Großer Brachvogel

Numenius arquata
Großer Brachvogel

Seltener Brutvogel, sehr häufiger Durchzügler und Wintergast. Bis zu 90.000 rastende Vögel in Niedersachsen.

Jahreszeitliches Auftreten:

Beste Beobachtungsmöglichkeiten:
Ein Charaktervogel des Nationalparks. Im gesamten Nationalpark zu sehen, besonders gut im Watt vor und nach dem Hochwasser oder an den Hochwasserrastplätzen in Salzwiesen und auf Stränden.
Größte europäische Watvogelart, mit sehr langem, gebogenem Schnabel. Singt im Flötenton.

Verbreitung:
Weite Verbreitung von Westeuropa bis nach Asien. Überwintert vom Wattenmeer bis nach Nordafrika.

Nahrung:
An der Küste vor allem Muscheln, Ringelwürmer und Krebse, im Binnenland Insekten und Spinnen, auch Kleinsäuger, Reptilien und Amphibien.

Gesang und Rufe des Großen Brachvogels (Audio)

Tafel 4 der Station 10 des Vogelpfads Ostermarsch