31 Beiträge der Kategorie "Naturschutz"

  • news
  • Naturschutz
  • | Schleswig-Holstein

Aktuell: Vogelgrippe an der Schleswig-Holsteinischen Westküste

Seit Ende Oktober 2020 sterben an der Schleswig-Holsteinischen Westküste ungewöhnlich viele Wildvögel. Ursache ist die hochpathogene aviäre Influenza, auch Geflügelpest oder Vogelgrippe genannt. Es ist eine durch Viren verursachte, anzeige- und bekämpfungspflichtige Tierseuche, die bei gehaltenen Vögeln und Wildvögeln nach teilweise schweren Erkrankungs­erscheinungen zu massenhaftem Verenden führen kann.

Tote Nonnengans
  • news
  • Naturschutz
  • | Niedersachsen

Aktuelle Informationen zur Vogelgrippe im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Im Bereich der niedersächsischen Küste wurde seit Anfang November 2020 eine erhöhte Sterblichkeit unter Wasservögeln beobachtet, die nach veterinärmedizinischen Untersuchungen der Vogelgrippe zuzuordnen sind. Nach dem Jahreswechsel flaute die Zahl der Totfunde deutlich ab, im April wurden aber vor allem am Dollart wieder eine auffallende Zunahme gemeldet. Betroffen ist nach wie vor insbesondere die Weißwangengans.

Rastende Weißwangengänse

Maskottchen Freddi über Nationalpark-Regeln

Der Austernfischer Freddi berichtet als Maskottchen des Nationalparks Hamburgisches Wattenmeer über die dort geltenden Regelungen.

  • news
  • Naturschutz
  • | Niedersachsen

Kleiner Umweg zugunsten der Gänse und der Landwirtschaft

Geänderte Wegeführung am Störtebekerdeich: Vorübergehende Umleitung zwischen Greetsiel und Norden für die ungestörte Rast von Meeresgänsen

Weißwangengänse
  • Wissen
  • Nationalpark
  • Schleswig-Holstein

Sensibilisierung

Dem LZV Sylt wurde ein Projekt zum Thema Plastik-Müll im Meer bewilligt, das auf das immense Potential von Müllvermeidung und Recycling hinweisen will. Mithilfe eines Kunststoff-Recycling-Mobils konnten die Teilnehmenden selbst aus Kunststoffmüll Lineale fertigen. Zwei Sylter Schulen waren einbezogen.

Plastikmüll
  • Wissen
  • Nationalpark
  • Schleswig-Holstein

Nationalparkbetreuung online

Die Schutzstation Wattenmeer möchte eine Datenbank für die verbandliche Schutzgebietsbetreuung aufbauen.

Strandbrüter schützen!

Strandbrüter sind insbesondere während der Brutzeit vielfältigen Gefahren ausgesetzt. Störungen durch Menschen passieren häufig unabsichtlich und von diesen unbemerkt, dennStrandbrüter sind klein und eher unauffällig.

Titel Faltblatt Strandbrüter schützen
  • news
  • Pressemitteilung
  • | Niedersachsen

Vorbereitungen für die Renaturierung einer Salzwiese westlich des Fähranlegers Neßmersiel starten

Mit dem Ausbau der Offshore-Windparks ist auch die Verlegung von Kabeln durch das Wattenmeer verbunden, um den Strom an Land zu bringen. Die dadurch entstehenden Eingriffe in die Natur müssen von den ausführenden Firmen kompensiert werden. Aktuell wird die Renaturierung einer Salzwiese westlich von Neßmersiel vorbereitet.

  • Wissen
  • Naturschutz
  • Niedersachsen

Strandbrüter-Schutz

Durch intensive Maßnahmen zur Lenkung und Information von Besucherinnen und Besuchern gelingt es, den Bruterfolg bedrohter Strandbrüter-Arten im Nationalpark zu verbessern.

Seeregenpfeifer. Foto André Kramer
  • Wissen
  • Nationalpark
  • Schleswig-Holstein

Betreuung

Der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer wird von hauptamtlichen Rangern (dem Nationalpark-Dienst), ehrenamtlichen Nationalpark-Warten und Naturschutzverbänden betreut. Zwischen ihnen besteht eine gute Zusammenarbeit, sie treffen sich regelmäßig, um ihre Aktivitäten abzusprechen und zu organisieren.

Ranger Wolfgang Förster-Hahn