Aktuelles aus dem Wattenmeer

  • news
  • Aktuell
  • | Niedersachsen

Die Watten-Agenda 2.0 feiert drei Jahre grenzübergreifende Zusammenarbeit

Abschlussveranstaltung des INTERREG V A-Projektes Watten-Agenda 2.0 in Groningen: Mit der Watten-Agenda 2.0 entstand eine umsetzungsorientierte Struktur der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in der Wattenmeerregion. Der Schwerpunkt lag auf einem nachhaltigen und wertschätzenden Tourismus zur Erhaltung und zum Schutz des Weltnaturerbes.

Watten-Agenda 2.0 Abschlussveranstaltung
  • news
  • Pressemitteilung

Qualitätsmanagement nach neuen Standards

Mit einer neu bearbeiteten Fachpublikation zu Qualitätskriterien und -standards unterstützt Nationale Naturlandschaften e. V. die Nationalparkverwaltungen bei der Sicherung und Verbesserung des Qualitätsmanagements in ihren Gebieten.

Luftbild Scharhörn & Neuwerk
  • news
  • Pressemitteilung
  • | Schleswig-Holstein

Zwölf Monate gefiederte Vielfalt

Nationalpark-Themenjahr 2022 „Vogelzug im Wattenmeer“ startet mit Exkursionen

Schneeammern und Ohrenlerchen sind Wintergäste in den Salzwiesen des Nationalparks
  • news
  • Fische
  • | Niedersachsen

Besonderer Meeresbewohner auf Juist gefunden

Das Nationalpark-Jahr begann mit einer besonderen Entdeckung auf Juist: Ein Strandwanderer fand einen 80 cm langen Mondfisch.

Ein Mondfisch am Strand der Insel Juist
  • news
  • Pressemitteilung
  • | Niedersachsen

Sternenhimmel statt Böller und Raketen

Im Nationalpark Wattenmeer sind Feuerwerke tabu. Dafür bietet das Weltnaturerbe zum Jahreswechsel einen besonders stimmungsvollen Sternenhimmel – nachhaltig und kostenlos.

Sternenhimmel über Spiekeroog
  • news
  • Pressemitteilung
  • | Schleswig-Holstein

Forschende sehen Weltnaturerbe Wattenmeer durch den Klimawandel ernsthaft bedroht

Internationales Wissenschaftssymposium spricht Empfehlungen zum Schutz von Ökosystem und Biodiversität aus.

Der Leuchtturm von Westerhever steht inmitten des Weltnaturerbes Wattenmeer, dessen Zustand Inhalt des Wissenschaftssymposiums war.
  • news
  • Forschung

Herausforderung Klimawandel

Für die Nationalparkverwaltung als Hauptorganisatorin ist es eine große Sache: Die 15. Ausgabe des Internationalen Wissenschaftlichen Wattenmeersymposiums (International Scientific Wadden Sea Symposium, kurz ISWSS), findet an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste statt, und zwar in Büsum. Seit Wochen ist das viertägige Treffen von Wattenmeerforschenden ausgebucht – „darüber freuen wir uns natürlich“, sagt Marina Sanns aus der Tönninger Verwaltung.

Klimawandel
  • news
  • Biosphärenreservat

Weiterer Schritt zum Ziel

Husum, Pellworm und die Hallig Nordstrandischmoor (inklusive Fahrt mit der Lorenbahn) waren Zielorte der Tagung des Nationalkomitees der deutschen Biosphärenreservate Ende Oktober.

Nationalkomitee der deutschen Biosphärenreservate
  • news
  • Nationalpark
  • | Schleswig-Holstein

Comeback der Junior Ranger

Seit Frühjahr 2020 hatte es wegen Corona fast keine Treffen gegeben, aber nun sind wir wieder unterwegs! Natürlich haben wir die aktuelle Situation immer im Blick und halten uns an die Hygieneregeln!

Picknick-Pause
  • news
  • Pressemitteilung
  • | Niedersachsen

Start einer einzigartigen Schüler-AG: Die Alpenrobben

Die Alpenrobben, das sind 28 Schüler*innen aus Deutschland und Österreich, die zwei Jahre intensiv zusammenarbeiten. Sie leben im oberen Mölltal und in Ostfriesland – im Nationalpark Hohe Tauern und am Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Sie wollen die Besonderheiten beider Nationalparks entdecken, sich über die Landesgrenzen hinweg vernetzen und in loser Folge von ihren Ideen und Erlebnissen berichten.

Alpenrobben