Weltnaturerbe

Das Wattenmeer der südöstlichen Nordsee gehört zum Welterbe der Menschheit. Damit stehen seine Anrainer - die Niederlande, Deutschland und Dänemark - in der Verantwortung vor der Weltgemeinschaft, seinen außergewöhnlichen universellen Wert zu erhalten.

Das Weltnaturerbe Wattenmeer erstreckt sich entlang der Nordseeküste von den Niederlanden über Deutschland bis Dänemark und umfasst eine Fläche von etwa 11.500 km². 2009 wurde das deutsch-niederländische Wattenmeer in die UNESCO-Welterbe-Liste aufgenommen. 2011 wurde es um das Hamburgische Wattenmeer erweitert und 2014 folgte der dänische Teil zusammen mit einer seewärtigen Erweiterung des niedersächsischen Wattenmeeres (siehe Meilensteine). Das Wattenmeer wurde unter allen drei angemeldeten Kriterien in die Liste des Welterbes aufgenommen. Damit ist bestätigt: Das Wattenmeer besitzt sowohl hinsichtlich der geologischen und ökologischen Prozesse als auch hinsichtlich seiner Bedeutung für den Erhalt der biologischen Vielfalt eine weltweit herausragende Bedeutung. Der „außergewöhnliche universelle Wert“ des Wattenmeeres ist somit international anerkannt und die Leistungen des über 40-jährigen grenzüberschreitenden Schutzes  und Managements werden gewürdigt. Das Wattenmeer steht nun auf einer Stufe mit anderen weltberühmten Naturwundern wie dem Grand Canyon in den USA und dem Great Barrier Reef vor der Küste Australiens.

Welterbestätten sind Zeugnisse vergangener Kulturen, materielle Spuren von Begegnungen und Austausch, künstlerische Meisterwerke und einzigartige Naturlandschaften. Ihnen gemeinsam ist ihr außergewöhnlicher universeller Wert, ihre Bedeutung nicht nur für nationale oder lokale Gemeinschaften, sondern für die gesamte Menschheit. Der Schutz und nachhaltige Erhalt dieser Stätten liegt deshalb in der Verantwortung der gesamten Völkergemeinschaft. Er wird durch die Anwendung des für die Kulturpolitik und den Naturschutz zentralen Instruments – der Welterbekonvention aus dem Jahr 1972 – sichergestellt.“

Deutsche UNESCO-Kommission https://www.unesco.de/kultur-und-natur/welterbe

Der Erhalt des außergewöhnlichen universellen Werts des Weltnaturerbes Wattenmeer liegt in der gemeinsamen Verantwortung der drei Anrainer-Staaten gegenüber der Weltgemeinschaft. In Deutschland wird diese wahrgenommen durch die drei Nationalpark-Verwaltungen in enger Zusammenarbeit mit weiteren staatlichen, zivilgesellschaftlichen und privatwirtschaftlichen Akteur:innen sowie einem Netzwerk ehrenamtlich aktiver Bürger:innen und durch das rücksichtsvolle Verhalten aller Besucher:innen.

 Dänischer und Niederländischer Anteil

 Deutscher Anteil

Unser Weltnaturerbe Wattenmeer

Vores Verdensarv Vadehavet

Ons Werelderfgoed Waddenzee

Our Wadden Sea World Heritage