Niedersächsisches Wattenmeer

Herzlich Willkommen im Niedersächsischen Wattenmeer! Das Wattenmeer vor der niedersächsischen Nordseeküste ist seit 1986 als Nationalpark geschützt. 1993 wurde es von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. Mit der Anerkennung des deutsch-niederländischen Wattenmeeres als UNESCO-Weltnaturerbe 2009 wurden schließlich die jahrelangen erfolgreichen Schutzbemühungen belohnt.
Strandwanderer auf Borkum

Pressemitteilungen

Naturerlebnispfad Langwarder Groden. Foto: Nationalparkverwaltung

Naturerlebnispfad Langwarder Groden. Foto: Nationalparkverwaltung

16.04.2015 Renaturierung, Naturerlebnis Auf sechs km befestigten Wanderwegen können Gäste und Einheimische die Vogelwelt beobachten und die Entwicklung der Natur im Einfluss der Gezeiten verfolgen – ein wegweisendes Projekt für Naturschutz und Naturerlebnis. mehr »
Junior Ranger entdecken die Geheimnisse im Watt

Junior Ranger entdecken die Geheimnisse im Watt. Foto: Nationalparkverwaltung

07.04.2015 Junior Ranger, Urlaub Wer möchte im kommenden Sommer an der Nordseeküste abenteuerliche Ferientage erleben? Mit anderen Kindern auf Forschungsreise ins Wattenmeer gehen? Und mitten in der Natur übernachten? Vom 9. bis zum 14. August 2015 organisiert das Junior-Ranger-Team der Nationalparkverwaltung ein Feriencamp für „Junior-Ranger auf Entdeckertour“ in Harlesiel. Für naturinteressierte Kinder ab 9 Jahren. Schnell anmelden! mehr »
Strand-Müll-Box auf Wangerooge. Foto: Mellumrat

Auch auf Wangerooge können nun aufmerksame Strandbesucher unerfreuliche Fundstücke in Strand-Müll-Boxen entsorgen. Über diesen Baustein im Kampf gegen den Meeresmüll freut sich Nadia Kreisel, Naturschutzwartin des Mellumrat e.V.  Foto: Mellumrat

02.04.2015 Strand-Müll-Box Angespülter Müll am Strand verschandelt nicht nur das Landschaftsbild, sondern ist auch eine ernsthafte Gefahr für die Tiere im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Auf Wangerooge stehen deshalb seit Ende März Strand-Müll-Boxen zur Sammlung dieser unerwünschten Strandfunde bereit. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Naturerlebnispfad Langwarder Groden. Foto: Nationalparkverwaltung

Naturerlebnispfad Langwarder Groden. Foto: Nationalparkverwaltung

16.04.2015 Renaturierung, Naturerlebnis Auf sechs km befestigten Wanderwegen können Gäste und Einheimische die Vogelwelt beobachten und die Entwicklung der Natur im Einfluss der Gezeiten verfolgen – ein wegweisendes Projekt für Naturschutz und Naturerlebnis. mehr »
Ringelgans. Foto: Thorsten Krüger, thorsten-krueger.com / NLPV

Ringelgänse brüten in Sibirien, sind eng an die Küste gebunden – und ein Exemplar ziert Plakate und Programmhefte als "Botschafter" der 7. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Foto: Thorsten Krüger, thorsten-krueger.com / NLPV

02.04.2015 Zugvogeltage Pünktlich zu Ostern haben wir das Veranstaltungsprogramm für die 7. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer (10.-18. Oktober 2015) auf www.zugvogeltage.de freigeschaltet. In den kommenden Wochen werden wir weitere Veranstaltungsangebote ergänzen. So können Urlauber und Einheimische frühzeitig ihr persönliches Programm planen. Ganz neu auf der Webseite gibt es praktische Tipps zur Zugvogelbeobachtung. mehr »
Strand-Müll-Box auf Wangerooge. Foto: Mellumrat

Auch auf Wangerooge können nun aufmerksame Strandbesucher unerfreuliche Fundstücke in Strand-Müll-Boxen entsorgen. Über diesen Baustein im Kampf gegen den Meeresmüll freut sich Nadia Kreisel, Naturschutzwartin des Mellumrat e.V.  Foto: Mellumrat

02.04.2015 Strand-Müll-Box Angespülter Müll am Strand verschandelt nicht nur das Landschaftsbild, sondern ist auch eine ernsthafte Gefahr für die Tiere im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Auf Wangerooge stehen deshalb seit Ende März Strand-Müll-Boxen zur Sammlung dieser unerwünschten Strandfunde bereit. mehr »
Hund scheucht einen Schwarm Austernfischer auf. Foto Bodo Kiefer

"Der will nur spielen"?? Ein Hund scheucht einen Schwarm Austernfischer auf. Foto: Bodo Kiefer

28.03.2015 Hunde, Anleinpflicht Für Zehntausende Brutpaare von See- und Küstenvögeln ist das Wattenmeer in den kommenden Wochen Kinderstube für ihren Nachwuchs. Insbesondere für die zahlreichen Bodenbrüter in offener Landschaft, wie z.B. Sandregenpfeifer oder Austernfischer, keine einfache Zeit, in der sie zahlreichen Gefahren weitgehend schutzlos ausgesetzt sind. Umso wichtiger ist es, die Anleinpflicht für Hunde zu beachten und auf den gekennzeichneten Wegen zu bleiben. mehr »
Mitarbeiter/innen der ehrenamtlichen Nationalparkwacht im Landkreis Aurich und der Nationalparkverwaltung trafen sich in Norden

Mitarbeiter/innen der ehrenamtlichen Nationalparkwacht und der Nationalparkverwaltung beim Saison-Auftakt-Treffen. Foto: Nationalparkverwaltung

20.03.2015 Ranger, Nationalpark-Wacht Im Mittelpunkt des Treffens der ehrenamtlichen Nationalparkwacht standen aktuelle Themen und Projekte. Zwei neue Betreuer für den Dollart wurden in den Kreis aufgenommen. mehr »