14 Beitrag mit dem Schlagwort "Seehund"

  • news
  • Pressemitteilung
  • | Schleswig-Holstein

Nachwuchs bei den Seehunden

Bei den Seehunden im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer steht der Nachwuchs an: Die Hauptgeburtszeit liegt zwischen Anfang Juni und Mitte Juli. Auch der erste Heuler wurde bereits in die Seehundstation Friedrichskoog gebracht – die einzige vom Land Schleswig-Holstein autorisierte Aufzuchtstation.

Heuler auf dem Strand
  • Wissen
  • Mitmachen
  • Niedersachsen

Ein Sommer mit „Brille“

Ein besonderes Naturerlebnis bot sich im Sommer 2017 am Wilhelmshavener Südstrand: Mitten auf dem Weg am Deichfuß räkelte sich ein dicker Seehund. Die erste Beobachtung im Juni sah nach einem Einzelfall aus, doch das Tier kehrte immer wieder an seinen ungewöhnlichen Liegeplatz zurück und war bis in den Herbst hinein, zeitweise sogar täglich, zwischen Schleuseninsel und Mariensiel präsent. Mitglieder der ehrenamtlichen Naturschutzgruppe „JadeWale“ tauften den Seehund wegen seiner auffallend dunklen Fellfärbung rund um die Augen auf den Namen „Brille“.

Seehund am Banter Seedeich in Wilhelmshaven

Seehunde und Kegelrobben auf einer Sandbank

Seehunde und Kelgelrobben auf einer Sandbank | Stock / LKN.SH

Seehunde und Kegelrobben auf einer Sandbank

Seehund

Seehund | Stock / LKN.SH

Seehund im Wasser

Seehund auf einer Sandbank

Seehund auf einer Sandbank | Stock / LKN.SH

Seehund auf einer Sandbank

Seehund

Seehunde sind wohl die bekanntesten Bewohner des Wattenmeeres. Dank jahrelanger gemeinsamer Schutzanstrengungen leben im deutsch-dänisch-niederländischen Wattenmeer wieder mehr als 30.000 Exemplare.

Seehund am Strand

Seehunde und Kegelrobben

Biologie, Lebensweise und Schutz der heimischen Robbenarten in den deutschen Wattenmeer-Nationalparks

  • news
  • Pressemitteilung

Seehundbestand im Wattenmeer floriert

Pressemitteilung des Gemeinsamen Wattenmeersekretariats (CWSS)

Seehund am Strand
  • news
  • Pressemitteilung
  • | Schleswig-Holstein

Was macht eigentlich ein Seehundjäger?

Seehunde sind die wohl bekanntesten tierischen Bewohner des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Und wenn ein junger Seehund heulend allein am Strand entdeckt wird, ist die Expertise des örtlichen Seehundjägers gefragt. Aber was genau macht eigentlich ein Seehundjäger?

  • Wissen
  • Forschung
  • Schleswig-Holstein

MINOS

Mit den Forschungsprojekten MINOS und MINOS+ wurde von 2002 bis 2009 untersucht, welche Auswirkungen Windkraftanlagen im Offshore-Bereich auf Meeressäuger und Seevögel in Nord- und Ostsee haben können.

Offshore-Windkraftanlagen. Foto Stock/LKN-SH