02.05.2019

Neue Artenkenner unter den Junior Ranger*innen

Themen: 
Im April 2019 ging es für die Junior Ranger*innen und die, die es noch werden wollen, auf zum Artenkenner-Camp nach Norderney. Insgesamt 18 Kinder im Alter von 9-12 Jahren waren bei dem viertägigen Abenteuer dabei.
Kinder beim Junior Ranger Artenkenner-Camp. Foto: Stefanie Lenz

Kinder beim Junior Ranger Artenkenner-Camp. Foto: Stefanie Lenz

Im April ging es für die Junior Ranger*innen und die, die es noch werden wollen, auf zum Artenkenner-Camp nach Norderney. Insgesamt 18 Kinder im Alter von 9-12 Jahren waren bei dem viertägigen Abenteuer dabei.

Auf die jungen Naturschützer*innen warteten spannende Aktionen, wie z.B. eine Vogelzählung und Bestandsaufnahme mit Nationalpark-Rangerin Frauke Gerlach, eine Schnitzeljagd mit Karte, Kompass und GPS, eine Exkursion ins Watt und eine nächtliche Fackelwanderung. Sie lernten viele neue Arten kennen, wie man Vögel bestimmt und Bestimmungsbücher gebraucht. Abends konnten sie sich über die eindrucksvollen Erlebnisse des Tages am Lagerfeuer austauschen. Nach diesem intensiven Camp freuen sich die Junior Ranger*innen des niedersächsischen Wattenmeeres nun über einen ganzen Schwung neuer Nachwuchs-Artenexpert*innen.

Das Artenkenner-Camp wird jedes Jahr von der Nationalpark-Verwaltung Niedersächsisches Wattenmeer für Kinder im Junior Ranger Programm angeboten. Das Programm richtet sich an Kinder ab 9 Jahren, die gerne draußen Zeit verbringen und mehr über die Natur erfahren möchten. Das Junior Ranger Programm stellt eine schöne Alternative zu Computerspielen, Fernsehen und anderen Arten des Medienkonsums dar und unterstützt die positive Entwicklung der Kinder. Nebenbei qualifizieren sich die Junior Ranger*innen zu Botschaftern für Deutschlands wertvollste Naturlandschaften und erhalten mit dem Titel eine Art "Freischwimmer" im Naturschutz.

Du hast Lust bei den Junior Rangern mitzumachen? Dann melde dich beim Junior Ranger Büro der Nationalparkverwaltung:

Ansprechpartnerin: Stefanie Lenz, Virchowstr. 1, 26382 Wilhelmshaven
E-Mail:  
Telefon: 04421/911263
 

Das könnte Sie auch interessieren

Etwa 30 Moos-Arten wurden beim GEO Tag der Natur in Sehestedt dokumentiert. Foto: Nationalparkverwaltung / Zwoch

Etwa 30 Moos-Arten wurden beim GEO Tag der Natur in Sehestedt dokumentiert. Foto: Nationalparkverwaltung / Zwoch

14.08.2020 Beim diesjährigen GEO Tag am östlichen Jadebusen entdeckten unsere Arten-Expertinnen und -experten etwa 450 Tier-, Pilz- und Pflanzenarten. Mit 10 Fledermausarten sorgt das Schwimmende Moor für eine positive Überraschung. mehr »
Daniel Günther (links) mit Edgar Techow (2. v.r.), Gerd Meurs-Scher (rechts) und Harald Förster (Schutzstation Wattenmeer, 2.v.l.) im Beltringharder Koog   |   © Claußen/LKN.SH

Daniel Günther (links) mit Edgar Techow (2. v.r.), Gerd Meurs-Scher (rechts) und Harald Förster (Schutzstation Wattenmeer, 2.v.l.) im Beltringharder Koog | © Claußen/LKN.SH

14.08.2020 Die Baumaßnahmen zur Integrierten Station Beltringharder Koog, der zukünftigen zentralen Anlaufstelle im mittleren Nordfriesland für das angrenzende Naturschutzgebiet und den Nationalpark, können bald beginnen. Die Zuwendungsbescheide des Landes über insgesamt gut 1,35 Millionen Euro überreichte Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther bei einer Feierstunde in Lüttmoorsiel. mehr »
Teilnehmende des Junior Ranger Assistentencamps 2020 in Harlesiel. Foto. M. Abis
07.08.2020 Junior Ranger Wenn Junior Ranger den Kindesbeinen ein wenig entwachsen sind, wollen sie sich immer weiter qualifizieren. Dazu gehört, selber Team-Camps professionell organisieren zu können. Zum "Junior Ranger Assistenten-Camp 2020" trafen sich Jugendliche aus ganz Deutschland in Harlesiel. mehr »
Buchcover "Nah dran. Fahrtziel Natur".  Bild: Bachem Verlag

Buchcover "Nah dran. Fahrtziel Natur". Bild: Bachem Verlag

05.08.2020 Fahrtziel Natur Der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer ist eines von 22 „Fahrtzielen Natur“. In einem neuen Buch werden Menschen präsentiert, die sich in den Schutzgebieten für den Erhalt der Natur in ihrer Region einsetzen. mehr »