Niedersachsen
  • Info
  • Niedersachsen

14. See- und Küstenvogelkolloquium in Wilhelmshaven (22.–24.11.2024)

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freundinnen und Freunde der Vogelforschung, Die AG Seevogelschutz ist ein seit 1982 bestehender Zusammenschluss von Vereinen, Institutionen und Behörden, die für den Schutz bzw. die Erforschung von See- und Küstenvögeln an der deutschen Nord und Ostsee tätig sind. Seit 1996 veranstaltet sie in zweijährigem Abstand das Deutsche See- und Küstenvogelkolloquium. In diesem Jahr wird […]

  • Info
  • Niedersachsen

Geschützt: Nationalpark-Gespräch vor Ort

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

  • Wissen
  • Lebensräume
  • Niedersachsen

Arten- und Lebensraumschutz auf Grünlandflächen

Sicherung und Entwicklung der Arten und Lebensraumtypen des Grünlandes im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer SiGNal (2021-2023) im Rahmen der Förderrichtlinie „Spezieller Arten- und Biotopschutz – SAB“ aus der ELER-Förderperiode 2014-2020 (PFEIL)

Heupferd im Ostinnengroden Wangerooge
  • news
  • Pressemitteilung
  • | Niedersachsen

Gemeinsam für das Wattenmeer

Die Tourismus-Agentur Nordsee GmbH (TANO) und die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer haben eine Kooperationsvereinbarung zum Schutz des Wattenmeeres unterzeichnet. Ziel ist es, zukünftig im Rahmen der Nationalpark-Partnerschaft in den Bereichen Wissenstransfer, Öffentlichkeitsarbeit und Tourismusgestaltung intensiv zusammenzuarbeiten und so eine nachhaltige touristische Entwicklung der Region zu fördern.

Astrid Martin, Mario Schiefelbein, Peter Südbeck und Jonas Hinrichs (von links nach rechts) freu-en sich über die besiegelte Kooperation zwischen TANO und Nationalparkverwaltung
  • news
  • Pressemitteilung
  • | Niedersachsen

LNG-Terminal in Wilhelmshaven unterstützt „DARKER SKY“-Projekt

Das LNG-Terminal in Wilhelmshaven leistet seit Mitte Dezember 2023 einen Beitrag zum Projekt „DARKER SKY“, das aus dem Interreg-Nordseeprogramm von der EU co-finanziert wird. Durch das Abschalten von mehr als einem Drittel der Beleuchtung scheint die FSRU (Floating Storage and Regasification Unit) „Höegh Esperanza“ am LNG-Terminal weniger hell und verursacht somit weniger Lichtemissionen.

Die FSRU "Hoegh Esperanza" bei Nacht
  • news
  • Mitmachen
  • | Niedersachsen

Freiwilliges Ökologisches Jahr im Nationalpark Wattenmeer 2024/2025

Für das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) 2024/2025 warten im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer 30 Stellen auf motivierte Bewerber*innen. Wer Interesse hat, kann sich noch bis Ende Februar online informieren und bewerben.

  • Info
  • Niedersachsen

Knutt-Symposium (27.02.2024)

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freundinnen und Freunde der Vogelforschung, am 27.02. findet das wissenschaftliche Symposium zum Knutt im UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer-Besucherzentrum in Wilhelmshaven statt (Südstrand 110b, 26382 Wilhelmshaven). Thematisch werden wir uns über den aktuellen Kenntnisstand zum diesjährigen Titelvogel der Zugvogeltage austauschen. Start: 10 Uhr (Einlass ab 09:30 Uhr) Ende: ca. 16 Uhr Die Veranstaltung […]

  • news
  • Pressemitteilung
  • | Niedersachsen

Weltnaturerbe mit Knalleffekt?

Forschungsergebnisse belegen räumlich und zeitlich weitreichende Störwirkungen der Vogelwelt durch Feuerwerk. Das Wattenmeer zählt zu den besonders davon betroffenen Lebensräumen. Fachleute empfehlen feuerwerksfreie Pufferzonen entlang von Schutzgebieten. Die Gemeinde Wangerland ist Vorreiter für einen stimmungsvollen naturfreundlichen Jahreswechsel.

Ein Trupp rastender Weißwangengänse

Renaturierung von Salzwiesen im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Die Salzwiesen des Wattenmeers sind ein besonderer, durch die dynamischen Prozesse von Überflutung, Sedimentation und Erosion geprägter Lebensraum zwischen Land und Meer. Sie sind von herausragender Bedeutung für den Erhalt und die Förderung der Biodiversität im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, aber auch für den Küstenschutz und für die Klimaregulation. Der vorliegende Bericht bietet eine Übersicht zum fachlichen Hintergrund der Renaturierung von Salzwiesen im Nationalpark und zu allen entsprechenden, seit Nationalparkgründung realisierten Projekten.

Kondition von Miesmuscheln eulitoraler Muschelbänke im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer 2016–2021

Im niedersächsischen Wattenmeer wird jährlich eine Bestandserfassung der Miesmuscheln durch Geländeerhebungen an ausgewählten Standorten zwischen Borkum und der Wurster Nordseeküste durchgeführt, was als eine Komponente des Miesmuschelbewirtschaftungsplans festgeschrieben ist. Im Rahmen des Projektes „Muschelbankmonitoring für eine nachhaltige Fischerei“ erfolgte die Auswertung von Konditionsdaten von Miesmuscheln aus den Probenahmen der Jahre 2016 bis einschließlich 2021.