Mit dem Hund im Nationalpark

"Darf ich meinen Hund in den Nationalpark mitnehmen?" ist eine häufig gestellte Frage. Antwort: Ja, Ihr Hund darf mit - aber nur, wenn Sie ihn immer an der Leine halten.
Hund an der Leine im Nationalpark

Im Nationalpark steht der Schutz der wild lebenden Tiere im Vordergrund. Vögel nehmen Hunde instinktiv als Feind wahr und reagieren mit Flucht. Das bedeutet: Brutvögel ducken sich mit Herzklopfen an den Boden, entfernen sich vom Nest oder kreisen aufgeregt über dem Brutplatz. Bis sich der Hund wieder entfernt hat, ist das Brutgeschäft - Eier oder Küken wärmen, schützen, Küken füttern - unterbrochen. Je nach Dauer und Häufigkeit der Störung kann das fatale Auswirkungen auf den Bruterfolg haben.

Rastvögel, die vor Hunden fliehen, verbrauchen dabei mühsam angefressene Energie, die sie für den anstrengenden Weiterzug in ihre Brut- oder Überwinterungsgebiete dringend benötigen. Und bis die Störung vorbei ist, können sie auch nicht weiterfressen.

So lange der Hund dicht neben Frauchen oder Herrchen auf dem Wanderweg bleibt, fühlen die Vögel sich sicher. Da jeder - auch noch so gut erzogene Hund - einen natürlichen Jagdtrieb hat oder auch einfach mal im größeren Radius herumschnüffelt, ist es unabdingbar, alle Hunde im Nationalpark immer an der Leine zu halten.

Leider gehören frei laufende Hunde zu den häufigsten Störungen im Nationalpark. Seien Sie ein Vorbild für Uneinsichtige. Leinen Sie Ihren Hund immer an und sprechen Sie andere Hundebesitzer an, die sich nicht an die Leinenpflicht halten.

Erkundigen Sie sich bei den Touristik-Einrichtungen Ihres Urlaubsortes nach Hundestränden oder anderen Freilaufflächen, an denen Ihr Hund sich austoben darf.

Hier finden Sie Informationen zu Hundestränden und weitere nützliche Infos zum Urlaub mit Hund an der ostfriesischen Küste und auf den Inseln.

Regelungen außerhalb des Nationalparks

Deiche: Die Landesschutzdeiche gehören nicht zum Nationalpark. Hier gilt das Nds. Deichschutzgesetz bzw. die Regelungen der Deichbände. Zum Schutz der Deichschafe dürfen Hunde in der Regel auf dem Deich nicht mitgeführt werden (auch nicht angeleint).

Ortschaften: Mit Rücksicht auf alle Erholungssuchenden gibt es in vielen Ortschaften,vor allem in den kleinen Inseldörfern, Regelungen der Gemeinde zum Mitführen bzw. Anleinen von Hunden. Bitte erkundigen Sie sich vor Ort nach den örtlichen und zeitlichen Regelungen.