmen der Corona-Landesverordnung mit einer Rangerin oder einem Ranger an. Die Gruppengröße beträgt max. 16 Teilnehmende zuzüglich Ranger:in.

Wattwanderung
  • news
  • Nationalpark
  • | Schleswig-Holstein

Freilaufende Hunde machen Sorgen

Mit der steigenden Zahl der Ferien- und Tagesgäste wächst im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und auf den angrenzenden Deichen auch die der – ungeachtet geltender Verbote – freilaufenden Hunde. Das macht gerade jetzt, in der Brutzeit der Küstenvögel und Wurfsaison der Seehunde, Probleme.

Hundehalterin mit angeleintem Hund
  • news
  • Pressemitteilung
  • | Schleswig-Holstein

Alles gesagt zum Natur- und Küstenschutz

35 Jahre nach seinem Start im damaligen Tönninger Nationalparkamt hat sich der Sprecher des Landesbetriebs für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz (LKN.SH) und der Nationalparkverwaltung Dr. Hendrik Brunckhorst in den Ruhestand verabschiedet.