Schleswig-Holstein

Nationalpark-Führungen

Veranstaltungen der Nationalparkverwaltung

Die Nationalparkverwaltung Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer bietet Wattwanderungen, vogelkundliche Exkursionen, Radtouren und mehr mit einer Rangerin oder einem Ranger an. Suchen Sie sich das Passende heraus! Weitere Termine folgen.

Angebote für geschlossene Kleingruppen finden Sie unten
Die Termine des Infomobils finden Sie ebenfalls unten

Offene Angebote: für Einzelpersonen, Familien …

Schlüttsiel/ Gröde: Montag, 1. Juli 2024, 10 bis ca. 14 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 4 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 29 € Erwachsene, 14 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Wyk auf Föhr: Montag, 1. Juli 2024, 11 bis 12 Uhr

Schnack mit der Rangerin

Sie wollten schon immer wissen wer die „Big Five“ unseres Nationalparks sind? Warum das Wattenmeer ein wichtiger Rastplatz für viele Zugvögel ist? Oder was die Halligen von den Inseln unterscheidet? Kommen Sie doch mal auf einen Schnack mit der Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann am Deich vorbei. Außerdem sind Sie eingeladen einen Blick durch das Spektiv auf die bunte Vogelwelt der Insel zu werfen. Von Schnatterente über Mantelmöwe bis zum Löffler gibt es vieles zu entdecken!

Bei schlechtem Wetter findet der Schnack nicht statt.

  • Treffpunkt: auf dem Deich circa 600 Meter nördlich des Café Klein Helgoland in Wyk
  • Dauer: 1 Stunde
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • keine Kosten
  • Kontakt über Rangerin Leonie Dittmann: Telefon 0172 750 1222
Mensch mit Spektiv auf einem Deich mit Schafen.
Rangerin Leonie Dittmann begrüßt gern alle Vogelinteressierten auf dem Deich zum Schnack.

© Elias Röder

Schlüttsiel/ Gröde und Oland: Montag, 8.+22. Juli + 5. August 2024, 11 bis ca. 16:30 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 5 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 35 € Erwachsene, 17,50 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Witsum / Föhr: Freitag, 12. Juli 2024, 18 bis 20 Uhr

Vogelkiek an der Godel

Blick in die Vogelwelt am Strand und im Watt

Der Sandhaken an der Godel-Mündung ist ein beliebter Brut- und Rastplatz für diverse Vogelarten, die sich dort in großen Schwärmen oder kleinen Familien präsentieren. Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann nimmt Sie mit auf einen spannenden Vogelkiek, bei dem Sie Wissenswertes zur Bedeutung des Nationalparks für die Vogelwelt und zu den vielen Vogelarten erfahren.

Bei schlechtem Wetter fällt der Vogelkiek aus.

  • Treffpunkt: Witsum auf Föhr, an der Brücke am südlichen Ende der Dorfstraße. Bei Anreise mit dem Auto bitte über Hedehusum fahren, da die Brücke und somit die Zufahrt zum Parkplatz in Witsum gesperrt ist.
  • Dauer: 2 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich.
  • Kosten: 8 € Erwachsene, 4 € Kinder (6 bis 14 Jahre)
  • Bitte bringen Sie, wenn möglich, selbst Ferngläser mit. Die Rangerin hat ein Spektiv dabei.
  • Kontakt über Rangerin Leonie Dittmann: Telefon 0172 750 1222
Sanbank und Wasserfläche mit unzähligen Vögeln
Der Vogelkiek an der Gogel ist ein besonderes Erlebnis für Vogelliebhaber*innen.

© Leonie Dittmann / LKN.SH

Wyk auf Föhr: Montag, 12. Juli 2024, 15 bis 16 Uhr

Schnack mit der Rangerin

Sie wollten schon immer wissen wer die „Big Five“ unseres Nationalparks sind? Warum das Wattenmeer ein wichtiger Rastplatz für viele Zugvögel ist? Oder was die Halligen von den Inseln unterscheidet? Kommen Sie doch mal auf einen Schnack mit der Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann am Deich vorbei. Außerdem sind Sie eingeladen einen Blick durch das Spektiv auf die bunte Vogelwelt der Insel zu werfen. Von Schnatterente über Mantelmöwe bis zum Löffler gibt es vieles zu entdecken!

Bei schlechtem Wetter findet der Schnack nicht statt.

  • Treffpunkt: auf dem Deich circa 600 Meter nördlich des Café Klein Helgoland in Wyk
  • Dauer: 1 Stunde
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • keine Kosten
  • Kontakt über Rangerin Leonie Dittmann: Telefon 0172 750 1222
Mensch mit Spektiv auf einem Deich mit Schafen.
Rangerin Leonie Dittmann begrüßt gern alle Vogelinteressierten auf dem Deich zum Schnack.

© Elias Röder

Witsum / Föhr: Freitag, 26. Juli 2024, 17 bis 19 Uhr

Vogelkiek an der Godel

Blick in die Vogelwelt am Strand und im Watt

Der Sandhaken an der Godel-Mündung ist ein beliebter Brut- und Rastplatz für diverse Vogelarten, die sich dort in großen Schwärmen oder kleinen Familien präsentieren. Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann nimmt Sie mit auf einen spannenden Vogelkiek, bei dem Sie Wissenswertes zur Bedeutung des Nationalparks für die Vogelwelt und zu den vielen Vogelarten erfahren.

Bei schlechtem Wetter fällt der Vogelkiek aus.

  • Treffpunkt: Witsum auf Föhr, an der Brücke am südlichen Ende der Dorfstraße. Bei Anreise mit dem Auto bitte über Hedehusum fahren, da die Brücke und somit die Zufahrt zum Parkplatz in Witsum gesperrt ist.
  • Dauer: 2 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich.
  • Kosten: 8 € Erwachsene, 4 € Kinder (6 bis 14 Jahre)
  • Bitte bringen Sie, wenn möglich, selbst Ferngläser mit. Die Rangerin hat ein Spektiv dabei.
  • Kontakt über Rangerin Leonie Dittmann: Telefon 0172 750 1222
Sanbank und Wasserfläche mit unzähligen Vögeln
Der Vogelkiek an der Gogel ist ein besonderes Erlebnis für Vogelliebhaber*innen.

© Leonie Dittmann / LKN.SH

Wyk auf Föhr: Montag, 29. Juli 2024, 11 bis 12 Uhr

Schnack mit der Rangerin

Sie wollten schon immer wissen wer die „Big Five“ unseres Nationalparks sind? Warum das Wattenmeer ein wichtiger Rastplatz für viele Zugvögel ist? Oder was die Halligen von den Inseln unterscheidet? Kommen Sie doch mal auf einen Schnack mit der Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann am Deich vorbei. Außerdem sind Sie eingeladen einen Blick durch das Spektiv auf die bunte Vogelwelt der Insel zu werfen. Von Schnatterente über Mantelmöwe bis zum Löffler gibt es vieles zu entdecken!

Bei schlechtem Wetter findet der Schnack nicht statt.

  • Treffpunkt: auf dem Deich circa 600 Meter nördlich des Café Klein Helgoland in Wyk
  • Dauer: 1 Stunde
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • keine Kosten
  • Kontakt über Rangerin Leonie Dittmann: Telefon 0172 750 1222
Mensch mit Spektiv auf einem Deich mit Schafen.
Rangerin Leonie Dittmann begrüßt gern alle Vogelinteressierten auf dem Deich zum Schnack.

© Elias Röder

Witsum / Föhr: Mittwoch, 31. Juli 2024, 10 bis 12 Uhr

Vogelkiek an der Godel

Blick in die Vogelwelt am Strand und im Watt

Der Sandhaken an der Godel-Mündung ist ein beliebter Brut- und Rastplatz für diverse Vogelarten, die sich dort in großen Schwärmen oder kleinen Familien präsentieren. Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann nimmt Sie mit auf einen spannenden Vogelkiek, bei dem Sie Wissenswertes zur Bedeutung des Nationalparks für die Vogelwelt und zu den vielen Vogelarten erfahren.

Bei schlechtem Wetter fällt der Vogelkiek aus.

  • Treffpunkt: Witsum auf Föhr, an der Brücke am südlichen Ende der Dorfstraße. Bei Anreise mit dem Auto bitte über Hedehusum fahren, da die Brücke und somit die Zufahrt zum Parkplatz in Witsum gesperrt ist.
  • Dauer: 2 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich.
  • Kosten: 8 € Erwachsene, 4 € Kinder (6 bis 14 Jahre)
  • Bitte bringen Sie, wenn möglich, selbst Ferngläser mit. Die Rangerin hat ein Spektiv dabei.
  • Kontakt über Rangerin Leonie Dittmann: Telefon 0172 750 1222
Sanbank und Wasserfläche mit unzähligen Vögeln
Der Vogelkiek an der Gogel ist ein besonderes Erlebnis für Vogelliebhaber*innen.

© Leonie Dittmann / LKN.SH

Wyk auf Föhr: Freitag, 2. August 2024, 11 bis 16 Uhr 

Radtour: „Einblicke in die Vogelwelt auf Föhr“

Begleiten Sie die Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann auf einer vogelkundlichen Radtour entlang des Deiches und durch die Föhrer Marsch. Auf der etwa 23 Kilometer langen Strecke entdecken Sie die bunte Vogelwelt der Insel und erhalten die Gelegenheit, sie durch ein Spektiv zu betrachten. Dazu gibt es natürlich allerhand Infos. 

Bei schlechtem Wetter fällt die Radtour aus.

Nonnengans inmitten blühender Wiesen an einem Wasserlauf.
Vogelreiche Zwischenstopps auf der Radtour auf Föhr.

© Leonie Dittmann / LKN.SH

Wyk auf Föhr: Montag, 5. August 2024, 15 bis 16 Uhr

Schnack mit der Rangerin

Sie wollten schon immer wissen wer die „Big Five“ unseres Nationalparks sind? Warum das Wattenmeer ein wichtiger Rastplatz für viele Zugvögel ist? Oder was die Halligen von den Inseln unterscheidet? Kommen Sie doch mal auf einen Schnack mit der Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann am Deich vorbei. Außerdem sind Sie eingeladen einen Blick durch das Spektiv auf die bunte Vogelwelt der Insel zu werfen. Von Schnatterente über Mantelmöwe bis zum Löffler gibt es vieles zu entdecken!

Bei schlechtem Wetter findet der Schnack nicht statt.

  • Treffpunkt: auf dem Deich circa 600 Meter nördlich des Café Klein Helgoland in Wyk
  • Dauer: 1 Stunde
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • keine Kosten
  • Kontakt über Rangerin Leonie Dittmann: Telefon 0172 750 1222
Mensch mit Spektiv auf einem Deich mit Schafen.
Rangerin Leonie Dittmann begrüßt gern alle Vogelinteressierten auf dem Deich zum Schnack.

© Elias Röder

Schlüttsiel/ Gröde und Oland: Montag, 12. August 2024, 13:30 bis ca. 19:00 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 5 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 35 € Erwachsene, 17,50 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Wyk auf Föhr: Montag, 12. August 2024, 15 bis 16 Uhr

Schnack mit der Rangerin

Sie wollten schon immer wissen wer die „Big Five“ unseres Nationalparks sind? Warum das Wattenmeer ein wichtiger Rastplatz für viele Zugvögel ist? Oder was die Halligen von den Inseln unterscheidet? Kommen Sie doch mal auf einen Schnack mit der Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann am Deich vorbei. Außerdem sind Sie eingeladen einen Blick durch das Spektiv auf die bunte Vogelwelt der Insel zu werfen. Von Schnatterente über Mantelmöwe bis zum Löffler gibt es vieles zu entdecken!

Bei schlechtem Wetter findet der Schnack nicht statt.

  • Treffpunkt: auf dem Deich circa 600 Meter nördlich des Café Klein Helgoland in Wyk
  • Dauer: 1 Stunde
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • keine Kosten
  • Kontakt über Rangerin Leonie Dittmann: Telefon 0172 750 1222
Mensch mit Spektiv auf einem Deich mit Schafen.
Rangerin Leonie Dittmann begrüßt gern alle Vogelinteressierten auf dem Deich zum Schnack.

© Elias Röder

Witsum / Föhr: Freitag, 16. August 2024, 10 bis 12 Uhr

Vogelkiek an der Godel

Blick in die Vogelwelt am Strand und im Watt

Der Sandhaken an der Godel-Mündung ist ein beliebter Brut- und Rastplatz für diverse Vogelarten, die sich dort in großen Schwärmen oder kleinen Familien präsentieren. Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann nimmt Sie mit auf einen spannenden Vogelkiek, bei dem Sie Wissenswertes zur Bedeutung des Nationalparks für die Vogelwelt und zu den vielen Vogelarten erfahren.

Bei schlechtem Wetter fällt der Vogelkiek aus.

  • Treffpunkt: Witsum auf Föhr, an der Brücke am südlichen Ende der Dorfstraße. Bei Anreise mit dem Auto bitte über Hedehusum fahren, da die Brücke und somit die Zufahrt zum Parkplatz in Witsum gesperrt ist.
  • Dauer: 2 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich.
  • Kosten: 8 € Erwachsene, 4 € Kinder (6 bis 14 Jahre)
  • Bitte bringen Sie, wenn möglich, selbst Ferngläser mit. Die Rangerin hat ein Spektiv dabei.
  • Kontakt über Rangerin Leonie Dittmann: Telefon 0172 750 1222
Sanbank und Wasserfläche mit unzähligen Vögeln
Der Vogelkiek an der Gogel ist ein besonderes Erlebnis für Vogelliebhaber*innen.

© Leonie Dittmann / LKN.SH

Schlüttsiel/ Gröde und Oland: Montag, 19. August 2024, 10:30 bis ca. 16:00 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 5 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 35 € Erwachsene, 17,50 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Wyk auf Föhr: Montag, 19. August 2024, 12 bis 17 Uhr 

Radtour: „Einblicke in die Vogelwelt auf Föhr“

Begleiten Sie die Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann auf einer vogelkundlichen Radtour entlang des Deiches und durch die Föhrer Marsch. Auf der etwa 23 Kilometer langen Strecke entdecken Sie die bunte Vogelwelt der Insel und erhalten die Gelegenheit, sie durch ein Spektiv zu betrachten. Dazu gibt es natürlich allerhand Infos. 

Bei schlechtem Wetter fällt die Radtour aus.

Nonnengans inmitten blühender Wiesen an einem Wasserlauf.
Vogelreiche Zwischenstopps auf der Radtour auf Föhr.

© Leonie Dittmann / LKN.SH

Wyk auf Föhr: Montag, 21. August 2024, 15 bis 16 Uhr

Schnack mit der Rangerin

Sie wollten schon immer wissen wer die „Big Five“ unseres Nationalparks sind? Warum das Wattenmeer ein wichtiger Rastplatz für viele Zugvögel ist? Oder was die Halligen von den Inseln unterscheidet? Kommen Sie doch mal auf einen Schnack mit der Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann am Deich vorbei. Außerdem sind Sie eingeladen einen Blick durch das Spektiv auf die bunte Vogelwelt der Insel zu werfen. Von Schnatterente über Mantelmöwe bis zum Löffler gibt es vieles zu entdecken!

Bei schlechtem Wetter findet der Schnack nicht statt.

  • Treffpunkt: auf dem Deich circa 600 Meter nördlich des Café Klein Helgoland in Wyk
  • Dauer: 1 Stunde
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • keine Kosten
  • Kontakt über Rangerin Leonie Dittmann: Telefon 0172 750 1222
Mensch mit Spektiv auf einem Deich mit Schafen.
Rangerin Leonie Dittmann begrüßt gern alle Vogelinteressierten auf dem Deich zum Schnack.

© Elias Röder

Schlüttsiel/ Gröde und Oland: Montag, 26. August 2024, 14 bis ca. 19 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 5 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 35 € Erwachsene, 17,50 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Schlüttsiel/ Gröde und Oland: Montag, 2. September 2024, 12:30 bis ca. 17:30 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 5 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 35 € Erwachsene, 17,50 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Witsum / Föhr: Montag, 2. September 2024, 14 bis 16 Uhr

Vogelkiek an der Godel

Blick in die Vogelwelt am Strand und im Watt

Der Sandhaken an der Godel-Mündung ist ein beliebter Brut- und Rastplatz für diverse Vogelarten, die sich dort in großen Schwärmen oder kleinen Familien präsentieren. Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann nimmt Sie mit auf einen spannenden Vogelkiek, bei dem Sie Wissenswertes zur Bedeutung des Nationalparks für die Vogelwelt und zu den vielen Vogelarten erfahren.

Bei schlechtem Wetter fällt der Vogelkiek aus.

  • Treffpunkt: Witsum auf Föhr, an der Brücke am südlichen Ende der Dorfstraße. Bei Anreise mit dem Auto bitte über Hedehusum fahren, da die Brücke und somit die Zufahrt zum Parkplatz in Witsum gesperrt ist.
  • Dauer: 2 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich.
  • Kosten: 8 € Erwachsene, 4 € Kinder (6 bis 14 Jahre)
  • Bitte bringen Sie, wenn möglich, selbst Ferngläser mit. Die Rangerin hat ein Spektiv dabei.
  • Kontakt über Rangerin Leonie Dittmann: Telefon 0172 750 1222
Sanbank und Wasserfläche mit unzähligen Vögeln
Der Vogelkiek an der Gogel ist ein besonderes Erlebnis für Vogelliebhaber*innen.

© Leonie Dittmann / LKN.SH

Schlüttsiel/ Gröde und Oland: Montag, 9. September 2024, 13 bis ca. 18 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 5 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 35 € Erwachsene, 17,50 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Wyk auf Föhr: Montag, 16. September 2024, 11 bis 16 Uhr 

Radtour: „Einblicke in die Vogelwelt auf Föhr“

Begleiten Sie die Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann auf einer vogelkundlichen Radtour entlang des Deiches und durch die Föhrer Marsch. Auf der etwa 23 Kilometer langen Strecke entdecken Sie die bunte Vogelwelt der Insel und erhalten die Gelegenheit, sie durch ein Spektiv zu betrachten. Dazu gibt es natürlich allerhand Infos. 

Bei schlechtem Wetter fällt die Radtour aus.

Nonnengans inmitten blühender Wiesen an einem Wasserlauf.
Vogelreiche Zwischenstopps auf der Radtour auf Föhr.

© Leonie Dittmann / LKN.SH

Schlüttsiel/ Gröde und Oland: Montag, 16. September 2024, 11 bis ca. 16:30 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 5 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 35 € Erwachsene, 17,50 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Schlüttsiel/ Gröde und Oland: Montag, 23. September 2024, 13:30 bis ca. 18:30 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 5 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 35 € Erwachsene, 17,50 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

28. September bis 6. Oktober

Westküsten-Vogelkiek

Das Wattenmeer ist zu den Vogelzugzeiten im Frühjahr und im Herbst das vogelreichste Gebiet Europas, 10 bis 12 Millionen Vögel machen hier im Laufe eines Jahres Station. Vor allem Wat- und Wasservögel nutzen den enormen Nahrungsreichtum und die ungestörten Rastmöglichkeiten, um sich für den Weiterflug in Brut- bzw. Überwinterungsgebiete zu stärken. Das genießen wir gemeinsam beim Westküsten-Vogelkiek. Details und Termine folgen.

Menschen am Strand mit Fernglas und Spektiv
Machen Sie mit beim Westküsten-Vogelkiek 2024.

© Oliver Franke / LKN.SH

Wyk auf Föhr: Samstag, 28. September 2024, 10 bis 15 Uhr 

Radtour: „Einblicke in die Vogelwelt auf Föhr“

Begleiten Sie die Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann auf einer vogelkundlichen Radtour entlang des Deiches und durch die Föhrer Marsch. Auf der etwa 23 Kilometer langen Strecke entdecken Sie die bunte Vogelwelt der Insel und erhalten die Gelegenheit, sie durch ein Spektiv zu betrachten. Dazu gibt es natürlich allerhand Infos. 

Bei schlechtem Wetter fällt die Radtour aus.

Nonnengans inmitten blühender Wiesen an einem Wasserlauf.
Vogelreiche Zwischenstopps auf der Radtour auf Föhr.

© Leonie Dittmann / LKN.SH

Schlüttsiel/ Gröde und Oland: Montag, 30. September 2024, 11 bis ca. 16:30 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 5 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 35 € Erwachsene, 17,50 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Schlüttsiel/ Gröde und Oland: Montag, 7.+21. Oktober 2024, 12 bis ca. 17 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 5 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 35 € Erwachsene, 17,50 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Flintbek: Donnerstag, 28. November 2024, 9 bis 17 Uhr

Monitoring im Nationalpark Wattenmeer

In Zusammenarbeit mit dem Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume (BNUR)

Für den Nationalpark werden wissenschaftliche Daten, Fakten und Hintergründe benötigt. Nur so können fundiert Schutzkonzepte erstellt, der Zustand des Nationalparks bewertet und entsprechend in der Öffentlichkeit dargestellt werden. Dazu ist seit Bestehen des Nationalparks 1985 ein breitgefächertes, ökosystembasiertes, naturwissenschaftliches Monitoringprogramm aufgebaut worden. In dieser Veranstaltung und anerkannten Fortbildung stellen Kai Eskildsen und Bernd Hälterlein, Fachbereich “Umweltbeobachtungen und Planungsgrundlagen” der Nationalparkverwaltung, ausgewählte Ergebnisse vor und diskutieren diese mit den Teilnehmenden.

  • Treffpunkt: BNUR, Hamburger Chaussee 25, 24220 Flintbek
  • Dauer: ganztags
  • Anmeldung bis Donnerstag, 21. November 2024, erforderlich
  • keine Kosten, Kantinenessen auf Selbstzahler*innenbasis
  • Alle Termindetails im Flyer zur Veranstaltung
Luftbild von den Salzwiesen von St. Peter-Ording
Ständiger Wandel in den vom Meer geprägten Salzwiesen von St. Peter-Ording.

© Stock / LKN.SH

Ganzjährige Angebote

Die Schutzstation Wattenmeer bietet ganzjährig an vielen Orten auf den Inseln und Halligen und am Festland vogelkundliche Führungen an: www.schutzstation-wattenmeer.de/veranstaltungen

Der Verein Jordsand hält ganzjährig ein viefältiges vogelkundliches Angebot bereit, wie Führungen oder (Online-)Vorträge: Veranstaltungen – Verein Jordsand e.V.

Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum lädt ganzjährig zu wetterunabhängigen Veranstaltungen ein.

Pfeifenten im Nationalpark Wattenmeer
Pfeifenten im Nationalpark Wattenmeer

© Stock/LKN.SH

Exklusive Nationalpark-Führungen für geschlossene Kleingruppen

Die Nationalparkverwaltung bietet exklusive Führungen in den Nationalpark für kleine geschlossene Gruppen (maximal acht Personen) mit einer Rangerin oder einem Ranger an.

Wenn Sie zum Beispiel Interesse an einer exklusiven Dünen- und Wattexkursion in St. Peter-Ording oder an einer vogelkundlichen Führung am Hauke-Haien-Koog haben, rufen Sie uns an, oder schicken Sie uns eine Mail mit Ihrer Telefonnummer, dann rufen wir Sie zurück.

Ein Vorlauf von einigen Tagen ist für die Planung hilfreich.

Die Kosten betragen für reguläre Gruppen mindestens 150 €. Schulklassen und studentische Gruppen wenden sich wegen der anfallenden Kosten bitte direkt ans Infotelefon.

Kontakt zum Team am Infotelefon:

Auch die Nationalpark-Partner bieten geschlossenen Gruppen Wattwanderungen und mehr an. Einen Überblick bietet die Broschüre „Der Natur ganz nah sein“ und die Website der Nationalpark-Partner. Hier sind auch die Fremdsprachenkenntnisse (Dänisch, Englisch, Plattdeutsch) der einzelnen Gäste- und Wattführer*innen dargestellt.

Gruppenführung im Wattenmeer
Gruppenführung im Wattenmeer

© Watt Welten

Rollendes Informationszentrum

Im barrierefrei zugänglichen Infomobil der Nationalparkverwaltung Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer erfahren Sie mehr über den Nationalpark, das Weltnaturerbe Wattenmeer und die Nationalpark-Partnerschaft.

Ausgestattet mit einer Vielzahl von interaktiven Elementen, einem Forschungstisch sowie umfassendem Wissen über das Wattenmeer – sowohl in gedruckter als auch in digitaler Form – bietet das Infomobil eine gute weitere Möglichkeit, Lust auf die faszinierende Flora und Fauna des Nationalparks zu bekommen. Auch für die Kleinsten gibt es viel zu entdecken: Spiele, Bastelaktionen und eine große Strandfundekiste laden zum Mitmachen ein.

 

Termine zweites Halbjahr 2024

  • Backensholzer Käsetage, 13. bis 14. Juli 2024, Oster-Ohrstedt
  • Albersdorfer Steinzeitmeile, 21. Juli 2024, Albersdorf
  • Nationalparktag, 25. Juli 2024, Büsum Deichhausen
  • HÆDI – #17Ziele unplugged Festival, 25. bis 28. Juli 2024, St. Peter Ording
  • Geburtstag der Seehundstation, 5. August 2024, Friedrichskoog
  • Hafenfestival, 9. bis 10. August 2024, Wyk auf Föhr
  • Norden Festival, 29. August bis 1. September 2024, Schleswig
  • SPO klart auf, 14. September 2024, St. Peter-Ording
  • Weltkindertag, 15. September 2024, Husum
  • Green World Tour – Autarkia, 28. bis 29. September 2024, Hamburg
Ein Kleinlastwagen mit aufgeklappter Seiten- und Rückwand, so dass im Inneren eine Ausstellung sichtbar und begehbar wird.
Das Infomobil ist in der gesamten Nationalparkregion unterwegs.

© Marius Harlinghaus / LKN.SH

Zugewandter Mensch mit Ausstellung im Hintergrund.
Als Info-Ranger ist Marius Harlinghaus meistens mit von der Partie, wenn das Infomobil unterwegs ist.

© Martin Kühn / LKN.SH

Zur Vorbereitung und Vertiefung ...