Niedersächsisches Wattenmeer

Herzlich Willkommen im Niedersächsischen Wattenmeer! Das Wattenmeer vor der niedersächsischen Nordseeküste ist seit 1986 als Nationalpark geschützt. 1993 wurde es von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. Mit der Anerkennung des deutsch-niederländischen Wattenmeeres als UNESCO-Weltnaturerbe 2009 wurden schließlich die jahrelangen erfolgreichen Schutzbemühungen belohnt.
Strandwanderer auf Borkum

Pressemitteilungen

Naturerfahrung "Blinde Raupe" im Watt

Auch für Wattwanderungen sollen neben bewährten Naturerlebniselementen (z.B. die „blinde Raupe“) neue Bausteine entwickelt werden. Foto: Nationalpark-Haus Juist

08.01.2015 Umweltbildung Mit Unterstützung der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung erweitert das Nationalpark-Haus auf Juist sein Angebot um die gesellschaftlich politische Dimension im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung. mehr »
Ein Trupp Ringelgänse im Flug

Ringelgänse und andere Wintergäste im Wattenmeer dürfen nicht durch Feuerwerk gestört werden. Foto: Reno Lottmann

 

28.12.2014 Feuerwerk Für wild lebende Tiere sind Böller und Raketen der reinste Horror. Im Wattenmeer-Nationalpark sind Feuerwerke streng verboten. Darüber hinaus gilt der Appell, in der Nachbarschaft des Schutzgebietes und Weltnaturerbes freiwillig darauf zu verzichten. mehr »
Teilnehmer der Auszeichnung von Nationalpark-Partnern vor der Seefelder Mühle. Foto: Nationalparkverwaltung

Im Vordergrund die „ausgezeichneten“ Partner mit Peter Südbeck, von links nach rechts: Cornelia Iber-Rebentisch und Anke Coldewey (Seefelder Mühle), Peter Südbeck (Leiter der Nationalparkverwaltung), Susanne Otten (FeWo Agentur Otten), Patrick Hollmann (AWO SANO Nordsee gGmbH)

im Hintergrund von links nach rechts: Birgit Fasting (Nationalparkverwaltung), Ulrich Judick (Nakuk- Das Friesische Landhotel), Amke Behrends (Nordsee GmbH), Markus Bünnemeyer (Evangelischer Jugendhof Spiekeroog), Arno Ulrichs (IHK Ostfriesland, Emden, Papenburg), Rüdiger von Lemm (Erlebnisstation Sehestedt), Thomas Vodde (Kurverwaltung Juist), Jörn Wrede (Mellumrat e.V.) Foto: Nationalparkverwaltung

05.12.2014 Nationalpark, Partnerinitiative, Biosphärenreservat Das Partnernetzwerk für den Nationalpark und das Biosphärenreservat Niedersächsisches Wattenmeer wächst weiter. Im Rahmen des Treffens der Partnerinitiative in der Seefelder Mühle in Stadland (Wesermarsch) überreichte Nationalpark-Leiter Peter Südbeck gestern vier neuen Partnern die Zertifizierungs-Urkunden. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Tagungsband Nationalparksymposium 2014

Tagungsband Nationalparksyposium 2014 | © LKN-SH

06.01.2015 Zum Nationalparksymposium 2014 ist jetzt der Tagungsband erschienen mehr »
Ein Trupp Ringelgänse im Flug

Ringelgänse und andere Wintergäste im Wattenmeer dürfen nicht durch Feuerwerk gestört werden. Foto: Reno Lottmann

 

28.12.2014 Feuerwerk Für wild lebende Tiere sind Böller und Raketen der reinste Horror. Im Wattenmeer-Nationalpark sind Feuerwerke streng verboten. Darüber hinaus gilt der Appell, in der Nachbarschaft des Schutzgebietes und Weltnaturerbes freiwillig darauf zu verzichten. mehr »
Seehunde © Casper Tybjerg, TTF, Fisheries and Maritime Museum Esbjerg

Seehunde © Casper Tybjerg, TTF, Fisheries and Maritime Museum Esbjerg

01.11.2014 Seehunde Nach Mitteilung der trilateralen Seehundexpertengruppe ist 2014 zwar kein Rekordjahr für den Seehundbestand, der aber - trotz leichtem Rückgang um weniger als 1% im Vergleich zum Vorjahr - weiterhin als sehr solide bezeichnet werden kann. mehr »
Weltnaturerbe Wattenmeer

Weltnaturerbe Wattenmeer | © Stock/LKN-SH

mehr »
Seehund

Seehund | © M. Stock / LKN-SH

Seehunde mehr »