02.05.2019

Neue Artenkenner unter den Junior Ranger*innen

Themen: 
Im April 2019 ging es für die Junior Ranger*innen und die, die es noch werden wollen, auf zum Artenkenner-Camp nach Norderney. Insgesamt 18 Kinder im Alter von 9-12 Jahren waren bei dem viertägigen Abenteuer dabei.
Kinder beim Junior Ranger Artenkenner-Camp. Foto: Stefanie Lenz

Kinder beim Junior Ranger Artenkenner-Camp. Foto: Stefanie Lenz

Im April ging es für die Junior Ranger*innen und die, die es noch werden wollen, auf zum Artenkenner-Camp nach Norderney. Insgesamt 18 Kinder im Alter von 9-12 Jahren waren bei dem viertägigen Abenteuer dabei.

Auf die jungen Naturschützer*innen warteten spannende Aktionen, wie z.B. eine Vogelzählung und Bestandsaufnahme mit Nationalpark-Rangerin Frauke Gerlach, eine Schnitzeljagd mit Karte, Kompass und GPS, eine Exkursion ins Watt und eine nächtliche Fackelwanderung. Sie lernten viele neue Arten kennen, wie man Vögel bestimmt und Bestimmungsbücher gebraucht. Abends konnten sie sich über die eindrucksvollen Erlebnisse des Tages am Lagerfeuer austauschen. Nach diesem intensiven Camp freuen sich die Junior Ranger*innen des niedersächsischen Wattenmeeres nun über einen ganzen Schwung neuer Nachwuchs-Artenexpert*innen.

Das Artenkenner-Camp wird jedes Jahr von der Nationalpark-Verwaltung Niedersächsisches Wattenmeer für Kinder im Junior Ranger Programm angeboten. Das Programm richtet sich an Kinder ab 9 Jahren, die gerne draußen Zeit verbringen und mehr über die Natur erfahren möchten. Das Junior Ranger Programm stellt eine schöne Alternative zu Computerspielen, Fernsehen und anderen Arten des Medienkonsums dar und unterstützt die positive Entwicklung der Kinder. Nebenbei qualifizieren sich die Junior Ranger*innen zu Botschaftern für Deutschlands wertvollste Naturlandschaften und erhalten mit dem Titel eine Art "Freischwimmer" im Naturschutz.

Du hast Lust bei den Junior Rangern mitzumachen? Dann melde dich beim Junior Ranger Büro der Nationalparkverwaltung:

Ansprechpartnerin: Stefanie Lenz, Virchowstr. 1, 26382 Wilhelmshaven
E-Mail:  
Telefon: 04421/911263
 

Das könnte Sie auch interessieren

Der Leiter der Nationalparkverwaltung Michael Kruse (links) und Bürgermeister Rainer Balsmeier | Jeß / LKN.SH

29.10.2020 Gemeinsame Medieninformation der Nationalparkverwaltung und der Gemeinde St. Peter-Ording mehr »
Die Otter kommen! Ministerpräsident Daniel Günther gemeinsam mit Projektleiterin Marén Bökamp-Hamkens (links), Multimar-Chef Gerd Meurs-Scher (rechts) und Michael Kruse, Leiter der Nationalparkverwaltung (2.v.l.) auf der Baustelle am Multimar Wattforum.  |  © Claußen/LKN.SH

Die Otter kommen! Ministerpräsident Daniel Günther gemeinsam mit Projektleiterin Marén Bökamp-Hamkens (links), Multimar-Chef Gerd Meurs-Scher (rechts) und Michael Kruse, Leiter der Nationalparkverwaltung (2.v.l.) auf der Baustelle am Multimar Wattforum. | © Claußen/LKN.SH

21.10.2020 Fischotter, Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum Die Bauarbeiten für die Erweiterung des Nationalpark-Zentrums Multimar Wattforum um eine Fischotter-Anlage sind gestartet. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther überreichte für das Vorhaben einen Förderbescheid über 5 Millionen Euro. mehr »
Peter Südbeck und Nadine Knipping präsentierten die Sieger des Aviathlons. Foto: Nationalparkverwaltung

Peter Südbeck und Nadine Knipping präsentierten die Sieger des Aviathlons. Foto: Nationalparkverwaltung

18.10.2020 Zugvogeltage Zum Abschluss der 12. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer zog die Nationalparkverwaltung ein positives Fazit. Mehr als 8500 Einheimische und Gäste besuchten die gut 230 einzelnen Veranstaltungen. Wangerooge und das Wangerland sind Sieger beim diesjährigen Aviathlon. Corona-bedingt wurden Veranstalter*innen wie Besucher*innen diesmal vor besondere Herausforderungen gestellt. mehr »
Peter Südbeck (links) nimmt den Spendenscheck über 3500 Euro von Kai Rückstein entgegen. Foto: Zwoch

Nationalpark-Leiter Peter Südbeck (links) und Kai Rückstein (Vertriebsleiter GEW) bei der Spendenübergabe. Foto: Zwoch

08.10.2020 Sponsoren, Biosphärenschule Eine Spende des Wilhelmshavener Stromversorgers GEW an die Nationalparkverwaltung soll den Biosphärenschulen zugutekommen. mehr »

v.l.n.r.: Astrid Martin (Nationalparkverwaltung, Partnerinitiative), Peter Südbeck (Leiter Nationalparkverwaltung), Michael Bommers (La Mer Cosmetics AG), Andrea Oltmanns (Leitung Grundschule Rheinstraße), Katharina Stephan (Nationalparkverwaltung, Umweltbildung), Pfarrer Lars Bratke (Katholische Gemeinde Wangerland), Melanie Deeken-Henke ( Logierhaus M). Foto: Nationalparkverwaltung

02.10.2020 Biosphärenschule, Partnerinitiative Das vielfältige Netzwerk der Nationalpark- und Biosphären-Partner wächst weiter: Heute wurde in Wilhelmshaven mit der Grundschule Rheinstraße eine weitere Biosphärenschule, ein weiterer Bildungspartner, die erste Kirchengemeinde, ein Logierhaus und eine Kosmetikfirma als Partner zertifiziert. mehr »