Infozentren

Mehr als 40 Nationalpark-Infoeinrichtungen entlang der Küste und auf den Inseln bieten Ausstellungen und Veranstaltungen rund um die Nationalparks und das Weltnaturerbe Wattenmeer. Alle Nationalpark-Stationen, -Häuser und –Zentren haben unterschiedliche Themenschwerpunkte, so dass es lohnt, verschiedene Einrichtungen - auch mehrfach - zu besuchen.

Aktueller Hinweis: Aufgrund der Corona-Pandemie sind einige  Nationalpark-Informations­einrichtungen noch geschlossen, einige können – unter bestimmten Bedingungen – wieder besucht werden. Mehr dazu finden Sie auf dieser Seite.

Zahlreiche Informationseinrichtungen stehen an der Küste und auf den Inseln bereit, um mit spannenden Angeboten den Blick für die Lebenszusammenhänge im Wattenmeer zu schärfen. Die meisten Einrichtungen bieten das ganze Jahr über Ausstellungen, Führungen, Bildungsurlaube und Vorträge zu aktuellen Themen.

In den Ferienorten stehen die Nationalpark-Häuser und -Zentren für Freizeitgestaltung und Naturerlebnis. Verregnete Urlaubstage können genutzt werden, um in den Ausstellungen das eigene Bild vom Wattenmeer um weitere Facetten zu ergänzen. Aktuelle Diskussionen über Interessenskonflikte zwischen Nutzung und Schutz werden hier verständlich dargestellt.

Die Ausstellungen informieren über den Grundgedanken der Nationalparks und des Weltnaturerbes, präsentieren anschaulich die Wattenmeer-Lebensräume und ihre tierischen und pflanzlichen Bewohner und bieten einen Vorgeschmack auf das Naturerlebnis draußen. Am besten geht das bei einer geführten Exkursion. Das reichhaltige Veranstaltungsprogramm der Infozentren hält Angebote für alle Alters- und Interessensgruppen bereit.

Ob im Urlaub, auf Klassenfahrt oder als interessierte Ausflugsgruppe – die Nationalpark-Häuser und -Zentren sind Anlaufstelle für alle, die das Wattenmeer intensiv erleben wollen!

Nützliche Informationen