Vögel beobachten im Nationalpark

© Franke / LKN.SH

Der Nationalpark Wattenmeer ist ein Paradies für Vögel. Während des spektakulären Vogelzugs im Herbst und Frühjahr tummeln sich hier Millionen von Gänsen und Watvögeln, um vom Wattbüfett zu futtern. Auch der Winter bietet spannende Vogelbeobachtungen am Wattenmeer: Arktische Singvögel wie Schneeammern, Berghänflinge oder Ohrenlerchen können dann zum Beispiel erspäht werden.

Um zu wissen, wann und wo es sich lohnt, das Fernglas zu zücken, empfehlen wir wärmstens: Schließen Sie sich einer von Vogelprofis geführten Tour an, denn die kennen sich bestens mit den Wattenmeervögeln aus.

Neben den Nationalpark-Rangern und Naturschutzverbänden bieten seit Sommer 2019 neue Birdwatching-Guides vogelkundliche Führungen an. Die Guides wurden im Rahmen des deutsch-dänischen EU-Projekts NAKUWA (Nachhaltiger Natur- und Kulturtourismus im Weltnaturerbe Wattenmeer) ausgebildet und freuen sich auf Gäste!

Kleines Foto: © Stock / LKN.SH

Ausgewählte Touren mit Birdwatching-Guides

Bei folgenden vogelkundlichen Angeboten sind einige der neuen Birdwatching-Guides im Einsatz:

------
Westküsten-Vogelkiek: Eine Woche Vögel gucken!
28. September bis 6. Oktober 2019

Der Westküsten-Vogelkiek bietet vom 28. September bis 6. Oktober 2019 eine Woche lang vielfältige Vogelguck-Events. Von vogelkundlichen Bustouren ins deutsch-dänische Grenzland (5.10. und 6.10.) bis zu Familien-Vogelführungen ist für alle Naturinteressierten etwas dabei.

Programm unter: www.westkuesten-vogelkiek.de

-------

Samstag, 28. September 2019, 19.00 Uhr
Eröffnungsabend Westküsten-Vogelkiek mit Ausstellungseröffnung Marit Beckmann
im Nationalpark- Zentrum Multimar Wattforum, Dithmarscher Str. 6a, 25832 Tönning

Die diesjährige Eröffnung gestalten die neuen Birdwatching-Guides aus dem deutschen und dänischen Wattenmeer mit ihren Angeboten. Anschließend wird die dänische Malerin und Vogelkundlerin Marit Beckmann eine Auswahl ihrer Vogelbilder präsentieren. Die Ausstellung „Vingesus over vadehavet - Flügelschlag im Wattenmeer“ ist bis Januar 2020 im Multimar Wattforum zu sehen.

Kontakt: Nationalpark-Infotelefon 04861-96200, Eintritt frei.
Weitere Infos: www.multimar-wattforum.de/veranstaltungen/westkuesten-vogelkiek.html

-------
Tour „Vögel kennen keine Grenzen - wir auch nicht“
Sonntag, 29. September 2019, 10:00 Uhr

Deutsch-Dänische Vogeltour mit ausgiebigen Beobachtungen auf beiden Seiten der Grenze mit abschließender dänischer Kuchentafel in Hohenwarte.

Treffpunkt: Dagebüll, vor dem Inselparkplatz
Kosten: 49 € pro Person
Weitere Infos und Buchung: Christine Dethleffsen & Marit Beckmann, www.birdwatt.com

-------

Vogelbeobachtung „Dat lütte Sitten“
Montag, 30. September 2019, 11 - 15.00 Uhr

Beobachten und zählen Sie mit Vogelexpert*innen, welche und wie viele Vögel hier am Deich in List unterwegs sind.

Treffpunkt: Mövenbergdeich bei List, Höhe Vogelschutzinsel Uthörn, 25992 List/Sylt
Kontakt: Erlebniszentrum Naturgewalten, Tel. 04651-836190, info@naturgewalten-sylt.de.
Spende erbeten.

-------

Vogelbeobachtungstour „Bei Odin“
Dienstag, 1. Oktober 2019, 15.00 Uhr

Vogelkundliche Exkursion zum Odinsloch.  Nationalpark-Führerin Ingrid Austen nimmt Sie mit auf eine vogelkundliche Beobachtungstour im Meldorfer Speicherkoog.

Treffpunkt: Nationalpark-Haus „Wattwurm“ im Meldorfer Speicherkoog.
Dauer ca. 3 Stunden.
Kosten 20 € Erwachsene, 15 € Kinder bis 16 Jahre (inkl. Wattsnack, d.h. Fischbrötchen und Getränk).
Eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel. 04852 530 225 oder ingrid.austen@outlook.de

-------

Inselnatur Pellworm

Individuelle vogelkundliche Führungen auf der Nordseeinsel Pellworm mit Sören Lang, Fotograf und Birdwatching-Guide. Schwerpunkt: Vogelzug, Wiesenbrutvogelschutz, Gänse und Landwirtschaft.

Weitere Infos und Kontakt: Sören Lang, http://inselnatur.de/birdwatching-pellworm

------

Birdwatching im deutsch-dänischen Grenzgebiet

Individuelle vogelkundliche Führungen im deutsch-dänischen Grenzregion mit Marit Beckmann, Malerin und Birdwatching-Guide aus Dänemark.

Weitere Infos, Angebote, Termine und Kontakt: Marit Beckmann, http://birdwatching.dk/