Schleswig-Holstein

Nationalpark-Führungen

Veranstaltungen der Nationalparkverwaltung

Die Nationalparkverwaltung Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer bietet Wattwanderungen, vogelkundliche Exkursionen, Radtouren und mehr mit einer Rangerin oder einem Ranger an. Suchen Sie sich das Passende heraus! Weitere Termine folgen.

Angebote für geschlossene Kleingruppen finden Sie unten.

Offene Angebote: für Einzelpersonen, Familien …

Husum: Freitag, 12. April 2024, 18 Uhr

Bunte Biosphäre – Kunst, Kultur und Kulinarik rund um die Ringelgans

Vorprogramm zu den Ringelganstagen

Film und Informationen zu den Ringelgänsen, Texte und Musik von den jungen Freiwilligen der Naturschutzverbände. Faire Snacks aus der Biosphäre und Getränke aus dem Weltladen.

  • Treffpunkt: Nationalpark-Haus Husum, Hafenstraße 3
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: keine, Spenden willkommen
Ringelgans in einer Wiese
Vorfreude auf die Ringelganstage.

© Martin Stock / LKN.SH

Wyk auf Föhr: Montag, 15. April 2024, 15 bis 16 Uhr

Schnack mit der Rangerin

Sie wollten schon immer wissen wer die „Big Five“ unseres Nationalparks sind? Warum das Wattenmeer ein wichtiger Rastplatz für viele Zugvögel ist? Oder was die Halligen von den Inseln unterscheidet? Kommen Sie doch mal auf einen Schnack mit der Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann am Deich vorbei. Außerdem sind Sie eingeladen einen Blick durch das Spektiv auf die bunte Vogelwelt der Insel zu werfen. Von Schnatterente über Mantelmöwe bis zum Löffler gibt es vieles zu entdecken!

Bei schlechtem Wetter findet der Schnack nicht statt.

  • Treffpunkt: auf dem Deich circa 600 Meter nördlich des Café Klein Helgoland in Wyk
  • Dauer: 1 Stunde
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • keine Kosten
  • Kontakt über Rangerin Leonie Dittmann: Telefon 0172 750 1222
Mensch mit Spektiv auf einem Deich mit Schafen.
Rangerin Leonie Dittmann begrüßt gern alle Vogelinteressierten auf dem Deich zum Schnack.

© Elias Röder

Witsum / Föhr: Mittwoch, 17. April 2024, 10 bis 12 Uhr

Vogelkiek an der Godel

Blick in die Vogelwelt am Strand und im Watt

Der Sandhaken an der Godel-Mündung ist ein beliebter Brut- und Rastplatz für diverse Vogelarten, die sich dort in großen Schwärmen oder kleinen Familien präsentieren. Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann nimmt Sie mit auf einen spannenden Vogelkiek, bei dem Sie Wissenswertes zur Bedeutung des Nationalparks für die Vogelwelt und zu den vielen Vogelarten erfahren.

Bei schlechtem Wetter fällt der Vogelkiek aus.

  • Treffpunkt: Witsum auf Föhr, kleiner Parkplatz an der Brücke im Bann-Siekens-Weg. Bei Anreise mit dem Auto bitte über Hedehusum fahren, da die Brücke und somit die Zufahrt zum Parkplatz in Witsum gesperrt ist.
  • Dauer: 2 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich.
  • Kosten: 8 € Erwachsene, 4 € Kinder (6 bis 14 Jahre)
  • Bitte bringen Sie, wenn möglich, selbst Ferngläser mit. Die Rangerin hat ein Spektiv dabei.
  • Kontakt über Rangerin Leonie Dittmann: Telefon 0172 750 1222
Sanbank und Wasserfläche mit unzähligen Vögeln
Der Vogelkiek an der Gogel ist ein besonderes Erlebnis für Vogelliebhaber*innen.

© Leonie Dittmann / LKN.SH

Wyk auf Föhr: Freitag, 19. April 2024, 10 bis 15 Uhr 

Radtour: „Einblicke in die Vogelwelt auf Föhr“

Begleiten Sie die Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann auf einer vogelkundlichen Radtour entlang des Deiches und durch die Föhrer Marsch. Auf der etwa 23 Kilometer langen Strecke entdecken Sie die bunte Vogelwelt der Insel und erhalten die Gelegenheit, sie durch ein Spektiv zu betrachten. Dazu gibt es natürlich allerhand Infos. 

Bei schlechtem Wetter fällt die Radtour aus.

Nonnengans inmitten blühender Wiesen an einem Wasserlauf.
Vogelreiche Zwischenstopps auf der Radtour auf Föhr.

© Leonie Dittmann / LKN.SH

Von Samstag, 20. April, bis Sonntag, 12. Mai 2022

Ringelganstage

Auf den Halligen und Inseln werden zahleiche Naturerlebnisse rund um die Ringelgänse geboten. Auch vom Festland aus sind Tagestouren geplant.

Weitere Infos und das komplette Programm: www.ringelganstage.de

Ringelgans von hinten
Ringelgans

© Stock / LKN.SH

Hallig Hooge: Samstag, 20. April 2024, 9:15 bis 19:30 Uhr

Eröffnung der Ringelganstage – Komplettpaket

Den Eröffnungstag auf Hallig Hooge können Sie komplett buchen. Im kompletten Paket sind die Schifffahrt ab/bis Schlüttsiel oder Langeness, die Eröffnungsfeier um 12:30 Uhr, ein Mitmach-Angebot für Kinder, ein kleiner Biosphären-Imbiss am Mittag sowie Kaffee und Gebäck und ein Nachmittagsprogramm inklusive. Da die Zahl der Teilnehmenden begrenzt ist, ist eine Anmeldung erforderlich.

12 UhrFeierliche Eröffnung der Ringelganstage mit der Verleihung der Goldenen Ringelgansfeder, der Auszeichnung der Gewinner*innen des Malwettbewerbs. Kultureller Rahmen durch die Trachtentanzgruppe der Hallig Hooge. Gespräche bei „Biosphären-Imbiss“ und Kaffee. Hanswarft.
15 UhrRingelgans-Kiek: Kleiner vogelkundlicher Spaziergang mit Ringelgansbeobachtungen. Treffpunkt: Vor der Ausstellung der Schutzstation Wattenmeer auf der Hanswarft.
16 Uhr„Auf Reisen mit den Ringelgänsen“: Vorträge von Peter Prokosch sowie vom diesjährigen Preisträger der Goldenen Ringelgansfeder (mit Kaffee und Friesenschnitte). Hanswarft, Uns Hallighus.

Schlüttsiel/ Gröde und Oland: Montag, 22. April 2024, 12 bis ca. 17 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 5 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 35 € Erwachsene, 17,50 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Wyk auf Föhr: Montag, 22. April 2024, 15 bis 16 Uhr

Schnack mit der Rangerin

Sie wollten schon immer wissen wer die „Big Five“ unseres Nationalparks sind? Warum das Wattenmeer ein wichtiger Rastplatz für viele Zugvögel ist? Oder was die Halligen von den Inseln unterscheidet? Kommen Sie doch mal auf einen Schnack mit der Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann am Deich vorbei. Außerdem sind Sie eingeladen einen Blick durch das Spektiv auf die bunte Vogelwelt der Insel zu werfen. Von Schnatterente über Mantelmöwe bis zum Löffler gibt es vieles zu entdecken!

Bei schlechtem Wetter findet der Schnack nicht statt.

  • Treffpunkt: auf dem Deich circa 600 Meter nördlich des Café Klein Helgoland in Wyk
  • Dauer: 1 Stunde
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • keine Kosten
  • Kontakt über Rangerin Leonie Dittmann: Telefon 0172 750 1222
Mensch mit Spektiv auf einem Deich mit Schafen.
Rangerin Leonie Dittmann begrüßt gern alle Vogelinteressierten auf dem Deich zum Schnack.

© Elias Röder

Dagebüll: Freitag, 26. April 2024, 17 Uhr

„Mit den Ringelgänsen die Vogelwelt im Wattenmeer erleben“

Vortrag, Bilder und Film mit Nationalpark-Ranger Martin Kühn.

  • Treffpunkt: Peter‘s Pub, Nordseestraße 1
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Eintritt frei

 

 

Ein Ranger erklärt Gästen etwas.
Gut besuchte Führung mit Ranger Martin Kühn.

© Alexandra Schnurr / LKN.SH

Amrum: Sonntag, 28. April 2024, 9:00 bis 19:30 Uhr

Trauminsel des Vogelzugs

Vogelkundliche Tagestour zur Insel Amrum

Erkunden Sie mit Nationalpark-Ranger*innen die Vogelwelt der Insel Amrum. Wir besuchen verschiedenen Beobachtungsplätze der Insel. Inselaufenthalt circa 6 Stunden, Wegstrecke etwa 5 Kilometer.

  • Treffpunkt: 9:00 Uhr, Hafen Dagebüll vor dem Fährterminal (mit Fährticket!)
  • Dauer: ca. 10,5 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: Erwachsene 20 €, Kinder (6 bis 14 Jahre) 10 €, zzgl. Fährkosten und Bus auf Amrum.
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.

Achtung: Das Fährticket und der Linienbus auf Amrum sind nicht im Preis enthalten! Bitte lösen Sie selbst vor der Tour ein Fährticket: Erwachsene 21,70 €, Kinder (6 bis 14 Jahre) 10,85 €, Bus maximal 5 €.

Weißdüne auf Amrum mit Leuchtturm im Hintergrund.
Amrum bietet viele verschiedene Vogebeobachtungsplätze. Ranger Martin Kühn zeigt Ihnen seine Favoriten.

© M. Stock / LKN.SH

Schlüttsiel/ Gröde und Oland: Montag, 29. April 2024, 13 bis ca. 18 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 5 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 35 € Erwachsene, 17,50 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Wyk auf Föhr: Montag, 29. April 2024, 15 bis 16 Uhr

Schnack mit der Rangerin

Sie wollten schon immer wissen wer die „Big Five“ unseres Nationalparks sind? Warum das Wattenmeer ein wichtiger Rastplatz für viele Zugvögel ist? Oder was die Halligen von den Inseln unterscheidet? Kommen Sie doch mal auf einen Schnack mit der Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann am Deich vorbei. Außerdem sind Sie eingeladen einen Blick durch das Spektiv auf die bunte Vogelwelt der Insel zu werfen. Von Schnatterente über Mantelmöwe bis zum Löffler gibt es vieles zu entdecken!

Bei schlechtem Wetter findet der Schnack nicht statt.

  • Treffpunkt: auf dem Deich circa 600 Meter nördlich des Café Klein Helgoland in Wyk
  • Dauer: 1 Stunde
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • keine Kosten
  • Kontakt über Rangerin Leonie Dittmann: Telefon 0172 750 1222
Mensch mit Spektiv auf einem Deich mit Schafen.
Rangerin Leonie Dittmann begrüßt gern alle Vogelinteressierten auf dem Deich zum Schnack.

© Elias Röder

Witsum / Föhr: Montag, 29. April 2024, 17 bis 19 Uhr

Vogelkiek an der Godel

Blick in die Vogelwelt am Strand und im Watt

Der Sandhaken an der Godel-Mündung ist ein beliebter Brut- und Rastplatz für diverse Vogelarten, die sich dort in großen Schwärmen oder kleinen Familien präsentieren. Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann nimmt Sie mit auf einen spannenden Vogelkiek, bei dem Sie Wissenswertes zur Bedeutung des Nationalparks für die Vogelwelt und zu den vielen Vogelarten erfahren.

Bei schlechtem Wetter fällt der Vogelkiek aus.

  • Treffpunkt: Witsum auf Föhr, kleiner Parkplatz an der Brücke im Bann-Siekens-Weg. Bei Anreise mit dem Auto bitte über Hedehusum fahren, da die Brücke und somit die Zufahrt zum Parkplatz in Witsum gesperrt ist.
  • Dauer: 2 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich.
  • Kosten: 8 € Erwachsene, 4 € Kinder (6 bis 14 Jahre)
  • Bitte bringen Sie, wenn möglich, selbst Ferngläser mit. Die Rangerin hat ein Spektiv dabei.
  • Kontakt über Rangerin Leonie Dittmann: Telefon 0172 750 1222
Sanbank und Wasserfläche mit unzähligen Vögeln
Der Vogelkiek an der Gogel ist ein besonderes Erlebnis für Vogelliebhaber*innen.

© Leonie Dittmann / LKN.SH

Schlüttsiel/Hallig Langeneß: Mittwoch, 1. Mai 2024, 9:30 bis circa 17:30 Uhr

„Komm mit zu den Ringelgänsen“

Vogelkundliche Beobachtungstour per Schiff zur Hallig Langeneß mit Nationalpark-Ranger Martin Kühn. Auf Langeneß erwarten Sie eine Halligführung und ausgiebige Vogelbeobachtung. Die Gruppe wird sich circa 3,5 Stunden auf der Hallig aufhalten. Die Rückkehr in Schlüttsiel ist gegen 17:30 Uhr geplant.

  • Treffpunkt: Fahrkartenschalter im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: 8 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 20 € Erwachsene, 10 € Kinder (6 bis 14 Jahre) zuzüglich Ihrer Fahrkarten für die Fähre
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Salzwiese auf Langeneß
Salzwiese auf Langeneß.

© Martin Stock / LKN.SH

Witsum / Föhr: Freitag, 3. Mai 2024, 10 bis 12 Uhr

Vogelkiek an der Godel

Blick in die Vogelwelt am Strand und im Watt

Der Sandhaken an der Godel-Mündung ist ein beliebter Brut- und Rastplatz für diverse Vogelarten, die sich dort in großen Schwärmen oder kleinen Familien präsentieren. Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann nimmt Sie mit auf einen spannenden Vogelkiek, bei dem Sie Wissenswertes zur Bedeutung des Nationalparks für die Vogelwelt und zu den vielen Vogelarten erfahren.

Bei schlechtem Wetter fällt der Vogelkiek aus.

  • Treffpunkt: Witsum auf Föhr, kleiner Parkplatz an der Brücke im Bann-Siekens-Weg. Bei Anreise mit dem Auto bitte über Hedehusum fahren, da die Brücke und somit die Zufahrt zum Parkplatz in Witsum gesperrt ist.
  • Dauer: 2 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich.
  • Kosten: 8 € Erwachsene, 4 € Kinder (6 bis 14 Jahre)
  • Bitte bringen Sie, wenn möglich, selbst Ferngläser mit. Die Rangerin hat ein Spektiv dabei.
  • Kontakt über Rangerin Leonie Dittmann: Telefon 0172 750 1222
Sanbank und Wasserfläche mit unzähligen Vögeln
Der Vogelkiek an der Gogel ist ein besonderes Erlebnis für Vogelliebhaber*innen.

© Leonie Dittmann / LKN.SH

Hamburger Hallig: Freitag, 3. Mai 2024, 17 Uhr

Kulinarischer Ringelganskiek

Kurzer Halligrundgang mit Einblicken in das Leben der Ringelgänse als Einstimmung auf die sich anschließende kulinarische Reise.

Ab 18 Uhr „Stationen der Ringelgans“: Kulinarische Höhepunkte und Informationen aus den Regionen, in denen die Ringelgänse im Laufe des Jahres Station macht. Drei-Gänge Menü inklusive Aperitif auf der Warftkrone.

  • Treffpunkt zum Halligrundgang: Vor der Wattwerkstatt.
  • Dauer: 1 Stunde
  • Anmeldung nicht erforderlich.
  • Eintritt frei, Spende willkommen. 
  • Treffpunkt der kulinarischen Stationen der Ringelgans: Nationalpark-Partner Halligkrog
  • Anmeldung im Halligkrog unter Tel. 01522-8424789 bis zum 30. April
  • Kosten: 36 € pro Person
Lachmöwen über der Hamburger Hallig
Lachmöwen über der Hamburger Hallig.

© Martin Stock / LKN.SH

Nordstrand/Pellworm: Samstag, 4. Mai 2024, 10:15 bis circa 18:20 Uhr

Arktische Vögel mitten im Wattenmeer

Vogelkundlicher Tagesauflug mit dem Schiff zur Insel Pellworm mit ausgiebiger Vogelbeobachtung vor Ort. Nationalpark-Ranger Martin Kühn führt an besonders spannende Rastplätze. Rückkehr auf Nordstrand gegen 18:20 Uhr.

  • Treffpunkt: Strucklahnungshörn, Nordstrand, Fähranleger nach Pellworm
  • Dauer: circa 8 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 20 € Erwachsene, 10 € Kinder (6 bis 14 Jahre) – das Fährticket ist nicht im Preis enthalten. Bitte lösen Sie selbst vor der Tour ein Fährticket für 15 € für Erwachsene bzw. 7,50 € für Kinder (6 bis 14 Jahre). Ein Mittagsimbiss mit Fischbrötchen wird bei Bedarf organisiert (Extrakosten).
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Mit der Fähre nach Pellworm.

© Martin Stock / LKN.SH

Witsum / Föhr: Montag, 6. Mai 2024, 12 bis 14 Uhr

Vogelkiek an der Godel

Blick in die Vogelwelt am Strand und im Watt

Der Sandhaken an der Godel-Mündung ist ein beliebter Brut- und Rastplatz für diverse Vogelarten, die sich dort in großen Schwärmen oder kleinen Familien präsentieren. Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann nimmt Sie mit auf einen spannenden Vogelkiek, bei dem Sie Wissenswertes zur Bedeutung des Nationalparks für die Vogelwelt und zu den vielen Vogelarten erfahren.

Bei schlechtem Wetter fällt der Vogelkiek aus.

  • Treffpunkt: Witsum auf Föhr, kleiner Parkplatz an der Brücke im Bann-Siekens-Weg. Bei Anreise mit dem Auto bitte über Hedehusum fahren, da die Brücke und somit die Zufahrt zum Parkplatz in Witsum gesperrt ist.
  • Dauer: 2 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich.
  • Kosten: 8 € Erwachsene, 4 € Kinder (6 bis 14 Jahre)
  • Bitte bringen Sie, wenn möglich, selbst Ferngläser mit. Die Rangerin hat ein Spektiv dabei.
  • Kontakt über Rangerin Leonie Dittmann: Telefon 0172 750 1222
Sanbank und Wasserfläche mit unzähligen Vögeln
Der Vogelkiek an der Gogel ist ein besonderes Erlebnis für Vogelliebhaber*innen.

© Leonie Dittmann / LKN.SH

Schlüttsiel/ Gröde und Oland: Montag, 6. Mai 2024, 13:30 bis ca. 18:30 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 5 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 35 € Erwachsene, 17,50 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Wyk auf Föhr: Mittwoch, 8. Mai 2024, 13 bis 18 Uhr 

Radtour: „Einblicke in die Vogelwelt auf Föhr“

Begleiten Sie die Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann auf einer vogelkundlichen Radtour entlang des Deiches und durch die Föhrer Marsch. Auf der etwa 23 Kilometer langen Strecke entdecken Sie die bunte Vogelwelt der Insel und erhalten die Gelegenheit, sie durch ein Spektiv zu betrachten. Dazu gibt es natürlich allerhand Infos. 

Bei schlechtem Wetter fällt die Radtour aus.

Nonnengans inmitten blühender Wiesen an einem Wasserlauf.
Vogelreiche Zwischenstopps auf der Radtour auf Föhr.

© Leonie Dittmann / LKN.SH

Langeneß: Donnerstag, 9. Mai, bis Sonntag, 12. Mai 2024, ganztags

Vogelkiek-Wochenende auf Langeneß

Ein langes Wochenende intensiv Vögel beobachten und Hallig Langeneß per Rad erkunden? Mit Fachleuten des Nationalparks die Vogelwelt im Wattenmeer entdecken und sich in der Nordseebrise erholen? Das hört sich gut für Sie an? Dann wird Ihnen das Programm des Vogelkiek-Wochenendes gefallen.

Donnerstag:

Anreise mit der Fähre, Ankommen und Einführung
Freitag:Vortrag Kliamwandel und Vogelwelt
Ganztägiger Vogelkiek
Samstag:Wattwanderung
Einblicke in das Vogelmonitoring
Vogelbeobachtungen zu Hochwasser
Kreatives
Abendliche Vogellaute
Sonntag:Vogelkiek für Frühaufsteher
Rückschau
Abreise mit der Fähre

Programmänderungen vorbehalten.

Ringelgans
Ringelgans

© Martin Stock / LKN.SH

Büsum: Freitag, 10. Mai 2024, 14 bis circa 17 Uhr

Gänse-Zug in Dithmarschen

Vogelkundliche Fahrradtour auf den Spuren der Wildgänse mit einem Nationalpark-Ranger. Erfahren Sie Interessantes aus dem Leben der Nonnen- und Ringelgänse sowie weiterer Rastvögel, die wir auf dem Weg in ihre nordischen Brutgebiete treffen.

  • Treffpunkt: Büsum Deichüberfahrt Ostmole
  • Dauer: circ a 3 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich.
  • Kosten: 15 € Erwachsene, 7 € Kinder (6 bis 14 Jahre)
  • Bitte Fahrrad, Fernglas und Proviant für unterwegs mitbringen.
Auf Fahrradtour
Auf Fahrradtour.

© Martin Stock / LKN.SH

Schlüttsiel/ Gröde und Oland: Montag, 13. Mai 2024, 14 bis ca. 19 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 5 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 35 € Erwachsene, 17,50 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Schlüttsiel/ Gröde: Montag, 20. Mai 2024, 12 bis ca. 16 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 4 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 29 € Erwachsene, 14 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Wyk auf Föhr: Mittwoch, 22. Mai 2024, 12 bis 17 Uhr 

Radtour: „Einblicke in die Vogelwelt auf Föhr“

Begleiten Sie die Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann auf einer vogelkundlichen Radtour entlang des Deiches und durch die Föhrer Marsch. Auf der etwa 23 Kilometer langen Strecke entdecken Sie die bunte Vogelwelt der Insel und erhalten die Gelegenheit, sie durch ein Spektiv zu betrachten. Dazu gibt es natürlich allerhand Infos. 

Bei schlechtem Wetter fällt die Radtour aus.

Nonnengans inmitten blühender Wiesen an einem Wasserlauf.
Vogelreiche Zwischenstopps auf der Radtour auf Föhr.

© Leonie Dittmann / LKN.SH

Witsum / Föhr: Freitag, 24. Mai 2024, 15 bis 17 Uhr

Vogelkiek an der Godel

Blick in die Vogelwelt am Strand und im Watt

Der Sandhaken an der Godel-Mündung ist ein beliebter Brut- und Rastplatz für diverse Vogelarten, die sich dort in großen Schwärmen oder kleinen Familien präsentieren. Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann nimmt Sie mit auf einen spannenden Vogelkiek, bei dem Sie Wissenswertes zur Bedeutung des Nationalparks für die Vogelwelt und zu den vielen Vogelarten erfahren.

Bei schlechtem Wetter fällt der Vogelkiek aus.

  • Treffpunkt: Witsum auf Föhr, kleiner Parkplatz an der Brücke im Bann-Siekens-Weg. Bei Anreise mit dem Auto bitte über Hedehusum fahren, da die Brücke und somit die Zufahrt zum Parkplatz in Witsum gesperrt ist.
  • Dauer: 2 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich.
  • Kosten: 8 € Erwachsene, 4 € Kinder (6 bis 14 Jahre)
  • Bitte bringen Sie, wenn möglich, selbst Ferngläser mit. Die Rangerin hat ein Spektiv dabei.
  • Kontakt über Rangerin Leonie Dittmann: Telefon 0172 750 1222
Sanbank und Wasserfläche mit unzähligen Vögeln
Der Vogelkiek an der Gogel ist ein besonderes Erlebnis für Vogelliebhaber*innen.

© Leonie Dittmann / LKN.SH

Schlüttsiel/ Gröde und Oland: Montag, 27. Mai 2024, 12 bis ca. 17 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 5 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 35 € Erwachsene, 17,50 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Wyk auf Föhr: Mittwoch, 29. Mai 2024, 15 bis 16 Uhr

Schnack mit der Rangerin

Sie wollten schon immer wissen wer die „Big Five“ unseres Nationalparks sind? Warum das Wattenmeer ein wichtiger Rastplatz für viele Zugvögel ist? Oder was die Halligen von den Inseln unterscheidet? Kommen Sie doch mal auf einen Schnack mit der Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann am Deich vorbei. Außerdem sind Sie eingeladen einen Blick durch das Spektiv auf die bunte Vogelwelt der Insel zu werfen. Von Schnatterente über Mantelmöwe bis zum Löffler gibt es vieles zu entdecken!

Bei schlechtem Wetter findet der Schnack nicht statt.

  • Treffpunkt: auf dem Deich circa 600 Meter nördlich des Café Klein Helgoland in Wyk
  • Dauer: 1 Stunde
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • keine Kosten
  • Kontakt über Rangerin Leonie Dittmann: Telefon 0172 750 1222
Mensch mit Spektiv auf einem Deich mit Schafen.
Rangerin Leonie Dittmann begrüßt gern alle Vogelinteressierten auf dem Deich zum Schnack.

© Elias Röder

Wyk auf Föhr: Sonntag, 2. Juni 2024, 9:30 bis 14:30 Uhr 

Radtour
zum Weltnaturerbe und seiner gefiederten Vielfalt

Die Insel Föhr liegt mitten im UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer. Begleiten Sie die Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann auf einer vogelkundlichen Radtour (ca. 23km) entlang des Deiches und durch die Föhrer Marsch und erhalten Sie die Gelegenheit, die bunte Vogelwelt des Wattenmeeres durch ein Spektiv zu betrachten. Was macht das Wattenmeer so besonders und wertvoll, dass es mit dem Great Barrier Reef und dem Grand Canyon auf einer Liste steht? Wie funktioniert die Zusammenarbeit mit den Niederlanden und Dänemark? Und wieso sollte man sich weiterhin für den Schutz des Wattenmeeres engagieren? Fragen, auf die Sie bei dieser Radtour eine Antwort erwarten dürfen.

Bei schlechtem Wetter fällt die Radtour aus.

Auf Fahrradtour
Auf Fahrradtour.

© Martin Stock / LKN.SH

Wyk auf Föhr: Montag, 3. Juni 2024, 11 bis 12 Uhr

Schnack mit der Rangerin

Sie wollten schon immer wissen wer die „Big Five“ unseres Nationalparks sind? Warum das Wattenmeer ein wichtiger Rastplatz für viele Zugvögel ist? Oder was die Halligen von den Inseln unterscheidet? Kommen Sie doch mal auf einen Schnack mit der Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann am Deich vorbei. Außerdem sind Sie eingeladen einen Blick durch das Spektiv auf die bunte Vogelwelt der Insel zu werfen. Von Schnatterente über Mantelmöwe bis zum Löffler gibt es vieles zu entdecken!

Bei schlechtem Wetter findet der Schnack nicht statt.

  • Treffpunkt: auf dem Deich circa 600 Meter nördlich des Café Klein Helgoland in Wyk
  • Dauer: 1 Stunde
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • keine Kosten
  • Kontakt über Rangerin Leonie Dittmann: Telefon 0172 750 1222
Mensch mit Spektiv auf einem Deich mit Schafen.
Rangerin Leonie Dittmann begrüßt gern alle Vogelinteressierten auf dem Deich zum Schnack.

© Elias Röder

Schlüttsiel/ Gröde: Montag, 3. Juni 2024, 11 bis ca. 15 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 4 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 29 € Erwachsene, 14 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Wyk auf Föhr: Mittwoch, 5. Juni 2024, 11 bis 16 Uhr 

Radtour: „Einblicke in die Vogelwelt auf Föhr“

Begleiten Sie die Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann auf einer vogelkundlichen Radtour entlang des Deiches und durch die Föhrer Marsch. Auf der etwa 23 Kilometer langen Strecke entdecken Sie die bunte Vogelwelt der Insel und erhalten die Gelegenheit, sie durch ein Spektiv zu betrachten. Dazu gibt es natürlich allerhand Infos. 

Bei schlechtem Wetter fällt die Radtour aus.

Nonnengans inmitten blühender Wiesen an einem Wasserlauf.
Vogelreiche Zwischenstopps auf der Radtour auf Föhr.

© Leonie Dittmann / LKN.SH

Schlüttsiel/ Gröde und Oland: Montag, 10. Juni 2024, 12 bis ca. 17:30 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 5 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 35 € Erwachsene, 17,50 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Wyk auf Föhr: Mittwoch, 12. Juni 2024, 15 bis 16 Uhr

Schnack mit der Rangerin

Sie wollten schon immer wissen wer die „Big Five“ unseres Nationalparks sind? Warum das Wattenmeer ein wichtiger Rastplatz für viele Zugvögel ist? Oder was die Halligen von den Inseln unterscheidet? Kommen Sie doch mal auf einen Schnack mit der Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann am Deich vorbei. Außerdem sind Sie eingeladen einen Blick durch das Spektiv auf die bunte Vogelwelt der Insel zu werfen. Von Schnatterente über Mantelmöwe bis zum Löffler gibt es vieles zu entdecken!

Bei schlechtem Wetter findet der Schnack nicht statt.

  • Treffpunkt: auf dem Deich circa 600 Meter nördlich des Café Klein Helgoland in Wyk
  • Dauer: 1 Stunde
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • keine Kosten
  • Kontakt über Rangerin Leonie Dittmann: Telefon 0172 750 1222
Mensch mit Spektiv auf einem Deich mit Schafen.
Rangerin Leonie Dittmann begrüßt gern alle Vogelinteressierten auf dem Deich zum Schnack.

© Elias Röder

Schlüttsiel/ Gröde: Montag, 17. Juni 2024, 10 bis ca. 14 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 4 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 29 € Erwachsene, 14 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Wyk auf Föhr: Montag, 17. Juni 2024, 11 bis 12 Uhr

Schnack mit der Rangerin

Sie wollten schon immer wissen wer die „Big Five“ unseres Nationalparks sind? Warum das Wattenmeer ein wichtiger Rastplatz für viele Zugvögel ist? Oder was die Halligen von den Inseln unterscheidet? Kommen Sie doch mal auf einen Schnack mit der Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann am Deich vorbei. Außerdem sind Sie eingeladen einen Blick durch das Spektiv auf die bunte Vogelwelt der Insel zu werfen. Von Schnatterente über Mantelmöwe bis zum Löffler gibt es vieles zu entdecken!

Bei schlechtem Wetter findet der Schnack nicht statt.

  • Treffpunkt: auf dem Deich circa 600 Meter nördlich des Café Klein Helgoland in Wyk
  • Dauer: 1 Stunde
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • keine Kosten
  • Kontakt über Rangerin Leonie Dittmann: Telefon 0172 750 1222
Mensch mit Spektiv auf einem Deich mit Schafen.
Rangerin Leonie Dittmann begrüßt gern alle Vogelinteressierten auf dem Deich zum Schnack.

© Elias Röder

Wyk auf Föhr: Mittwoch, 18. Juni 2024, 10 bis 15 Uhr 

Radtour: „Einblicke in die Vogelwelt auf Föhr“

Begleiten Sie die Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann auf einer vogelkundlichen Radtour entlang des Deiches und durch die Föhrer Marsch. Auf der etwa 23 Kilometer langen Strecke entdecken Sie die bunte Vogelwelt der Insel und erhalten die Gelegenheit, sie durch ein Spektiv zu betrachten. Dazu gibt es natürlich allerhand Infos. 

Bei schlechtem Wetter fällt die Radtour aus.

Nonnengans inmitten blühender Wiesen an einem Wasserlauf.
Vogelreiche Zwischenstopps auf der Radtour auf Föhr.

© Leonie Dittmann / LKN.SH

Wyk auf Föhr: Montag, 24. Juni 2024, 11 bis 12 Uhr

Schnack mit der Rangerin

Sie wollten schon immer wissen wer die „Big Five“ unseres Nationalparks sind? Warum das Wattenmeer ein wichtiger Rastplatz für viele Zugvögel ist? Oder was die Halligen von den Inseln unterscheidet? Kommen Sie doch mal auf einen Schnack mit der Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann am Deich vorbei. Außerdem sind Sie eingeladen einen Blick durch das Spektiv auf die bunte Vogelwelt der Insel zu werfen. Von Schnatterente über Mantelmöwe bis zum Löffler gibt es vieles zu entdecken!

Bei schlechtem Wetter findet der Schnack nicht statt.

  • Treffpunkt: auf dem Deich circa 600 Meter nördlich des Café Klein Helgoland in Wyk
  • Dauer: 1 Stunde
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • keine Kosten
  • Kontakt über Rangerin Leonie Dittmann: Telefon 0172 750 1222
Mensch mit Spektiv auf einem Deich mit Schafen.
Rangerin Leonie Dittmann begrüßt gern alle Vogelinteressierten auf dem Deich zum Schnack.

© Elias Röder

Schlüttsiel/ Gröde und Oland: Montag, 24. Juni 2024, 11 bis ca. 16:30 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 5 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 35 € Erwachsene, 17,50 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Witsum / Föhr: Montag, 24. Juni 2024, 16 bis 18 Uhr

Vogelkiek an der Godel

Blick in die Vogelwelt am Strand und im Watt

Der Sandhaken an der Godel-Mündung ist ein beliebter Brut- und Rastplatz für diverse Vogelarten, die sich dort in großen Schwärmen oder kleinen Familien präsentieren. Nationalpark-Rangerin Leonie Dittmann nimmt Sie mit auf einen spannenden Vogelkiek, bei dem Sie Wissenswertes zur Bedeutung des Nationalparks für die Vogelwelt und zu den vielen Vogelarten erfahren.

Bei schlechtem Wetter fällt der Vogelkiek aus.

  • Treffpunkt: Witsum auf Föhr, kleiner Parkplatz an der Brücke im Bann-Siekens-Weg. Bei Anreise mit dem Auto bitte über Hedehusum fahren, da die Brücke und somit die Zufahrt zum Parkplatz in Witsum gesperrt ist.
  • Dauer: 2 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich.
  • Kosten: 8 € Erwachsene, 4 € Kinder (6 bis 14 Jahre)
  • Bitte bringen Sie, wenn möglich, selbst Ferngläser mit. Die Rangerin hat ein Spektiv dabei.
  • Kontakt über Rangerin Leonie Dittmann: Telefon 0172 750 1222
Sanbank und Wasserfläche mit unzähligen Vögeln
Der Vogelkiek an der Gogel ist ein besonderes Erlebnis für Vogelliebhaber*innen.

© Leonie Dittmann / LKN.SH

Schlüttsiel/ Gröde: Montag, 1. Juli 2024, 10 bis ca. 14 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 4 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 29 € Erwachsene, 14 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Schlüttsiel/ Gröde und Oland: Montag, 8.+22. Juli + 5. August 2024, 11 bis ca. 16:30 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 5 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 35 € Erwachsene, 17,50 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Schlüttsiel/ Gröde und Oland: Montag, 12. August 2024, 13:30 bis ca. 19:00 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 5 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 35 € Erwachsene, 17,50 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Schlüttsiel/ Gröde und Oland: Montag, 19. August 2024, 10:30 bis ca. 16:00 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 5 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 35 € Erwachsene, 17,50 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Schlüttsiel/ Gröde und Oland: Montag, 26. August 2024, 14 bis ca. 19 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 5 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 35 € Erwachsene, 17,50 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Schlüttsiel/ Gröde und Oland: Montag, 2. September 2024, 12:30 bis ca. 17:30 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 5 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 35 € Erwachsene, 17,50 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Schlüttsiel/ Gröde und Oland: Montag, 9. September 2024, 13 bis ca. 18 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 5 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 35 € Erwachsene, 17,50 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Schlüttsiel/ Gröde und Oland: Montag, 16. September 2024, 11 bis ca. 16:30 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 5 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 35 € Erwachsene, 17,50 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Schlüttsiel/ Gröde und Oland: Montag, 23. September 2024, 13:30 bis ca. 18:30 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 5 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 35 € Erwachsene, 17,50 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Schlüttsiel/ Gröde und Oland: Montag, 30. September 2024, 11 bis ca. 16:30 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 5 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 35 € Erwachsene, 17,50 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Schlüttsiel/ Gröde und Oland: Montag, 7.+21. Oktober 2024, 12 bis ca. 17 Uhr

Hallighopping in der Biosphäre Wattenmeer

Naturkundliche Schiffstour mit Seetierfang zu den Halligen Gröde und Oland mit der Nationalpark-Partner-Reederei H. v. Holdt, begleitet von einem Nationalpark-Ranger. Auf Gröde ist ein etwa zweistündiger Aufenthalt geplant, auf Oland ein etwa einstündiger Stopp. Während der Wanderungen über die Halligen erwarten Sie spannende Geschichten und Vogelbeobachtung.

  • Treffpunkt: Ablegestelle der MS Seeadler im Hafen Schlüttsiel
  • Dauer: Circa 5 Stunden
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • Kosten: 35 € Erwachsene, 17,50 € ermäßigt
  • Bitte wetterfeste Kleidung und (wenn vorhanden) ein eigenes Fernglas mitbringen.
Blick auf eine Warft mit Häusern der Hallig Gröde.
Auf Hallig Gröde im Biosphärenreservat Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen

© Bernhard Dockhorn/LKN.SH

Ganzjährige Angebote

Die Schutzstation Wattenmeer bietet ganzjährig an vielen Orten auf den Inseln und Halligen und am Festland vogelkundliche Führungen an: www.schutzstation-wattenmeer.de/veranstaltungen

Der Verein Jordsand hält ganzjährig ein viefältiges vogelkundliches Angebot bereit, wie Führungen oder (Online-)Vorträge: Veranstaltungen – Verein Jordsand e.V.

Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum lädt ganzjährig zu wetterunabhängigen Veranstaltungen ein.

Pfeifenten im Nationalpark Wattenmeer
Pfeifenten im Nationalpark Wattenmeer

© Stock/LKN.SH

Exklusive Nationalpark-Führungen für geschlossene Kleingruppen

Die Nationalparkverwaltung bietet exklusive Führungen in den Nationalpark für kleine geschlossene Gruppen (maximal acht Personen) mit einer Rangerin oder einem Ranger an.

Wenn Sie zum Beispiel Interesse an einer exklusiven Dünen- und Wattexkursion in St. Peter-Ording oder an einer vogelkundlichen Führung am Hauke-Haien-Koog haben, rufen Sie uns an, oder schicken Sie uns eine Mail mit Ihrer Telefonnummer, dann rufen wir Sie zurück.

Ein Vorlauf von einigen Tagen ist für die Planung hilfreich.

Die Kosten betragen für reguläre Gruppen mindestens 150 €. Schulklassen und studentische Gruppen wenden sich wegen der anfallenden Kosten bitte direkt ans Infotelefon.

Kontakt zum Team am Infotelefon:

Auch die Nationalpark-Partner bieten geschlossenen Gruppen Wattwanderungen und mehr an. Einen Überblick bietet die Broschüre „Der Natur ganz nah sein“ und die Website der Nationalpark-Partner. Hier sind auch die Fremdsprachenkenntnisse (Dänisch, Englisch, Plattdeutsch) der einzelnen Gäste- und Wattführer*innen dargestellt.

Gruppenführung im Wattenmeer
Gruppenführung im Wattenmeer

© Watt Welten

Zur Vorbereitung und Vertiefung ...